Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • Rubrik :: Szenen Regionen :: Berlin

    Aktuelle Kritik: „Angies Sonntagssalon“ in der Komödie am Kurfürstendamm

    Nie spürt man das Alter des alten Berliner Westens so deutlich, als wenn man dort vor einer Bühne sitzt, auf der eine Berliner Bühnenshow aus dem Umfeld der Lesebühnen abgehalten wird. Zum Beispiel bei „Angies Sonntagssalon“ in der Komödie am Kurfürstendamm. Schon seit Jahren exportiert das Kreuzberger Mehringhoftheater – eine Heimstätte der alternativen Szene – seinen traditionellen kabarettistischen Rückblick „Jahresendzeitprogramm“ mit Christoph Jungmann als Angela Merkel (siehe Haupttext) hierher. Im Wahljahr wurde nur für diese Bühne ein Ableger mit dem... [weiter lesen]

    30.12.2013 - Szenen Regionen | Berlin

    Aktuelle Kritik: „Caveman“ in der Berliner „arena“

    Wo liegt eigentlich die Grenze zwischen Kunst und Kleinkunst? Und wie unterscheidet sich Theater von Comedy? Wenn es nach dem Publikum geht, manchmal gar nicht. In der deutschen Erstaufführung des Broadway-Erfolgs „Caveman“ von Rob Becker sitzt jedenfalls jeden Abend ein typisches Kabarett-, und Comedypublikum. Ob das an der Regisseurin Esther Schweins liegt? Immerhin wurde die Schauspielerin durch ihre Mitwirkung bei „RTL Samstag Nacht“ bekannt. In Berlin hat sie nun das Ein-Personen-Stück über den Neandertaler im Mann inszeniert. Dieser (Kristian Bader) steht mit Sack... [weiter lesen]

    15.09.2000 - Szenen Regionen | Berlin

    Aktuelle Kritik: „Der helle Wahnsinn“ im Wintergarten

    Das erste Bild ist schon mal ein Knaller. Eine trübe Halle mit staubigen Wänden und abgeblätterter Farbe. Auf Pritschen liegen verrenkte Körper in schäbiger Anstaltsbekleidung. Als düstere Theatermusik im Stil von Tom Waits einsetzt, erheben sie sich zu einer Art Zombieballett. In der Mitte ein Mann mit irrem Blick, Rasputinbart- und in Zwangsjacke. Wir befinden uns „in einer Berliner Irrenanstalt zwei Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs“. Das erwähnte Regisseur und Autor Markus Pabst bei der persönlichen Begrüßung vor dem Vorhang. Dann steigert sich der Tanz in eine präzise, vi... [weiter lesen]

    08.08.2014 - Szenen Regionen | Berlin

    Aktuelle Kritik: „Ediths Talentschmiede„ mit Ades Zabel ...

    „Ediths Talentschmiede„ mit Ades Zabel im „Quatsch Comedy Club„ Thomas Hermanns „Quatsch Comedy Club„ auf Pro7 hat großen Anteil an dem Comedy-Boom der letzten Jahre. Vor einiger Zeit ist Hermanns mit seiner Bühne von Hamburg nach Berlin gezogen und hat die Kellerbühne des Revuetheaters „Friedrichstadtpalast„ übernommen. Das hat von Anfang an funktioniert und - wie man nach einem Jahr sieht – es ist immer noch sehr charmant. Neben den aus dem Fernsehen bekannten Bunten Abenden mit Comedykünstlern aus dem ganzen Land, die der Hausherr häufig... [weiter lesen]

    15.09.2003 - Szenen Regionen | Berlin

    Aktuelle Kritik: „Keine Kunst“

    Auf der Bühne ist ja bekanntlich alles möglich: Da gibt es Klavierspieler, die singen oder Kabarettisten, die jonglieren. Eine neue Kombination bieten Michael Frowin und Thomas Quasthoff. Der Eine ist Kabarettist und der Andere ist Sänger im klassischen Lied- und Konzertbetrieb. Genauer: War es, bis er sich Anfang 2012 aus der Gesangsszene zurückgezogen hat. Beide haben sich gefunden und beschlossen, „Keine Kunst“ zu machen. In ihrem ersten gemeinsamen Programm gestalten sie zusammen mit Jochen Kilian am Flügel einen abwechslungsreichen und im besten Sinne klassischen Kabarettabend... [weiter lesen]

