Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3301
  • Szenen Regionen :: Ruhrgebiet

    [zurück]

    Hingegangen und angeguckt

    Ganz oder Gar nicht – Ladys’ Night (Ebertbad Oberhausen)

    Ein bisschen geht’s auch hier um Fußball: die Jungs erarbeiten sich Tanzschritte mit der Feldformation für Spielzüge. Ansonsten geht’s ums Strippen, wenn man nichts mehr zu verlieren hat. In zweierlei Hinsicht ist die „Ladys’ Night“ ein Erfolg, einmal weil die eh schon gute Geschichte von Gerburg Jahnke und den Darstellern (u. a. Heinz-Peter Lengkeit und Hausherr Hajo Sommers himself) gelungen in den Ruhrpott eingepasst wurde und weil „Ganz oder Gar nicht“ dem Ebertbad das Überleben und dem Ruhrgebiet einen Ort für ein erlesenes Kleinkunstprogramm sichert. Die 40 Vorstellungen waren kurz nach der Premiere (30.12.) ausverkauft und das (mehrheitlich weibliche) Publikum wird nicht enttäuscht. Nicht bloß wegen der Strip-Nummer zum Schluss. Die Figuren sind lebendig, die Geschichte hat Witz und die Dialoge haben den Umzug vom Englischen ins Deutsche gut verkraftet. Es sind auch manch eigene Kalauer dazugekommen, die hin und wieder ein bisschen sehr volkstümlich sind. Insgesamt präsentiert sich „Ganz oder Gar nicht“ aber als kurzweiliger, unterhaltsamer Abend. Im Sommer wird es ein Gastspiel in Hamburg geben und über eine Wiederaufnahme in Oberhausen wird auch schon laut nachgedacht
    2006-03-15 | Nr. 50 |