Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3359
  • Szenen Regionen :: Nordwest

    [zurück]

    THEATER ANU siegte mit „Lichtspuren“ in Holzminden

    55.000 Besucher sahen auf dem internationalen Straßentheaterfestival in Holzminden Inszenierungen aus Slowenien, der Ukraine, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Deutschland. – Der Publikumspreis des Festivals ging an das Theater Anu, Heppenheim, die in Zusammenarbeit mit der „Rostcrew“ aus Schwerte ihre neueste Inszenierung „Lichtspuren“ präsentierten.
    Die Künstler verwandelten darin einen alten Park mittels Lichtinstallationen und poetischen Theateraktionen in einen traumhaften Zaubergarten.

    Für mehrere Stunden flanierten tausende von Besuchern durch die in Licht getauchten Baumgruppen, um sich von den im ganzen Park verteilten Schau-Plätzen überraschen zu lassen. Faszinierende Schatten- und Lichtspiele, Tanz, Live-Musik, Guckkästen und Kaleidoskope machten die dreistündige Inszenierung zu einem beeindruckenden Gesamterlebnis. Die unter der Leitung des Regisseurs Stefan Behr entstandene Welt der „Lichtspuren“ setzte ganz auf leise Töne und Bilder voller Poesie. Das kam beim Publikum bestens an und wird vielen noch lange in Erinnerung bleiben.

    Insgesamt zeigte Holzminden wieder die große Vielfalt des europäischen Straßentheaters. Das nächste Festival wird 2007 stattfinden.

    2005-12-15 | Nr. 49 |