Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3240
  • Preise | Ausschreibungen :: Preise

    [zurück]

    „Goldener Rottweiler“

    Axel Paetz gewinnt den Goldenen Rottweiler und damit bereits die zweite Auszeichnung in diesem Jahr nach dem "Rostocker Koggenzieher in Gold" sowie dem Rostocker Publikumspreis. Die Jury lobte seine Fähigkeit belanglose wie unendlich wichtige Themen in elegante Kabarett-Chansons zu verpacken. Nepo Fitz räumte den Publikumspreis ab, den er sich mit der urkomischen Schilderung seiner Sozialisation in Niederbayern und seiner Erfahrungen als Austauschschüler in der US-amerikanischen Provinz redlich verdient.


    GAUL von Niedersachsen

    Der Gaul von Niedersachsen für die Saison 2007/08 geht an Frank Lüdecke für sein Programm „Verwilderung“. Der Preis, eine 6 Kg schwere Bronze und 2.000,- € werden dem Gewinner am 21. April 2009 im Theater am Küchengarten Hannover überreicht. Die Laudatio liest Heinrich Pachl. „Verwilderung“ bietet hervorragende satirische Unterhaltung und zeichnet sich durch hoch intelligente Themenbehandlung aus, so das TAK. Frank Lüdecke hat damit, nach Meinung der Preisverleiher, sein bisher bestes Kabarett-Stück auf die Bühne gestellt.


    Hofer Theresienstein

    Thomas Schreckenberger ist der Gewinner des 9. Hofer Theresiensteins. Schreckenberger gewann den Wettbewerb gegen vier Konkurrenten mit seinem aktuellen Programm "(K)eine Zeit für Helden".


    Kabarett Kaktus  Die Gewinner des 20.

    Kabarett Kaktus München sind Tilmann Birr mit seinem Programm "Das war hier früher alles Feld" und Mirco Buchwitz mit "Lieber woanders". Tilman Birr trägt Poetry Slams vor und betreibt je eine Lesebühne in Berlin und Frankfurt am Main. Mirco Buchwitz schafft eine Mischung aus Literatur, Kabarett, Spoken Word und Musik.


    Böblinger Mechthild


    Die Böblinger Mechthild ging diesmal an Robert Griess. Mit seiner Kunstfigur Herr Stapper, Hartz-IV-Empfänger mit Klassenkampf-Attitüde ("Isch bin für de Revolte!") riss Griess das Publikum zum Jubeln hin.


    2009-03-15 | Nr. 62 |