Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header

Themen-Fokus :: Puppenspiel

[zurück]

„BRAVO BERND!“

Der etwas andere Sandmann im KI.KA

Puppenspielkunst und Fernsehen sind kein Widerspruch – im Gegenteil. Immer häufiger finden wir Puppen im TV. Fast schon unbemerkt tauchen Marionetten in Werbespots für Computer auf, Handpuppen machen Werbung für Kleidung. Die Augsburger Marionetten und Jim Hensons Muppets als Urgestein deutscher bzw. amerikanischer Fernsehstars in Puppenform haben den Grundstein gelegt für zahlreiche Fernsehsendungen, welche die Kunstform Puppenspiel als Medium nutzen.

Fast schon zu Kultstatus hat es in den letzten Jahren eine Puppe gebracht, die als Brot daher kommt: Bernd das Brot.

Die Abenteuer von Chili, Briegel und Bernd sind gemacht für: Große. Kleine. Junge. Nicht ganz so Junge. Die, die gerne noch mal jung wären. Kurz: für jeden.

Als Puppen mit Hang zu tollkühnen Stunts, wilden Experimenten und vehementer Verweigerungshaltung sind Chili, Briegel und Bernd einmalig in der deutschen Fernsehlandschaft. Schnelle Action-Clips und 3-D-Animationen treffen auf pointierte Dialoge und trockene Sprüche. Der anarchische Humor der Drei hat Chili & Co. bereits zum Kultstatus verholfen. Mit seiner deprimierten Sicht der Dinge spielt sich besonders Bernd das Brot in die Herzen der Fans und macht „Mist“ zu einem Spruch mit hohem Wiedererkennungswert.
Angefangen haben Chili und Briegel im Jahr 2000 mit der hochexplosiven Werbesendung „Tolle Sachen“. Seitdem bringen sie die KI.KA-Wände zum Wackeln. Als Präsentatoren der Show haben sie ein ums andere Mal ihre absolute Talentlosigkeit als Verkaufsprofis für wildgewordene Alltagsgegenstände unter Beweis gestellt.
Zugegeben: Ein Brot mit viel zu kurzen Armen hat es niemals leicht. Wenn dieses Brot aber auch noch aus unerfindlichen Gründen ein Detektivbüro eröffnet, dann sind wahrhaft stürmische Zeiten angesagt. Als fauler Privatschnüffler muss sich Bernd das Brot mit einem verruchten Schaf, einem neugierigen Busch sowie zahlreichen Mafiosi, Piraten und anderen zwielichtigen Gestalten herumschlagen. Auch die ihm übertragenen Fälle erweisen sich als harte Nüsse, die nur schwer zu knacken sind.

Als kurzarmiger Navigator, als Aschenbrötchen oder Wetterfrosch verschlägt es ihn überall dort hin, wo er garantiert nie sein wollte. Wildgewordene Einschlaflieder, dummdreiste Abzählreime und dazu nutzloser Schlafsand plagen obendrein den wahrscheinlich missmutigsten Sandmann aller Zeiten – jeden Abend. Und Morgen ist ein neuer Tag ... – Übrigens lieben nicht nur Kinder den schrägen Humor der Drei, auch bei Jugendlichen und Erwachsenen erlangen sie zunehmend Kultstatus.

Zu sehen ist Bernd (noch) im Kinderkanal ... – Viel Spaß!

Redaktion: Claas Hansen

 

Festivaltermine

14.03.–17.04.2005
Puppet Animation Festival,Scotland
simon@puppetanimation.org

27.05–29.05.2005
16. Pupparium Spectaculum in Hürtgenwald-Vossenack
www.de-strippkes-trekker.de

29.04.–06.05.2005
Erlangen (Deutschland) Figurentheaterfestival Erlangen
www.figurentheaterfestival.de

08.06.–12.06.2005
München (Deutschland) Intern. Figurentheaterfestival
puppentheatermuseum2@ems.muenchen.de

11.06.–17.06.2005
Magdeburg (Deutschland) 6. Internationales Figurentheaterfestival
Blickwechsel www.puppentheater-magdeburg.de

24.07.–30.07.2005
Minnesota (USA) Puppet Fest 2005
www.puppetfest2005.org

01.10.–09.10.2005
1. Osteuropäische Puppenfestival „Osthafen“ + 30 Jahre Puppentheater
in Frankfurt (Oder) www.theaterdeslachens.de

01.10.–12.10.2005
13. Steinauer Puppenspieltage „Grimm und Astrid Lindgren“
(Tel. 0 66 63-9 63 10)

2005-03-15 | Nr. 46 | Weitere Artikel von: Claas Hansen