Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3377
  • Rubrik :: News Events :: Jahresrückblick

    Ab dafür! Ein kleiner Jahresrückblick 2005

    Niemand weiß heute, während ich diese Zeilen schreibe, wie es um Deutschland stehen wird, wenn Sie diese Zeilen lesen. Ist Angela Merkel dann tatsächlich die erste Kanzlerin der Republik? Regiert uns überhaupt jemand? Kommt Stoiber oder geht Stoiber oder bleibt er, wo der Pfeffer wächst bzw. da, wo Müller-Milch und Weizenbier fließen, obwohl ihn da auch keiner mehr haben will? Das aktuelle politische Berlin ist nur noch philosophisch zu erklären, am besten beschrieben wohl in den Worten des ostwestfälischen Weisen Konfusion: „Mau-Mau kann man nicht nach Mensch-ärgere-dich-nicht-Regeln sp... [weiter lesen]

    15.12.2005 - News Events | Jahresrückblick

    Ab dafür! –

    der satirische Jahresrückblick von Bernd Gieseking 2009 Insgesamt betrachtet war 2009 ein Spitzenjahr in der Geschichte der Bundesrepublik. 20 Jahre Mauerfall, 60 Jahre BRD, 2.000 Jahre Schlacht am Teutoburger Wald. Und es geht endlich wieder aufwärts – mit der Krise! Die läuft richtig gut. Das ist jetzt ein kleines Problem für die Optimisten. Die haben es natürlich schwer in schweren Zeiten. Die stehen jetzt alleine da und die ersten gehen zum Psychiater. Allen voran die SPD. Für manche Optimisten zählt die SPD noch zu den aussterbenden Arten. Restlos ausgestorben sind in Deutschland se... [weiter lesen]

    15.12.2009 - News Events | Jahresrückblick

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Musik

    Ab geht die Post – oder: Ist der Zug schon abgefahren?

    Zugegebenermaßen ist die Überschrift kaum mit Musik in Verbindung zu bringen – noch nicht. Denn Bands, bei denen die Post abgeht, kennen wir alle, und weitere will ich heute vorstellen. Dazu möchte ich über ein musikalisches Kinderprojekt berichten, das sich zum Renner entwickeln wird. Also los! Einiges ist dabei festgemacht an einem einzigen Musiker, an Stefan Maria Glöckner. Sein privater Rückzug auf das Maifeld scheint seiner Kreativität den letzten Kick gegeben zu haben. „Eigentlich bin ich ja ein Singer und Songwriter“, meint Glöckner. Und das anscheinend universal, denn... [weiter lesen]

    15.12.2008 - Themen-Fokus | Musik

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Rhein-Main

    Abbau, Rückbau, Umbau – Pariser Hoftheater wieder offen

    Ein Jahr lang mussten die Freunde des Pariser Hoftheaters auf das gewohnte Ambiente verzichten. Gelangweilt haben sich die Verantwortlichen des Theaters in dieser Zeit allerdings nicht. Auch wenn nicht selbst gebaut wurde, hielten Abbau, Rückbau, Umbau, Neukonzeptionierung, Finanzierungsprobleme und vieles mehr die Organisatoren auf Trab. Doch nun endlich kann das Publikum wieder auf den Gartenstühlen Platz nehmen, um dem Programm zu folgen. Zwar ist der Bau noch nicht abgeschlossen. Doch man blickt erwartungsvoll in die Zukunft und ist zufrieden mit den sichtbaren Zeichen der „Potenzial... [weiter lesen]

    15.12.2009 - Szenen Regionen | Rhein-Main

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Variete

    Abenteuerland

    Unter dem Motto „Komm mit ins Abenteuerland“ entführte der Entertainer CHRIS bei den „Sternen der Nacht“ 2003 als Peter Pan in eine Welt, die märchenhafter nicht sein konnte. Vom 20. April bis 18. Mai 2003 verwandelte sich die Bühne der Stadthalle Gersthofen bei Augsburg in ein überdimensionales Kinderzimmer, von dem die Reise ins berühmte Nimmerland startet. Von den Erwachsenen längst vergessen, birgt das geheimnisvolle Land mit seinen Nixen, Piraten und Indianern eine Welt, in der man für immer ein Kind sein kann und der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. In Beglei... [weiter lesen]

