Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3319
  • News Events :: Veranstaltungen | Termine

    [zurück]

    Juni 2007 - Jan 2008: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste

    2007

    Juni

    02.–03. 20 Pinneberg, 6. Pinneberger Kleinkunstfestival, Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007 – Bewerbungsfrist bereits abgelaufen. Die Fußgängerzone in Pinnebergs Innenstadt wird in diesem Jahr wieder Schauplatz für ein abwechslungsreiches Kleinkunst-Spektakel von Straßentheater und Clownerie über Jonglage bis hin zu Pantomime. Die Siegerprämien für die Plätze 1 bis 3 betragen 750, 500 und 250 Euro. Infos: BWP Festival & Event GmbH, Erikastr. 67, 20251 Hamburg oder an Niels Janneck, nj@bwp-events.de.

    11.–23. 10 Berlin, Theater Strahl und taz-café, Improtheater-Festival „Global Heroes 2030“. Impro Deutschland e. V. war im letzten Jahr der bundesweite Veranstalter der Theatersport WM im Kunst- und Kulturprogramm der Bundesregierung zur FIFA WM (www.theatersport-wm.de) und wartet in diesem Sommer mit einem Festival zum G-8-Gipfel in Heiligendamm auf. Ort: THEATER STRAHL BERLIN OPEN AIR,

    Martin-Luther-Str. 77, 10825 Berlin. Infos unter www.impro-deutschland.de

     

    Juli

    06.–08. 74 Heilbronn, Internationaler Kleinkunstwettbewerb im Rahmen des Gaffenberg Festivals Heilbronn 2007, HEILBRONNER LORBEEREN. In den Sparten Kabarett/Comedy und Varieté gilt es vom 6. bis 8. Juli 2007 für junge Talente Lorbeeren zu ernten. Vergeben werden Geldpreise im Gesamtwert von über 3.000 Euro. Ausschreibung im Trottoir- Heft März 2007 – Bewerbungsfrist abgelaufen. Infos bei: Heilbronner Kulturtage e. V., Richard-Wagner-Str. 37, 74074 Heilbronn. Für Fragen steht Andreas Schoch, Tel. 0 71 31-6 42 06 17, zur Verfügung. Allgemeine Infos: www.gaffenbergfestival.de

    14.–08.07. 80 München, Tollwood Sommerfestival 2007 im Münchner Olympiapark Süd, u. a. mit Bash Street Theatre, England „Cliffhanger“ (18.6. bis 21.6), der Kompagnie La Gran Reyneta mit „Roman Photo“ von „Royal de Luxe“, die weltweit zum Inbegriff modernen Straßentheaters wurden. La Gran Reyneta setzt vom 28.6. bis 1.7 einen Fotoroman virtuos in Szene, von Bild zu Bild, mit 15 Musikern, Tänzern, Akrobaten und Clowns. Infos und Programm unter www.tollwood.de. Tel. 089-21 11 64-11

    20.–22. 86 Augsburg, Internationaler Straßenkünstlerwettbewerb La Strada. Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007. Preise: 1. Preis: 900 Euro, 2. Preis: 600 Euro, 3. Preis: 400 Euro und „Sonderpreis der Augsburger Allgemeinen“: der Gewinner wird für 1.000 Euro am 30. September 2007 (Marktsonntag) auf die AZ-Bühne eingeladen.

    Infos und Anmeldung bei: Altstadtverein Augsburg, Johannes Althammer, Mittlerer Lech 48, 86150 Augsburg, Tel. 08 21-3 67 65, E-Mail: info@althammer-partner.de, www.cia-augsburg.de.

     

    August

    03.–05. 56 Koblenz, 16. Internationales Gaukler- und Kleinkunstfestival Koblenz für Straßentheater, Comedy und Varieté. Auf fünf Bühnen in den Straßen und auf den Plätzen der historischen Koblenzer Altstadt treten über 100 Künstler auf und faszinieren mehr als 50.000 Zuschauer. Infos und Anmeldung bei Café Hahn, z. Hd. Berti Hahn, Neustraße 15, 56072 Koblenz, Tel. 02 61-4 23 02, www.gauklerfest-koblenz.de

    09.–19. 66 Saarland, SOMMER SZENE 2007, 23. Internationale Straßentheatertage in Saarbrücken, Völklingen und Dillingen mit professionellen Theatergruppen aus der ganzen Welt.

