Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3277
  • Bücher | CDs | Software :: Bücher

    [zurück]

    +++ Neuerscheinungen +++


    artbild_175_listbild_masterMasters of Paradise 

    Der transnationale Kosmos Hajusom – Theater aus der Zukunft.


    Das transnationale Kunstprojekt Hajusom ist bundesweit das einzige seiner Art. Mehr als zweihundert junge Menschen aus allen Teilen der Welt – von Westafrika bis Afghanistan, von Mazedonien bis Vietnam – haben es geprägt und im Laufe von 15 Jahren zahlreiche preisgekrönte Performances auf die Bühne gebracht.Zum ersten Mal seit der Gründung durch Ella Huck und Dorothea Reinicke gibt die Gruppe nun einen Einblick in ihren künstlerischen Kosmos. Und beteiligt sich – mit Gastautoren aus Kunst, Wissenschaft, Theater und Journalismus – an der aktuellen Debatte über die Zukunft unserer Gesellschaft.

    Dorothea Reinicke, Ella Huck (Hrsg.): Masters of Paradise
    Verlag Theater der Zeit, ISBN: 978-3-95749-007-0, 20,00€ 




    artbild_175_susann_sitzlerGeschwister: Die längste Beziehung des Lebens

    Mit den Geschwistern haben wir uns warmgespielt. Danach können wir souverän aufs Feld.

    Geschwister prägen unser Leben viel mehr, als uns bewusst ist. Welche Facetten unseres Ichs wir kultivieren, wie wir uns in der Gesellschaft positionieren, welche Partner uns gefallen – unsere gesamte Identität hängt auch mit unseren Geschwistern zusammen.

    Mit Geschwistern lernen wir nicht das Teilen. Nein, wir lernen das Verhandeln und die Grenzen unserer Macht zu akzeptieren. Mit Geschwistern erfahren wir das erste Mal, was Gerechtigkeit bedeutet. Nicht durch unseren Edelmut, sondern durch den wütenden Zorn in uns, wenn wir uns übervorteilt fühlen. Im sozialen Trainingscamp der Familie lernen wir auch unsere Rollen einzunehmen und fast nichts kann uns davor schützen, auch als Erwachsener wieder der große Bruder zu sein, der alle Schläge abfängt, oder die kleine Schwester, der niemand etwas zutraut. Die Vielfalt der hier versammelten Geschwistergeschichten, ergänzt um die Erkenntnisse der Geschwisterforschung, macht es leicht, sich selbst tiefer zu verstehen, gleich ob man mit oder ohne Geschwister aufgewachsen ist.

    Susann Sitzler: Geschwister: Die längste Beziehung des Lebens
    Verlag Klett-Cotta, ISBN: 978-3-608-94801-1, 352 Seiten, 22,95 € 

    Susann Sitzler lebt als freie Journalistin und Autorin seit 1993 in Berlin. Sie macht Reportagen, Porträts - und war langjährige Autorin für Trottoir (Print-Ausgabe) und Trottoir-online.

    Weitere Infos: Artikel von Susann Sitzler für Trottoir




    artbild_175_hengstAuf den Hengst gekommen

    Sandra, 35, frisch getrennt, sucht den Neuanfang in Köln. Sie findet ihn auf dem schlichten Reiterhof Weideland, wo sie sich prompt verliebt: in D’Artagnan, ein wunderschönes Pferd, das sie gegen alle Vernunft kauft. Denn die Prinzen, die ihr dort begegnen, sind alles andere als überzeugend - ein jähzorniger Bauer, ein ständig betrunkener Stallbursche und zwei Reiter, der eine eiskalt, der andere sprachlich in den achtziger Jahren stecken geblieben. Hof Weideland bietet weder Prinzen noch Glamour - wären da nicht die atemberaubenden Friesenhengste, die für Pferdeshows trainiert werden. Doch dann wird eines der wertvollen Tiere erstochen. Ist es tatsächlich die Tat eines gestörten Pferderippers? Da die Polizei sich als unfähig erweist, beginnt Sandra, auf eigene Faust zu ermitteln - und begibt sich in Gefahr und amouröse Verstrickungen ...


    Andrea Volk
    : Auf den Hengst gekommen
    Verlag Hoffman und Campe, ISBN: 978-3-455-65020-4, 288 Seiten, 9,99 € 

    Andrea Volk ist Komikerin und Autorin. Sie hat bereits 4 Bücher heraus gebracht, seit 2012 drei Soloprogramme auf die Bühne gestellt und spielt seit knapp 10 Jahren im musikalischen Comedy Duo Volk & Knecht.

    Weitere Infos:
    Artikel von Andrea Volk auf Trottoit-online: Comedy Schreiben


    2015-03-31 | Nr. 86 |