Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3208
  • Preise | Ausschreibungen :: Preise

    [zurück]

    Kleinkunstpreis Baden-Württemberg



    Der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg geht in diesem Jahr an den Stuttgarter Wortpoeten Philipp Scharri, den Kabarettisten Christoph Sieber aus Niedereschach bei Villingen-Schwenningen und den Zauberer Florian Zimmer aus Ulm. Den Förderpreis erhält das Beatboxing-Talent Robert Wolf alias „Robeat“ aus Esslingen. Die Preisverleihung findet am 30. April im Europapark in Rust statt.


    Salzburger Stier

    Der Salzburger Stier 2010 geht an Wilfried Schmickler (Deutschland), Michel Gammenthaler (Schweiz) und Werner Schneyder (Österreich, Ehrenstier). Der Stier ist mit je 6.000 Euro dotiert. Am 7. und 8. Mai werden die Preisträger im Theater Chur (Schweiz) geehrt.


    Scharfrichterbeil


    Das 27. Scharfrichterbeil geht an Ulan und Bator für ihr, laut Jury, „grandioses Dada- und Slapsticktheater, das bis ans Limit und darüber hinaus geht“. Auf Platz zwei ist Maxi Schafroth. Der dritte Platz wurde von PauL (Poesie aus Leidenschaft) erreicht für den „Brückenschlag vom Poetry Slam zum Kabarett, der beiden Genres guttut“.


    Kabarett Kaktus

    Die Preisträger des 21. Kabarett Kaktus in der Pasinger Fabrik sind das Duo Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie aus Hildesheim (Platz 1) mit ihrem Programm „MitternachtSpaghetti“ und Maxi Schafroth aus München mit seinem Programm „Faszination Allgäu“ auf dem 2. Platz.


    Böblinger Mechthild

    Der Gewinner des Mechthild-Comedypreises ist Axel Pätz. Auf den Plätzen folgen das bayerische Herrenquartett Mistcapala und die Stuttgarter Bleckonweit.


    Gaul von Niedersachsen

    Horst Evers ist der 12. Preisträger des Gauls von Niedersachsen. Aus 28 Kandidaten, die in der Saison 2008/09 im TAK aufgetreten sind, haben die hannoverschen Medien, das Publikum und die Organisatoren Evers auf Platz 1 gewählt. Mit seinen fantasievollen Kurzgeschichten, die einen skurrilen Alltag mit den aberwitzigsten Wendungen beschreiben, begeistert er sein Publikum.

    2010-03-15 | Nr. 66 |