Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3277
  • Titelstory

    [zurück]

    BläckAut

     

    „Das“ Saarpfälzische Kabarett-Duo bietet Realsatire in Reinkultur!

    BläckAut – laut klinischem Wörterbuch ist dies unter anderem die Bezeichnung für den zeitweiligen Funktionsausfall des Gehirns und prognostisch ungünstig. Auf der Kabarettbühne allerdings ist BläckAut das genaue Gegenteil: Sie ist Elisabeth Braun aus dem Saarland und Er ist Stefan Schulze aus der Pfalz. Eine explosive Mischung, hellwach, spritzig und geistreich. Und die Prognose für die beiden ist mit Sicherheit alles andere als ungünstig!

    BläckAut bringen in unnachahmlich lebendiger Sprache einen Mix aus alltäglicher Absurdität und tiefsinniger Erkenntnis auf die Bühne – messerscharf pointiert, mit scharfer Beobachtungsgabe und zuweilen mit einem Hang zum schwarzen Humor. Dabei geht es zur Freude des Publikums ganz ohne den im Kabarett immer wieder gern erhobenen pädagogischen Zeigefinger ab! Erst recht sympathisch macht die zwei von BläckAut, dass sie auf ihren bissig-satirischen und manchmal einfach nur urkomischen Ausflügen in die Abgründe unseres scheinbar ganz normalen Lebens auch nicht vor sich selbst Halt machen.

    Dabei ist der Wiedererkennungswert beim Publikum enorm und birgt mit Sicherheit so manchen Sprengstoff für die Diskussion auf dem Weg nach Hause: „... das ist ja genau wie bei uns!“

    Allerdings macht das schauspielerisch perfekt aufeinander eingespielte Team auch nicht halt vor den heiklen Themen und den letzten Sinnfragen unserer Existenz. Wenn sie ihm leicht angenervt erläutert: “... wenn du nicht weißt, wohin du willst, musst du auch nicht wissen, wo du bist ...“ passt das ja nicht nur zum Verlust der Orientierung anlässlich einer simplen Rundwanderung, sondern auch auf das Leben schlechthin! Ein Leben, das heutzutage ganz schnell auch mal mit „Stecker raus“ enden kann. Da muss man dann schon ein intensives Trauerseminar besuchen, aber keine Angst, in der Gruppe kann das ja auch ganz witzig sein.

    Sie erfährt die Welt aus dem Bauch heraus, ist offen für alles Spirituelle und hat einen leichten Hang zur Esoterik. Kämpft aber auch schon mit leichten Anzeichen beginnender Bindegewebsschwäche im Beckenbodenbereich.

    Doch Gott sei Dank gibt es ja inzwischen für wirklich alle Problemfälle des Lebens den passenden Workshop. Unverdrossen „kurselt“ sie sich quer durch alles, was der Markt so hergibt.

    Er versteht den Bauch nicht gerade als den Ort tiefer Emotionserfahrung, sondern schwerpunktmäßig als Verdauungsorgan. Da prallen Bauch und Kopf hart aufeinander!

    Aber immerhin, auch er wagt hin und wieder einen Ausflug in die Welt der Selbsterfahrungsgruppen. Zwar latscht er einfach meistens nur mit, um den häuslichen Frieden nicht zu gefährden, aber wenn er glaubt, dass es ihn „praktisch“ weiterbringt, schreckt er dann doch vor nichts zurück. Und sogar, wenn er dabei buchstäblich mächtig abstürzt, verkauft er auch das noch ohne Hemmungen als positive Erfahrung.

    „Aber jetzt mal ohne Spaß!“ heißt das aktuelle Abendprogramm von BläckAut, das im Herbst 2003 mit großem Erfolg Premiere hatte. Der Titel ist allerdings auch schon die reine Ironie und absolut irreführend, denn das Publikum kommt trotz dieser programmatischen Ankündigung aus dem Lachen nicht heraus. Aber Achtung! Denn Schulze stellt fest: „eine Viertelstunde am Stück lachen, das ist kein Spaß, das ist harte Arbeit!“ Mit anderen Worten: Auf den Zuschauer kommt ein ganzer Abend harte Maloche zu!

     

    Kabarett BläckAut

    Programme

    „Aber jetzt mal ohne Spaß!“ (das 10-Jahre-Jubiläumsprogramm)

    „... nur, dass man’s mal sagt!“ (das Erfolgsprogramm)

    „anblaggd“ (das 10-Jahre-Highlight-Programm)

    sowie Galaprogramme ab 15 Minuten.

     

    Herbst-Termine (Auswahl)

    Fr., 10.09., Koblenz, Kulturfabrik

    Fr., 17.09., Trier, Tuchfabrik

    Sa., 23.10., Saarbrücken, Theater Blauer Hirsch

     

    TV/Radio

    WDR Köln,

    SWF und SWR Mainz,

    SR Saarbrücken,

    HR Frankfurt/Main

     

    Kontakt

    Glöckner Entertainment
    Werner Rüdel
    Wernerstraße 5
    55430 Oberwesel
    Tel. 06744/71 14 09
    Fax 06744/71 14 32
    klein-kunst@web.de
    www.blaeckaut.de

    2004-06-15 | Nr. 43 |