Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3277
  • News Events :: AgenturNews

    [zurück]

    +++ AgenturNews | Meldungen +++



    Trottoir-Online - aktuell "Nachrichten zwischen den Ausgaben"
    Nach Erscheinen der jeweils "letzten" Trottoir-Ausgabe werden hier eingehenden Nachrichten aktuell online gestellt.




    15.01.2018 | foolpool Herde der Maschinewesen im Deutschen Museum

    Die Herde der Maschinenwesen im Deutschen Museum in München (Verkehrszentrum).
    Die Sonderausstellung „Balanceakte – 200 Jahre Radfahren“ ist noch bis zum 22. Juli 2018 zu sehen. Neben dem ersten Zweirad (von Karl Drais) sind sehr unterschiedliche Exponate aus den Bereichen Technik, Wirtschaft, Kultur und Sport zu sehen. Mit dabei: Bulli, der grüne Bulle der „Herde der Maschinenwesen“
    Ort: Deutsches Museum, München | bis 22 Juli 2018  | Mehr Infos: DMV


    14.01.2018 | 30. Internat. Kulturbörse Freiburg

    Kurz in Zahlen:
    ■ über 350 Aussteller; die Messe ist ausgebucht.
    ■ Ca. 200 Live-Auftritte auf fünf Bühnen; eine zusätzliche Bühne ist hinzugekommen. neu!
    ■ Teilnehmer aus 24 Nationen, darunter Länder wie Syrien, Südafrika, Guatemala, Estland, Kenia, Kanada, Israel, Marokko …
    ■ 10 Specialangebote, 11 Sonderschauen und Präsentationen 6 öffentliche Veranstaltungen auf das interessierte Publikum.
    ■ Seminarprogramm mit 10 Referentinnen und Referenten.
    ■ Länderschwerpunkt SCHWEIZ mit 34 Künstlern und Gruppen aus der Schweiz, 20 Portraits von Schweizer Kultureinrichtungen, Festivals, Veranstaltungshäusern und einem Schweizer Abend; großer Schweiz-Stand (100qm). neu!
    ■ Auslobung einer vierten FREIBURGER LEITER Walk Acts; große Walk Act-Parade. neu!

    Ort: 21.-24. Januar 2018, Freiburg Messe | Mehr Infos: IKF


    14.01.2018 | Buchpräsentation "Darstellenden Künste im öffentlichen Raum"
    Präsentation des neuen Buches "Darstellende Künste im öffentlichen Raum". Transformationen von Unorten und ästhetische Interventionen. Herausgegeben von Günter Jeschonnek in Kooperation mit dem Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum und dem Fonds Darstellende Künste. Der Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum stellt zugleich seine neuenThesen zur perspektivischen Stärkung und Sichtbarmachung der Kunstsparte Darstellende Künste im öffentlichen Raum vor.

    Ort: 11.12.2017, 18:00 Uhr Kunstquartier Bethanien, Theaterkapelle, 10997 Berlin

    Anmeldungen bis 01.12. 2017 an info@theater-im-oeffentlichen-raum.de. Die Termine wie auch Texte zum Buch werden auf der Website Theater-im-oeffentlichen-raum  veröffentlicht.



    10.01.2018 | News zum 16. Hamburger Comedy Pokal 2018

    Der 16. Hamburger Comedypokal findet vom 26. bis zum 29. Januar 2018 statt.

    20 Comedians aus ganz Deutschland kämpfen wieder um die heißbegehrte Trophäe aus Frottier! Ob Comedy, Kabarett oder Musik-Comedy, zwei Runden sind zu überstehen, um das Finale zu erreichen. Der Hamburger Comedy Pokal ist für viele der teilnehmenden Künstler das Sprungbrett, den Norden und den Rest der Republik zu erobern.
    Im Finale am 29. Januar 2018 im Schmidts TIVOLI geht's dann um die Platzierung. Die sieben
    Finalisten kämpfen um den exklusiv gestalteten Pokal aus Frottier und um insgesamt 6.000,- Euro Preisgelder. Eine Jury aus Hamburger Journalisten und Programmleitern entscheidet über die Plätze eins bis sechs. Und schließlich stimmt das Publikum ab, wer den Publikumspreis in Höhe von 500,- Euro, gestiftet vom JUNGEN HOTEL Hamburg, bekommt.