    05.04.2014 - Szenen Regionen | Berlin

    Aktuelle Kritik: „Lotti! Die Zitrone kehrt zurück“

    ... im Theater O-Ton-Art Verkörperungen von historischen Figuren können auf der Bühne zu gruseligen Widergängerrevuen werden, etwa Judy Winters „Marlene“. Oder zu masochistischen Scheiterexerzitien wie Desirée Nicks Darstellung von Florence Foster Jenkins. Merkwürdigerweise gelingen sie häufiger, wenn Darsteller für eine Rolle die Geschlechtergrenze überspringen müssen. Das war bei Eva Mattes’ Rainer Werner Fassbinder so, oder, in der kleinen Form, bei Ulrich Michael Heissig als Hildegard Knefs Zwillingsschwester Irmgard. Es ist auch so bei Tilly Creutzfeld-Jakob als Lotti Hu... [weiter lesen]

    27.10.2012 - Szenen Regionen | Berlin

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Stuttgart

    Aktuelle Kritiken: KOPFSPRUNG INS SOMMERLOCH!

    Das Staatstheater Stuttgart verabschiedete sich am Tag der Offenen Tür mit der Schlagerrevue „Ob es so, oder so, oder anders kommt..." von Harald Schmidt in die Sommerpause. Vom Willy Schneider-Medley aus den Fünfzigern – „Man müsste noch mal 20 sein", wirklich? – bis zu einem „bisschen Frieden" wurden die schönsten Schlager der letzten fünfzig Jahre durch den Satire-Wolf gedreht. Erstaunlich die musikalische Wandlungsfähigkeit von Hedi Kriegeskotte. Firmer, Koren, Radzei, Schreiber, Löffler & Band und Regisseur Eich verblüfften das Stuttgarter Publikum mit diesem... [weiter lesen]

    15.09.2003 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Rubrik :: Bücher | CDs | Software :: Software

    Aktuelle Verlosung: EUROZEICHEN € in 333 Schriften!

    Haben Sie entweder eine ältere Windows-Version (z.B. WIN 95) oder einen nicht mehr ganz so taufrischen Drucker? Dann gehören Sie sicher zu der relativ großen PC-Gemeinde, die sich seit dem 01. Januar 2002 bei Ihren Angeboten und Rechnungen mit dem Eurozeichen plagt und stets EURO ausschreiben müssen, wa ja nicht gerade professionell geschweige denn komfortabel ist.  Microsoft bietet zwar ein kostenloses Download mit über 1 MB Daten und 20 Minuten Downloadzeit an, aber funktioniert hat es z.B. in der TROTTOIR-Redaktion dann auch nicht. Außerdem wäre das Eurozeichen dann nur in WORD und nur in d... [weiter lesen]

    15.03.2002 - Bücher | CDs | Software | Software

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Puppenspiel

    Aktuelles: "Fantasius Pan"

    Ab dem 16. Oktober gibt es ein Wiedersehen mit dem fantastischen Märchen um den Puppenspieler Fantasius Pan im Düsseldorfer Marionettentheater. "Fantasius Pan", vor 20 Jahren von Anton Bachleitner erdacht und am 2. Dezember 1981 uraufgeführt, wurde zur Wiederaufnahme im Jubiläumsjahr nach heutigen Anforderungen bearbeitet. Seit der Sommerpause werden Figuren und Bühnenbilder in den hauseigenen Werkstätten aufgefrischt, neue Kostüme wurden in Auftrag gegeben und die Tonbänder auf heutigen Stand gebracht. Und schließlich wird bis zur Premiere noch eifrig geprobt... "Fantasius Pan" im Düsseldorfe... [weiter lesen]

    15.12.2001 - Themen-Fokus | Puppenspiel

    Rubrik :: News Events :: Blickpunkt

    Alexander Bach - Start spreadin' the Night!

    DAS PROGRAMM Eine Kleinstadt im Oberbergischen Land, in den Stunden zwischen Nacht und Morgen. Ein Mann steht auf einer menschenleeren Straße und versucht herauszufinden, wie er dorthin gekommen ist. Er erinnert sich an eine Zeit, in der die Nächte still und voller Geheimnisse waren. An den Großvater und an die Eleganz vergangener Tage. An trostlose Klassenfahrten und die erste Walkman-Generation. Beinahe alles ergibt in der Rückschau einen Sinn. Nur wie kommt man von »Bauhaus« und »Joy Division« zu Frank Sinatra? Und welche Rolle spielen »Die drei ???« in diesem spezialgelagerten Sonderfall? ... [weiter lesen]