    15.06.2003 - Themen-Fokus | Variete

    Rubrik :: Services | Tipps :: Management

    Abgestürzt - Unfallversicherung für Künstler

    Imposant hängt das rote Tuch mitten im Saal des Kulturzentrums. Die Musik beginnt und die Künstlerin schwingt sich leicht in die Höhe ... eine atemberaubend erotische Show beginnt, von der sich auch der Haken an der Decke inspirieren lässt, indem er ganz weich wird und reißt. Den Rest kann sich dann jeder denken: Drei Wochen Krankenhaus, vier Monate Krücken und Gips, ein Jahr Rehabilitation ... ein Horrorszenario für jeden Künstler oder Artisten. Die Einnahmen brechen weg, die Kontakte werden weniger und eine neue Einnahmequelle lässt sich auf die Schnelle auch nicht finden. Deshalb sollte jed... [weiter lesen]

    15.06.2007 - Services | Tipps | Management

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Variete

    Abschied mit Rosen und Tränen

    Nun ist es eine traurige Tatsache: Deutschland hat sein ältestes und vorübergehend einziges Varieté verloren; das Hansa-Theater ist und bleibt (vorerst) geschlossen. Am 1. Januar öffnete sich nicht das Rollgitter am Steindamm 17 in Hamburgs Problemviertel St. Georg, keine Artistencampings stehen mehr auf dem nach wie vor nutzbaren Parkplatz an der Bremer Reihe. Bis zuletzt hatte das Hansa artistisch hochwertige Varietékunst geboten, so wie Theater-Chefin Telse Grell im Juni den Freunden des Hauses (und es gab viele Solidaritäts- und Betroffenheitsbriefe!) versprochen hatte, den „Stammgäs... [weiter lesen]

    15.03.2002 - Themen-Fokus | Variete

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Österreich

    Abschied von einem Großen der Kleinkunst

    Gerhard Bronner, Musiker, Kabarettist, Autor und „lebende Legende“ der „goldenen Zeit des Wiener Cabarets“ ist im 85sten Lebensjahr verstorben. Die politische Ausrichtung des „namenlosen Ensembles“ war tendenziell antikommunistisch, was auch Franz Josef Strauß gefiel. Er erinnerte sich 1964 in einer ZDF-Diskussion zwischen Politikern und Mitgliedern der Lach- und Schießgesellschaft „er habe mal eine sehr gute Kabarettszene gesehen … in Österreich! Da sei gezeigt worden, wie gefährlich es ist, in Ostblockländer zu reisen. So was müsse auch mal ges... [weiter lesen]

    15.03.2007 - Szenen Regionen | Österreich

    Rubrik :: Szenen Regionen :: München

    Abschied von einer Institution

    Am 23. Januar 1976 begann die Geschichte des Theaters Heppel & Ettlich in München-Schwabing. Henny Heppel und Wolfgang Ettlich zog es entgegen dem allgemeinen Trend, der viele Linke nach Berlin lockte, nach München. Im Laufe der Jahre wurde ihre Kleinkunstbühne in der Kaiserstraße zum soziokulturellen Biotop. Historische Bedeutung kommt dem Etablissement schon deshalb zu, weil sich dort der jetzige Oberbürgermeister der Stadt, Christian Ude, seine ersten Sporen als Kabarettist verdiente. Missfits, Piet Klocke, Helge Schneider, Günther Jauch und Doris Dörrie sind weitere arrivierte Künstler, di... [weiter lesen]

    15.03.2009 - Szenen Regionen | München

    Abschied – oder was wir künftig bestimmt vermissen werden

    In der letzten Ausgabe konnten wir noch ein paar Neuzugänge in der Münchner Kleinkunstszene vermelden. Doch so, wie die Neueröffnungen kommen, gehen die etablierten Lokale oder ihre hoffnungsvollen Nachfolger. Nach nicht einmal einem Jahr muss das Rohrer & Brammer die Segel streichen. Das Lokal war ein Hoffnungsschimmer am Horizont, als das Traditionshaus Heppel & Ettlich die Pforten schloss. Fast nahtlos übernahmen die beiden Frauen die Lokalität und sie etablierte sich zu einem Treffpunkt für die Kleinkunstszene der Stadt. Doch hinter den Kulissen gab es wohl Ärger mit einem Partner, was nun... [weiter lesen]

