Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3329
  • Preise | Ausschreibungen :: Preise

    [zurück]

    Jugend-Kulturell-Förderpreise 2007 für „A-cappella“-Formationen

    Dank begeisterndem Stimm-Niveau bei beeindruckender Stil-Bandbreite gewannen sie alle ihr Publikum im voll besetzten Deutschen Schauspielhaus förmlich im Funkenflug: Sechs Ensembles, bei Vorentscheidungen ausgewählt aus ursprünglich 55 Bewerbern aus der ganzen Republik, waren nach Hamburg gekommen, um einen der mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Jugend-Kulturell-Förderpreise der Sparte „A cappella“ zu ersingen. Bereits zum 12. Mal seit 1994 hatte die HypoVereinsbank die Ehrungen ausgelobt. Die Jury war diesmal nicht um ihre Aufgabe zu beneiden, sich aus all den Besten für die Allerbesten zu entscheiden – sie vergab den zweiten Preis denn auch zwei Mal und verzichtete auf den dritten. Ihr Ergebnis: 1. Preis (4.000 Euro): „Klangbezirk“ mit Jazz-Pop-Mix, 2. Preis (2.000 Euro) und Publikumspreis (1.500 Euro): „vocaldente“ aus Hannover mit Pop-Klängen, 2. Preis ebenfalls: „maybebop“ aus Hannover mit Rockigem. Trophäen aus Kunststoff – die Schriftzüge „genial, vokal, virtuos“ – hatte der Hamburger Künstler Rupprecht Matthies geschaffen. Dabei waren auch: „Stouxingers“ aus Halle (Jazz-Groove), „MPAW“ aus der Altmark (von altenglischem Madrigal bis Beatles) und „YeoMen“ aus Berlin (Techno und Punk-Rock).

    Redaktion: Ulrike Cordes, Hamburg

    2007-12-15 | Nr. 57 | Weitere Artikel von: Ulrike Cordes