    08.04.2016 - News Events | Blickpunkt

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Köln-Bonn

    Aliens und andere Immis

    Der Rheinländer – das wissen wir aus Jürgen Beckers „Biotop für Bekloppte“ oder Rainer Pauses „Tod im Rheinland“ – empfängt einen Teil seines Lebensnervs von den „Immis“, den Auswärtigen, die es aus irgendwelchen Gründen an den Rhein verschlagen hat. Römer, Franken, Franzosen, Preußen, amerikanische Besatzer wurden so allesamt Teil eines kollektiven Mythos, der bis heute fortlebt. Das Herbstprogramm an den rheinischen Kleinkunstbühnen zeigt dies überdeutlich, denn auch hier sorgen vielfach Gäste aus fremden, außerrheinischen Welten für die großen... [weiter lesen]

    15.09.2006 - Szenen Regionen | Köln-Bonn

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Rhein-Main

    Alix Dudel: „Frankfurt ist meine zweite Heimat“

      Offiziell ist sie in Hannover zu Hause, „aber Frankfurt ist meine zweite Heimat“, erklärt Alix Dudel. „Ich weiß, wen ich sehen möchte, wo ich meinen Kaffee trinke und wo mein liebstes Kino ist“, so die Sängerin. Jährlich vier bis sechs Wochen am Stück ist die sympathische Künstlerin im Tigerpalast engagiert, und das seit Herbst 1994. Auf der Geburtstagsfeier eines gemeinsamen Freundes lernte sie damals die Schauspielerin Maria Happel kennen. „Sie empfahl mich dann dem Tigerpalast, kurz darauf rief auch schon Johnny Klinke an und sah dann einen meiner Bühnenauftr... [weiter lesen]

    15.09.2008 - Szenen Regionen | Rhein-Main

    Rubrik :: Szenen Regionen :: München

    Alle Jahre wieder

    Wenn man zum Jahresausklang einen Blick auf die Kabarett- und Comedy-Programme wirft, findet sich dort zum Großteil entweder ein Weihnachts-Sonderprogramm, ein Jahresrückblick oder beides. So gibt Willy Michl die Isarindianer Weihnacht und Alle Jahre wieder heißt es auch bei Axel Hacke, der über Weihnachtsbäume und Geschenke philosophiert. Ganz anders dagegen der Weihnachtswunsch von Monika Gruber: via Facebook rief sie dazu auf, „Bitte kauft mehr in kleinen Läden am Ort und nicht bei Online-Reisen“. Damit traf sie den Nerv der Zeit und mitten in die Herzen der ortsansässigen Unter... [weiter lesen]

    30.12.2014 - Szenen Regionen | München

    Rubrik :: News Events :: Messen | Kulturbörsen

    Alle Termine auf einen Blick: 25. Internationale Kulturbörse Freiburg

    Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events   Termin                              04.02.2013 – 07.02.2013 Öffnungszeiten der Fachmesse                                         Di., 05.02.13 – Do., 07.02.13, täglich 10.00 – 18.00 Uhr Live-Auftritte                     Dienstag, 05.02.13 von 10.30 – 23.00 Uhr                                         Mittwoch, 06.02.13 von 10.30 – 23.00 Uhr                                         Donnerstag,07.02.13 von 10.20 – 18.15 Uhr Opening                             Montag, 04.02.13, 20.00 Uhr, Theate... [weiter lesen]

    27.01.2013 - News Events | Messen | Kulturbörsen

    Rubrik :: News Events :: AgenturNews

    Allergische Premiere

    Das neue Programm von Matthias Brodowy Vor 18 Jahren stand Brodowy zum ersten Mal mit seinem Ensemble auf der Kabarettbühne, und vor genau einem Jahrzehnt erschien sein erstes Soloprogramm. 1999 erhielt er von Hanns Dieter Hüsch den Kabarettpreis „Das schwarze Schaf“, und im Jahr darauf gewann er den „Prix Pantheon“. Am 14. Oktober 2007 hat nun sein sechstes Programm Premiere im Pavillon in Hannover. Titel: „Allergie“ – und Allergie bedeutet übersetzt „Fremdreaktion“. So ist er weniger Milben und Pollen auf der Spur, sondern geht vielmehr d... [weiter lesen]