    15.06.2010 - Szenen Regionen | München

    Abschied, Umzug, Neuausrichtung

      Die Krise scheint auch die Kabarett- und Comedy-Szene erreicht zu haben: Das Heppel & Ettlich drehte zum Abschluss noch einmal richtig auf. Plötzlich gab es neben den gewohnten Events zusätzlich Musik-Veranstaltungen der Swing-Gemeinde. Mal sehen, ob wir an gewohnter Stätte künftig doch noch kulturelle Highlights erwarten können. Die nächste Hiobsbotschaft aus Schwabing: Für Jörg Maurers Unterton in der Kurfürstenstraße fiel der letzte Vorhang. Aber, wie heißt es so schön, in jedem Ende ist auch ein Neuanfang, und so konnte das theater … und so fort, dem nach 10 Jahren im Glockenbackvi... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Szenen Regionen | München

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Berlin

    Abschiede und Neuanfänge

    Es wird uns fehlen in Berlin, das „corbo“, die Kleinkunstbühne, die Lisa Zenner und dieFENDEL (Bild) seit sechs Jahren in Treptow betrieben haben. Mitte des Jahres läuft der Mietvertrag aus, der Hamburger Vermieter hat beschlossen, ihn nicht mehr zu verlängern, weil er dort lieber ein reines Café/ Restaurant haben möchte. Das Programm läuft noch bis Ende April 2016 und endet mit den Abschlussfeiern der CORBONALE am 29. und 30. April. Die beiden Macherinnen laden ihre Gäste ein, die letzte Saison zu genießen, suchen dringend nach einem Nachmieter ab Mai 2016 - bei Interesse direkt b... [weiter lesen]

    08.04.2016 - Szenen Regionen | Berlin

    Rubrik :: Preise | Ausschreibungen :: Ausschreibungen | Wettbewerbe

    Absurder Wortwitz und weise Momente der Erkenntnis

    „Offene Bühne“ im Kolpingsaal Andernach soll sich dauerhaft etablieren Gelungene Premiere der Offenen Comedy-Bühne im Andernacher Kopingsaal Zum ersten Mal fand Ende November im Andernacher Kolpingsaal die Offene Bühne statt. „Wir möchten, dass die Offene Bühne ein Experimentierfeld für junge Comedians wird“, erklärt Organisatorin Ellen Walter das Prinzip der Show. Hier dürfen sich Talente und Newcomer ebenso ausprobieren wie Lokalmatadore und alte Hasen. Ellen Walter ist optimistisch: „Wir wollen eine Kontaktbörse für die Comedy-Szene werden. Und das scheint auch... [weiter lesen]

    15.12.2008 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Niederlande

    Ach, wir Holländer

    Die holländische Bühne wartet noch auf die ersten Schröder-Witze . Inzwischen stehen die jährliche Wettbewerbe in Groningen (für Studenten) und Rotterdam  bevor. Ihr Korrespondent hat die Ehre in der Maasstadt mit dabei zu sein als Jury-Mitglied. Daß sich auch außerhalb des Theaters viel humorvolles tun kann bewies die bemerkenswerte Ausstellung  Hallo Nachbar!…Dag Buurvrouw! in einem Amsterdamer Universitätsraum: Deutsch-niederlandische Beziehungen im Spiegel der Karikatur. Was vielleicht am meisten überrascht, ist daß die Deutschen unsere Vorurteile nur allzu gut kennen und inzwischen ... [weiter lesen]

    15.12.1998 - Szenen Regionen | Niederlande

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Köln-Bonn

    Achim Knorr

    Man kennt ihn inzwischen aus der WDR-Serie „Nightwash". Achim Knorr ist einer dieser ganz entrückten Künstler, ein Meister der kleinen ausgefeilten Episoden. In seinen Programmen reihen sich musikalische Humoresken, pantomimische Kunststücke und unglaubliche Wortspielereien zwanglos in eine absurde Dramaturgie. Knorr greift zur Gitarre, läßt gewichtige Adler reimhaft stürzen und interpretiert mal eben die Geschichte der Pferdedressur neu. Er plündert Sportreportagen, Fremdsprachenbücher und James-Last-Platten. Was er aus diesem Material herauswuchtet, nennt er selbst „Cross-over-Co... [weiter lesen]

    15.06.2002 - Szenen Regionen | Köln-Bonn

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Strassentheater

    Achtung, Politik!