    Einer der Höhepunkte in diesem Jahr dürfte mit Sicherheit die Produktion „Brigade Douanière“ sein, die – im Rahmen von „Luxemburg und Großregion – Kulturhauptstadt Europas 2007“ – als grenzüberschreitendes, kulturelles Projekt von den vier großen Straßentheaterfestivals der Region initiiert und in Esch (LUX), Bar-Le-Duc (F), Chassepierre (B) und Völklingen/Dillingen (D) realisiert wird. Speziell dafür hat der international arbeitende Künstler UliK ein 10-köpfiges Ensemble aus belgischen, französischen, deutschen und luxemburgischen Schauspielern, Musikern und Akrobaten zusammengestellt. Von der Entdeckung des Feuers über die Entwicklung der Landwirtschaft bis hin zu den neusten Technologien beleuchtet diese Straßentheaterproduktion die Geschichte mit spektakulären und ungewöhnlichen Bildern: brodelnde Wasser, lodernde Feuer mit glühendem Stahl, von Kohlenrauch geschwängerte Luft und am Ende ein faszinierender Pas de deux zwischen Mensch und Industrie-Roboter ... Aufführungen: Esch-sur-Alzette (L), Premiere 26.06.2007, Festival RenaissanceS, Bar-le-Duc (F), 30.06./01.07.2007, Sommer Szene Völklingen und Dillingen (D), 15.08./17.08.2007, Fête des artistes, Chassepierre (B), 18.08./19.08.2007, Festival Terres-Rouges, Esch-sur-Alzette (L), 31.08./01.09.2007 – Das ausführliche Festivalprogramm wird ab Anfang August überall in Saarbrücken, Völklingen und Dillingen kostenlos erhältlich sein oder auf www.sommerszene.de

    10.–26. A-60 Innsbruck, Festival der Träume 2007 mit KONRAD THURANO, dem ältesten Artisten der Welt mit 97 Jahren!!!, ENNIO MARCHETTO, dem König der Papierkostüme, LES POUBELLES BOYS, den französischen Herzensbrechern mit neuem Programm, ROB SPENCE, Comedy, DAVID SHINER, dem grübelnden Clown, SCOTT & MURIEL’s BIG SHOW mit JOE bieten Show!kolade pur!, England schlägt zurück mit den DREI GENTLEMEN und CHRIS LYNAM – Infos: www.festival-der-traeume.at, E-Mail: info@festival-der-traeume.at, Organisation: Herbert Waltl, 0043-676-73 63 193

    19. 58 Lüdenscheid, „Lüdenscheider Lachsack“ für Clowns und andere komische Figuren, Straßenkunst-Wettbewerb am 19. August 2007, Bewerbungsfrist: 02. Juli 2007

    Wir suchen Künstler, die als Clowns mit Jonglage, Zauberei und/oder Artistik oder einfach im Rahmen eines Walk-Acts während des Sommerfestes im Johannes-Busch-Haus, einer Wohneinrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung, als (Nachwuchs)-Künstler das gesamte Außengelände bespielen und somit das Fest in eine große Kleinkunstbühne verwandeln. Die Wettbewerbsteilnehmer spielen zu festgelegten Zeiten zweimal 20 Minuten. Zu gewinnen gibt es für den Sieger ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, den Titel „2. Lüdenscheider Lachsack“ sowie die Möglichkeit eines Engagements in der integrativen Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide in einem der darauffolgenden Jahre. Programm der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide 2007 (19.–25.08.07): Juno, Zauberei, Emscherblut, Improtheater, Antonella & Rasmus, Clownerie für Kinder, blaukunst, Werkaufführung Maskenworkshop, Feuer & Flamme, integrative Band, Herr und Frau Petersen, Comedy, Harry’s Freilach, Klezmer – Bewerbungen an: Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule, Thomas Wewers, Altenaer Str. 207, 58513 Lüdenscheid. Weitere Anfragen unter Tel. 0 23 15-66 11 52 oder per E-Mail an thomas-wewers@johanneswerk.de. Infos unter www.kulturarbeit.com.