    15.09.2007 - News Events | AgenturNews

    Rubrik :: Titelstory

    Alles gelogen...? Stand-up Kabarettist Vince Ebert

    TROTTOIR : Vince, Du kommst gerade von einem Gastspiel auf dem Luxusliner MS Europa zurück. Wie war es? Vince Ebert: Eine rauschende Ballnacht!! Weil das Schöne, wenn Du auf einem Schiff spielst, ist ja: Die Leute können nicht weg. Wobei schon einige versucht haben, die Rettungsboote klarzumachen... T : Du bist aufgewachsen in dem Odenwaldstädtchen Amorbach. Wie verkraftet man diese Gegensätze? Vince: In der Tat komme ich aus ganz kleinen Verhältnissen. Zu Weihnachten gab's allenfalls einen Meisenknödel, das können sich die jungen Leute heute gar nicht mehr vorstellen. Deswegen wollte ich auch... [weiter lesen]

    15.09.2003 - Titelstory

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Variete

    Alles Gute ...

    ... konnte man in Roncalli’s Apollo Varieté in Düsseldorf bestaunen. Das Motto von Moderator Jojo Weiß lautete „Aufmachen heißt Zulassen“, und so hatte der wortgewandte „rote Faden“ im Programm den Schalk im Nacken, ob als Rhythmusmaschine oder Geräuscheimitator. Das Duo Claudio (Tatjana & Klaudius) präsentierte eine anspruchsvolle Ringperch-Darbietung, in der Balance mit Körperbeherrschung und Konzentration im Einklang standen. Andreas Wessels gehört zu den innovativsten Jongleuren. Er jonglierte nicht nur mit fußballgroßen Bällen, sondern versetzte auch ganz unt... [weiter lesen]

    15.12.2007 - Themen-Fokus | Variete

    Rubrik :: Bücher | CDs | Software :: Bücher

    Alles Gute für Ihre Veranstaltung!

    Handbuch memo-media 7 bietet über 7.000 aktuelle Branchenadressen, Ideen und Anregungen für Eventplaner Die siebte Neuauflage des Handbuchs memo-media (Format DIN-A4, 24,90 Euro, ISBN 978-3-9807840-3-0) ist pünktlich zu Beginn des Veranstaltungsjahres 2007 auf dem Markt. Auf 224 Seiten präsentieren sich wieder Künstler, Agenturen und Dienstleister rund um die Themen Event, Messe, Medien und Marketing. Wer Festgäste ausgefallen empfangen will, findet Stelzenläufer, stimmungsvolle Artistik-Angebote und Comedy-Kellner. Für hochwertige Veranstaltungstechnik – vom Beamer bis zur mobilen Absti... [weiter lesen]

    15.03.2007 - Bücher | CDs | Software | Bücher

    Rubrik :: Bücher | CDs | Software :: CD

    Alles irrsinnig komisch ...

      „Alles irrsinnig komisch“ lautete der Titel des ersten Programms des Berliner Kabaretts Die Stachelschweine, das Ende Oktober 1949 in einem Jazzlokal namens „Badewanne“ startete. Der heiße Krieg war kaum vorbei, die Trümmer noch allgegenwärtig, der kalte Krieg nahm an Schärfe zu und die deutsche Spaltung vollzog sich gerade – genug Stoff also für zeitkritisches Kabarett. Es waren junge Schauspieler, die zuerst nur zwei- bis dreimal die Woche während der Tanzpausen spielten, und die auf Anhieb mit ihren Sketchen Erfolg beim Publikum hatten. Die Spielorte wechselt... [weiter lesen]

    15.03.2007 - Bücher | CDs | Software | CD

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Berlin

    Alles Lüge

    Martin Buchholz hört auf mit der Bühne. Lese ich, und dass sein letztes, und zwar allerletztes Programm mit dem Titel „Alles Lüge; kannste glauben“ erfolgreiche Premiere bei den „Wühlmäusen“ hatte und dass er am Sonnabend, den 27. Januar 2018 dann endgültig Tschüss auf der Bühne der „Wühl-mäuse“ sagen werde. Ich war noch nie bei Martin Buchholz, und darum denke ich, wird ja mal Zeit. War knapp, beinahe hätte ich einen der besten satirischen und politischen Kabarettisten verpasst.   Bitte festhalten! Zweieinhalb Stunden politisches und gesellschaftskritisches... [weiter lesen]

    06.01.2018 - Szenen Regionen | Berlin
    Vorwärts Ergebnis 421 bis 440 von 3411  Seite: << 21 22 23 24 25 >> Vorwärts