Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3301
  • News Events :: AgenturNews

    [zurück]

    Agentur Heidrun Abels / Freiburg

    Premiere: Mit dem neuen Programm "VOLLGAS - 15 JAHRE HARDCORE A CAPPELLA" feiern die U-Bahn-Kontrollöre ihr Jubiläum. Die fünf hochmusikalischen Verrückten treten mit ihrer neuen Show kräftig aufs Pedal. Sie präsentieren die besten Kracher aus vier Programmen und schicken jede Menge neues Material ins Rennen. In einer unglaublichen Mischung aus perfektem Satzgesang, unermesslichem Blödsinn, Mut zur Hässlichkeit und Selbstironie, schaffen es die Kontrollöre immer wieder Neues und Ungewöhnliches auf die Bühne zu bringen. Eine ihrer besten Fan-Komplimente: "Ich find a cappella ja eigentlich doof, aber ihr seid geil". Premiere: 27.09. Frankfurter Hof in Mainz

     

    Büro für Kulturberatung / Osnabrück

    Podewitz:  Die Erfinder der autoritären Unterhaltung  arbeiten derzeit an einem neuen Programm. Premiere ist im April 2007 im Theater Fischereihafen / Bremerhaven.


    JUSTSIEGEL-Künstler- und Kulturmanagement / Winterthur CH

    Neu: das Stuttgarter Duo  zu zweit (Tina Häussermann und Fabian Schläper).

    Zweistimmig auf der Bühne und mit jeweils zwei Beinen mitten im Leben. Sie locken ihr Publikum mit Gesang, Klavier und witzig-geistreichen Texten die Rolltreppe des Chansons bis ganz nach oben und wieder hinunter. Ob witzig oder gefühlvoll-nachdenklich, das Stuttgarter Duo "zu zweit" serviert neues deutsches Chanson mit vollendetem Charme und raffinierter Mimik auf dem Silbertablett der Sprachakrobatik. Erfrischend anders.

    Gewinner der Krefelder Krähe 2006.


    Die kulturBanausen / Berlin

    Neu: Lothar Bölck mit seinen Soloprogrammen. Lothar Bölck stand bis Frühjahr 2005 gemeinsam mit Hans-Günther Pölitz als Magdeburger Zwickmühle auf den Bühnen der Republik und erhielt in dieser Konstellation u.a. namhafte Preise wie den "Schweizer Kabarettpreis Cornichon" 2003, den "Leipziger Löwenzahn" 2001 sowie den "Reinheimer Satirelöwen" 2000. Nun spielt er seine Solo-Programme "Bölck gibt Stoff oder Dealer zweier Herren" und "Kopfwäsche oder Ins gedopte Land".  


    Agentur Ute Emmerich/ Köln

    Neu: Hubert Burghardt, Kabarettist mit seinem aktuellen Programm „Schuld sind immer die Andern!“ Burghardt zielt mit subtiler Erzählkunst in das Herz der ungerechten Welt. Der Reim vom Völkermord und Waffenexport, die heimtückische Verbindung von Kinderarbeit in Thailand und der Mundhygiene in Deutschland oder die Anpassung der deutschen Arbeitgebergehälter an die USA und die der Arbeitnehmer an Bangladesh. Der Dortmunder bringt die Themen, die das Volk bewegen, exakt auf den Punkt und liefert ein Feuerwerk von scharfzüngigen Analysen, skurrilen Geschichten und gelungenen Typendarstellungen.

     

    Agentur zweiR / Köln

    Neu: Der Comedy-Autor Moritz Netenjakob. Er war Chef-Autor von "Switch", "Wochenshow" und anderen Fernsehshows; er hat "Stromberg" mitgeschrieben und erhielt dafür den Grimme-Preis 2006. Er verfasste Bühnenprogramme u.a. für Cordula Stratmann, Hella von Sinnen, Bernhard Hoecker, Bastian Pastewka und die Kölner Stunksitzung. Jetzt bringt Moritz Netenjakob seine Texte selbst über die Rampe: unzensiert, unverfälscht, treffsicher. Mit einer Gagdichte, die ihresgleichen sucht - multiple Sarkasmen eben. Egal, ob als er selbst oder als multiple Persönlichkeit in einer Selbsthilfegruppe für Stimmenimitatoren -  Netenjakob lästert gnadenlos über die Deutschen und ihre Befindlichkeiten.  "Multiple Sarkasmen" - das ist eine 90minütige temporeiche Mischung aus Standup, Sketchen, Lesung-  und Musik! Premiere diesen neuen Programms ist am 12.10.06 im Rahmen des diesjährigen Köln-Comedy-Festivals.

    Nr. 52 |