    27.-29. 33 Paderborn, Performance - 2. Internationale Kulturbörse Paderborn für Künstler und Veranstalter von Open-Air-Kultur (Straßentheater, Kleinkunst, Licht- und Feuerkunst etc.) und Figurentheater. Standort ist ein 60.000 qm großer Naturpark im Zentrum Paderborns. Anmeldung und Infos: Kulturamt Paderborn, Manfred Schlaffer, Mühlenstr. 15, 33098 Paderborn, Tel. 0 52 51-88 12 79, Fax 0 52 51-88 20 41, E-Mail: info@performance-paderborn.de, www.performance-paderborn.de.

     

    September

    01.–07. 66 St. Ingbert, St. Ingberter Pfanne, Wettbewerb für Einzelpersonen und Gruppen in den Sparten politisches und unterhaltendes Kabarett sowie Comedy, Liedermacher, Chanson, Variété, Magie, Gaukler, Bewegungs- und Tanztheater, Pantomime und Visual Comedy. Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007 – Bewerbungsfrist abgelaufen.

    Moderator des Abends ist niemand geringerer als Starkabarettist Richard Rogler, der derzeit zur Stammbesetzung der TV-Satire „Scheibenwischer“ gehört. Infos: Kulturamt der Stadt St. Ingbert, Stefan Folz, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert, Tel. 0 68 94-1 35 17, per E-Mail an sfolz@st-ingbert.de oder im Internet unter www.st-ingbert.de.

    07.–08. 92 Vohenstrauß, 2. Vohenstraußer Kabarettpreis, Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007 – Bewerbungsfrist abgelaufen. Die Vohenstraußer Kabarett-Tage finden in der Friedrichsburg in Vohenstrauß statt. Programm unter www.kabaretttage.de

    16.–23. 64 Reinheim, Reinheimer Satirewoche, der Reinheimer Satirelöwe – eine Anstecknadel in Silber – wird 2007 zum vierzehnten Mal vergeben. Kleinkunstpreise gibt es viele, dies ist ein Satirepreis. Der Reinheimer Satirelöwe für Kabarett wird in zwei Sparten vergeben. Zum einen für Solistinnen und Solisten, zum anderen für Ensembles. Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007 – Bewerbungsfrist abgelaufen. Infos beim Kulturamt der Stadt Reinheim, Uwe Vogel, Cestasplatz 1, 64354, Reinheim, Tel. 0 61 62-8 05-61, Fax 0 61 62-8 05-64, Infos auch unter: www.reinheim.de.

    25.–27. 49 Melle, 9. Euro Jam, Internationales Treffen der Ballonkünstler/-innen. Infos: Rüdiger Paulsen, Tel. 0 54 25-65 51 und unter www.euro-jam.com

     

    Oktober

    04. 65 Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof, Underworld of Arts – Kulturbörse Wiesbaden. Die UNDERWORLD OF ARTS will anders sein. Das sagt schon der Name. Die Organisatoren des Kulturzentrums Schlachthof möchten ein kulturelles Forum im Herbst schaffen für alle Formen der Unterhaltung von Kabarett über Comedy bis Varieté. Die zweite UNDERWORLD OF ARTS wird eintägig sein. Wiesbaden bietet dafür viel: Die Lage ist perfekt: direkt neben dem Bahnhof der hessischen Landeshauptstadt im entstehenden grünen Kulturpark. Im Rhein-Main-Gebiet, mitten in Deutschland und mit kurzen Wegen aus Benelux und den anderen angrenzenden Ländern. Der Veranstalter ist weder ein Messebetrieb noch ein Kulturamt, sondern ein selbstverwaltetes Kulturzentrum mit 300 Veranstaltungen im Jahr und FOLKLORE IM GARTEN vor der Haustüre. Außerdem hat die UNDERWORLD OF ARTS einen großartigen Sponsor: BIONADE – Frischt die Szene auf! „Und genau das soll auch das Motto der Underworld sein“, so Dietmar Krah, künstlerischer Leiter der Börse. Alle Infos und Anmeldung unter www.underworldofarts.de und www.schlachthof-wiesbaden.de.