    Ein großer Holzkasten mit Glasfassade, eine Art Schaubude, abgestellt auf einem öffentlichen Platz, die Frontseite der Straße zugewandt. Wer daran vorbeigeht, fragt sich zwangsläufig, was drinnen wohl vorgeht. Man muss aber nah herangehen um etwas zu erkennen, denn die Scheiben sind getönt. Auf den Holzbänken im Innern mögen etwa achtzig Zuschauer Platz finden. Für die neugierigsten Passanten werden sie während der Aufführung selbst zum Spektakulum. Für das Publikum drinnen aber wird die Stadt selbst zum Schauspiel. Ist sie groß genug, um Passanten Anonymität zu bieten, lassen so manche von ih... [weiter lesen]

    15.12.2008 - Themen-Fokus | Strassentheater

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Variete

    Adrian Mathias alias Mr. Wow

    Der Beat pulsiert lautstark. Drei knallrote Diabolos werden rasant durch die Luft gewirbelt, schneller als das Auge sehen kann. Perfektes Timing und außergewöhnliche Tricks hat er auf Lager. Mr. Wow lässt seine Diabolos rotieren, hüpfen, springen, tanzen und versprüht dabei pure Lebensfreude und Energie, die sich unmittelbar auf das Publikum überträgt. Der dynamische Artist Adrian Mathias lernte sein Handwerk an der staatlichen Artistenschule in Berlin. Neben dem Pop-Beat versteht er sich aber auch auf leise und klassische Töne als Musiker. Der Kontrabass ist für Adrian Mathias nicht nur ein a... [weiter lesen]

    15.09.2008 - Themen-Fokus | Variete

    Rubrik :: News Events :: AgenturNews

    Agentur nett-artists

    CORINNA WENZEL-SCHWARZ ,  das Schwäbische Urgestein der Deutschen Frauenkabarett-Szene , präsentiert ab Juni 2000 ihr neues Programm :  „ Da könnt’  ja jeder komm’ ... !“ MARK’n’SIMON   Ein Höhepunkt des diesjährigen Tournéejahres ist sicher ihr grosser Live-Auftritt beim rennomierten , internationalen Comedyfestifal in Montreux ! Dort sind sie am 27. Mai ‘ 00 im Casino / Montreux zu erleben , ebenso  beim grossen Open-Air--Maschseefest in Hannover am 28. Juli 2000 . GALAHAD , die  Top-Irish-Folk-Formation aus Dinslaken , hat ihr neues Album vorgelegt ... [weiter lesen]

    15.06.2000 - News Events | AgenturNews

    Agentur Anne Gress

    Neu : Didi Saxer, ein kabarettistischer Zauberer, mit seinem aktuellen Programm „ Ausgetrixt - ein verblüffend kabarettistisches Zauber-Solo“. Es ist eine verrückte Mischung aus Zauberei, Kabarett und Stand-Up-Comedy. Premieren: Christian Habekost im Dezember 1999 mit „Dialektisch g’sehe“, einem kurpfälzisch satirischen Highmatabend in der Mannheimer Klapsmühl’. Außerdem liegt seine neue CD vor: Christian Habekost ( Chako) live und direkt. Preise/ Plazierungen: - Frederic Hormuth mit seinem Soloprogramm „Kabarazzo“ : 1. Platz Kabarett Kaktus Münc... [weiter lesen]

    15.12.1999 - News Events | AgenturNews

    Agentur Heidrun Abels / Freiburg

    Premiere: Mit dem neuen Programm "VOLLGAS - 15 JAHRE HARDCORE A CAPPELLA" feiern die U-Bahn-Kontrollöre ihr Jubiläum. Die fünf hochmusikalischen Verrückten treten mit ihrer neuen Show kräftig aufs Pedal. Sie präsentieren die besten Kracher aus vier Programmen und schicken jede Menge neues Material ins Rennen. In einer unglaublichen Mischung aus perfektem Satzgesang, unermesslichem Blödsinn, Mut zur Hässlichkeit und Selbstironie, schaffen es die Kontrollöre immer wieder Neues und Ungewöhnliches auf die Bühne zu bringen. Eine ihrer besten Fan-Komplimente: "Ich find a cappella ja eigentlich doof,... [weiter lesen]

    News Events | AgenturNews
    Vorwärts Ergebnis 321 bis 340 von 3376  Seite: << 16 17 18 19 20 >> Vorwärts