    WebInfo:
    Comedy Pokal


    09.01.2018
    | Agentur Streckenbachach

    HELMUTH STEIERWALD "Entschieden zu hart" Schöne Menschen! Ob alt, ob jung, ob aus Tunesien oder aus Silikon! Sein Name ist Helmuth Steierwald. Mit Bierhumpen und grimmigem Gebare poltert er auf die Bühne und bietet Stand-Up-Comedy dar.

    DAS EICH "Fürchtet das Eich nicht"
    Das Eich ist wieder da! Oder besser gesagt: Immer noch! Seit sage und schreibe ZEHN Jahren ist Frankens entspanntester Exportschlager auf den Bühnen der Republik und mittlerweile auch auf Kreuzfahrtschiffen weltweit als Spaßmacher unterwegs. Ein Ende ist nicht in Sicht, im Gegenteil! Daher: Fürchtet "Eich nicht" wenn Das Eich die Bühne betritt.

    HENNING SCHMIDTKE "Egoland"
    Viel zu Viele sagen: „Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht“. Aber wenn jeder an wen anders denkt, auch! Und doch: Immer mehr Menschen werden Meister des Egoismus, sie haben den Ellenbogen raus.Haben Sie sich mal gefragt, wer das überhaupt ist, Ihr Ego? Sie beide sollten sich mal genauer kennenlernen. Henning sorgt dafür mit Stand Up - Kabarett /Comedy & Musik.

    JORG KAISER "Schmarrnhinweise"
    Rechtzeitig zu seinem zweiten Soloprogramm ist Jörg Kaiser im Mittelalter angekommen. Irgendwo zwischen Generation Golf, Digital Immigrant und Generation X. "So einen Schmarrn fang ich gar nicht erst an!" Mit diesen Worten schickt der fränkische Stand-up K.O.median konsequent sämtliche Schmarrnhinweise des Lebens ungeöffnet zurück. Porto zahlt Empfänger...

    BEMBERS "Kaputt oder was"  Yeah, yeah, yeah – Kaputt oder was? - Kein Durchkommen mehr - alle flippen aus – selbst Bausparer tanzen im Kordanzug auf den Tischen und die Rettungsgassen sind meterhoch mit Luftschlangen verstopft. Kein Wunder - Bembers rockt ungebremst mit seinem vierten Soloprogramm die Bühnen der Republik.

    THOMAS NICOLAI "Vorspiel und andere Höhepunkte"
    Thomas Nicolai ist wieder da. Nach seinem erfolgreichen Programm „URST“, wird der wandlungsfähige Comedian ab April etwas Neues „vorspielen“. Und, wie nach jedem guten Vorspiel, wird es dann zum Höhepunkt kommen. Und das geschieht bei Thomas Nicolais neuem Programm gleich mehrmals. Versprochen!

    KONRAD STÖCKEL "Wenn`s stinkt und kracht ist´s Wissenschaft"
    Dass Wissenschaft richtig Spaß machen kann, wissen wir spätestens seit seiner letzten erfolgreichen Show rund um physikalische Phänomene gespickt mit lebendigen Comedyeinlagen. In seinem aktuellen Programm gibt es jetzt die wohl beklopptesten und gleichzeitig spannensten Experimente, die je auf einer Bühne stattgefunden haben. In gewohnt aberwitziger Manier und mit vollem Körpereinsatz überrascht Konrad wieder mit verblüffenden Effekten und der ihm eigenen "gnadenlosen" Komik.
    ATZE BAUER "Lacht mal Lieder"
    Wenn Atze Bauer neue Lieder macht, dann wird wieder mal gelacht. Neue Songs, neue Gags, neuer Tiefgang, neuer Quatsch von und mit dem Liederlacher.