    09.–14. 63 Stocktadt, Stockstadter Kleinkunsttage, Kleinkünstler/-innen aller Sparten können sich bewerben. Verleihung des Preises „Stockstädter Römerhelm“, prämiert mit 300 Euro; Infos:

    Herr Klaus Willig, Tel. 0 60 27-22-68 und 0160-96 21 66 34, klaus.willig@t-online.de

    27. 47 Duisburg, Niederrheinischer Kabarettpreis „Schwarzes Schaf“, Gruppen und Einzelkünstler mit Programmen aus der Sparte politisch-gesellschaftskritisches Kabarett, in dem auch literarisch-musikalische Elemente enthalten sein dürfen, haben Gelegenheit, sich für die öffentlichen Vor- und Endausscheidungen und damit für einen der ersten drei Plätze zu qualifizieren. Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007. Bei den Beiträgen muss es sich um selbstgeschriebenes Kabarett mit dem Schwerpunkt Wortkabarett handeln. Der Gesamtpreis ist mit 9.250 € dotiert. Die Jury ermittelt in der Endrunde am 27. Oktober 2007 im Theater am Marientor (TaM) in Duisburg drei Preisträger: 1. Preis 5.000 €, 2. Preis 2.500 €, 3. Preis 1.750 €. Neben dem Geldpreis erhalten die Preisträger die Skulptur „Das schwarze Schaf“, die vom Duisburger Künstler Gerhard Losemann erstellt wird.

     

    November

    05.–17. 34 Melsungen, 13. Melsunger Kabarett-Wettbewerb für Kabarettgruppen und -solisten mit eigenen zeitnahen Texten, satirischen Elementen und überwiegendem Wortanteil aus dem deutschsprachigen Raum. Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007, Bewerbungsschluss ist am 20.05.07. Besonders aufgefordert zur Bewerbung sind Nachwuchskabarettistinnen und -kabarettisten, für die ein zusätzlicher Förderpreis vergeben wird. Aus allen Bewerbungen wählt eine Fachjury sechs Endrundenteilnehmer aus, die ihr Programm an drei Wettbewerbstagen in der Melsunger Kulturfabrik präsentieren. Die Preisverleihung findet am 17. November in der Melsunger Kulturfabrik statt. Alle Preisträger werden ein ca. 1/2-stündiges Kurzprogramm präsentieren. Neben den drei Hauptpreisen (2.500 € / 2.000 € / 1.500 €) werden auch in diesem Jahr wieder der Publikumspreis „Scharfe Barte“ und ein Nachwuchsförderpreis – dotiert jeweils mit 500 € – verliehen. Kontakt: Kultur- & Tourist-Info, Kasseler Str. 44, 34212 Melsungen, Tel. 0 56 61-92 11 00, Fax -92 11 12, E-Mail: tourist-info@melsungen.de und Website www.melsungen.de.

    07.–09. I-39 Bozen, 6. Europäischer Kleinkunstwettbewerb „Roner surPrize“ 2007, Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007 – Bewerbungsfrist 31.05.2007. Der „Roner surPrize“ ist ein europäischer Kleinkunstwettbewerb für Künstler (Einzelpersonen oder Gruppen), die ein komisches, ironisches Programm ohne Worte oder mehrsprachig präsentieren. Die Jury ermittelt den Preisträger, der den Jurypreis von 4.500 Euro erhält. Außerdem wird ein Publikumspreis von 1.500 Euro verliehen. Infos bei Kleinkunsttheater Carambolage, Silbergasse 19, 39100 Bozen-Italien.

     

    2008

    Januar

    16.-17. 65 Wiesbaden, Rhein-Main-Hallen, 10. WORLD of EVENTS, Infos: www.worldofevents.de

    21.–24. 79 Freiburg, 20. int. Kulturbörse Freiburg – Fachmesse für Bühnenproduktionen und Musik. Eröffnungsabend Montag, 21.01.08. Infos und Anmeldungen: Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe, Tel. 07 61-7 03 71 15, www.kulturboerse.de

    (alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten)

    2007-06-15 | Nr. 55 |