    WebInfo: Agentur Streckenbach



    19.12.2017 | Köln Pool - Anke Köwenig
    MARKUS BARTH Neues Programm  "HAHA... Moment, was"Ein halbes Jahr war Markus Barth auf Reisen und seit er zurück ist, besteht sein Leben fast ausschließlich aus „Haha... Moment, was?“-Situationen. „Haha... Moment, was?“ - das ist diese Millisekunde zwischen spontanem Lachen und „Oh verdammt, die meinen das ernst!“. Zwischen „Du verarschst mich doch!“ und „Hui, du machst das aber hartnäckig!“. Zwischen „Weißte, was ich gerade verstanden habe?“ und „Ach, das hast du wirklich gesagt?“. Kurz: Die Momente, in denen dir schlagartig klar wird, dass die globale Kaffeetafel bisweilen gehörig einen an der Waffel hat. Und diese Momente sind überall: Im Supermarkt und in der Politik, in der Religion und an der Wursttheke, in der U-Bahn und in Veronika Ferres-Tweets. Markus Barth zeigt in seinem neuen Stand-up Programm den einzig sinnvollen Umgang mit akutem Weltenwahnsinn auf: Lachen, wundern, wieder lachen. Hilft doch alles nix. Natürlich kann man das Leben bierernst nehmen. Aber wer bei Bier ernst bleibt, hat ja wohl überhaupt nichts verstanden. Premiere am 10. November 2018

    NEKTARIOS VLACHOPOULOS "Niemand weiss, wie man mich schreibt"Das Noch bis März 2019 tourt Nektarios Vlachopoulos mit seinem Programm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“. Thomas Becker von der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG schreibt: „Nektarios Valchopoulos spinnt. Echt nicht normal, wie der abgeht. Wie ein Nachrichtensprecher im Fast- Forward- Modus, nur lustiger. Und so spinnt er in einem fort, eine fein ziselierte Geschichte an die nächste. Mal geht's um Rechtspopulismus, mal um mitgebrachte Rotweingläser bei der Studentenparty, mal um die Liebe, mal um morphogenetische Spektralbarometer. Wenn er dann den Rapper-Turbo zündet, muss man die Ohren in die Hand nehmen, um hinterherzukommen, so überfallartig purzeln die sorgsam formulierten Wortkaskaden aus ihm raus. Doch die Schnellsprecherei allein macht ihn nicht aus. Auch bei handelsüblichem Tempo hört man diesem einnehmenden Kerl mit den lustig hüpfenden Augenbrauen gerne zu. Weil er was zu sagen hat…………“
    WebInfo: Agentur Köln Pool



    18.12.2017
    | Birgit Söll Künstleragentur

    MATTHIAS NINGEL hat einen Kurzauftritt bei der Kulturbörse in Freiburg: Dienstag, 23.01.18, 10:55 - 11:15 Uhr Theatersaal 1.

    MARTIN ZINGSHEIM  ist seit Ende Oktober mit seinem neuen Programm "aber bitte mit ohne" unterwegs. Parallel dazu wird er bis Ende 2019 auch noch sein Programm "kopfkino" spielen.



    16.12.2017 | Kasseler Komik-Kolloquium 2018
    Kasseler Komik-Kolloquium
    Von Polt bis Henscheid: Klotzen und Kleckern beim Kasseler Komik-Kolloquium Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen 24. Februar bis 3. März 2018.
    Zum achten Mal findet im Frühjahr 2018 das Kasseler Komik-Kolloquium statt. Das einzigartige Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen bietet Lesungen, Bühnenkunst, Ausstellung, Fachtagung und Preisverleihung an verschiedenen Veranstaltungsorten in Kassel.
    Zu den Highlights zählt einer der seltenen Auftritte von Gerhard Polt. Mit den Well-Brüdern aus’m Biermoos bietet er „gehobene Unterhaltung mit humanitärem Beigeschmack“ bei einem ,Bairischen Abend‘ jenseits von Weißwurst-Idylle und Bierseligkeit. Wie immer wird im Rahmen des Festivals der „Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor“ verliehen, der dieses Mal an den Schriftsteller Eckhard Henscheid geht. Das Thema der Fachtagung „Komik und Kulinarik“ reicht auch in die künstlerischen Veranstaltungen hinein, zu denen unter anderem Barbara Auer, Karen Duve, Nora Gomringer, Frank Schulz und Jochen Schmidt erwartet werden.

    WebInfos: Kasseler Komik Kolloquium



    2018-01-09 | Nr. 98 |