Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3319
  • Szenen Regionen :: Baden

    [zurück]

    Talentierte Künstler und charmante Bühnen

    Neben großartigen Talenten hält die Szene Baden auch das eine oder andere überraschende Theater-Kleinod bereit. Das Prinzregenten Theater – die Komödie der Kurpfalz in Ludwigshafen – bietet seit über 30 Jahren pfälzisches Mundart-Theater und Kleinkunst. Beim Betreten des Zuschauersaals werden die Gäste in eine andere Epoche entführt. Die Bühne ist von einem prächtigen, roten Samtvorhang verhüllt und der Parkettbereich wird von einer intimen Logengalerie umrahmt. Im Nachbarhaus befindet sich die Prinzenrolle, der ursprüngliche Geburtsort des Theaters, der auch heute noch mit kleiner Bühne und einem gemütlichen, engen Zuschauerraum bespielt wird.

    Eine der schönsten Garderoben, pardon Bühnen der Republik bietet das Sapperlot Theater in Lorsch. Schon der Innenhof lädt zum Verweilen ein. Die ehemalige Tabakscheune wurde vor 7 Jahren zu einer traumhaft schönen Theaterspielstätte ausgebaut. Aber zurück zur Garderobe: Wer sie betreten hat, möchte allein deswegen im Sapperlot spielen. Der charmante Raum im Dachgeschoss bietet alles, was das Künstlerherz begehren könnte, und an jeder Ecke des Hauses ist die Liebe zum Detail zu spüren. Betreiber Hans-Peter Frohnmaier und seine Frau wissen, wie man Künstler und Gäste verwöhnt. Mit dem Kultursalon, der von Daniel Helfrich moderiert wird, bietet das Sapperlot jeden letzten Dienstag im Monat eine „mixed show“. Außerdem ist Neugier Programm im Sapperlot, denn wer Karten für „KatzimSack“ bucht, weiß nicht, welcher Künstler ihn erwartet. Die ausverkaufte Veranstaltungsreihe spricht für sich.

    Im September hatte Jürgen Vogel vom JUMP Walldorf zum 9. Zeltspektakel ins Zirkuszelt geladen. So stellte sich Waschkraft selbst als „integratives Ensemble mit lauter Problemfällen“ vor und begeisterte mit seinem A-capella-Programm „Na Sauber!“, in dem es nicht nur blütenreinen Gesang und komödiantisches Talent unter Beweis stellte, sondern mit dem Song „Böse“ a capella einen Heavy-Metal-Sound erzeugte, der so manchen Mund vor Verwunderung offen stehen ließ und die Zuschauer begeisterte.

    Das Kabarett-Duo Die ZWEIfler feierte im September Jubiläum in Mannheims Klapsmühl’. Michael Angierski und Elmar Thüner sind beide 50 Jahre alt und stehen seit 30 Jahren gemeinsam auf der Bühne, und so hieß das Programm zum Jubiläum: „Und das ist erst der Anfang! –130 Jahre Die ZWEIfler“.

    Im Oktober war es dann soweit und Bülent Ceylan (mittlerweile Gewinner des Deutschen Comedypreises 2009) startete mit seinem neuen Programm „Ganz schön turbülent!“ im Capitol Mannheim einen weiteren Angriff auf die Lachmuskeln. Nachdem er kürzlich erfolgreich die SAP Arena füllte und nun auch zahlreiche Fernsehsender den Mannheimer Deutsch-Türken anfragen, darf er nach zehn Jahren Bühnenpräsenz genießen, was ihm bei seinem Talent auch zusteht. Man meint fast, ein neues Selbstbewusstsein zu spüren, wenn Bülent als er selbst auf der Bühne agiert. Aber auch die Weiterentwicklung der etablierten Bühnenfiguren ist dem „Herrn Türken“ im neuen Programm gelungen, und so war die Premiere ein voller Erfolg.

    „Gestöhnt wird überall“ heißt das aktuelle Kabarettprogramm von und mit Frederic Hormuth. Der gebürtige Mannheimer mischt tagesaktuelles Kabarett mit schwungvollen Songs am Klavier und zeichnet mit zielsicheren Worten großartige Bilder. Mit intellektueller Schärfe spricht er über Wahlversprechen, karikiert die aktuellen Volksvertreter und bezeichnet Deutschland als schlecht im Bett und politisch dauerverklemmt. Mit der Aufforderung „Zeigen wir uns gegenseitig die Stellen, an denen dringend angepackt werden müsste“, regt Hormuth das Publikum zum Experimentieren an, denn gestöhnt wird überall.

    Redaktion: Simone Hofmann
     


    Termine

    Karlstorbahnhof, Heidelberg

    21.01.–25.02. Kabarett- und Kleinkunstfestival Carambolage 2010

    Programmauszug:

    Kulturfenster, Heidelberg

    06.02.–19.03. 10. Chansonfest „schöner lügen“

    11.02. Herman van Veen, „Im Augenblick“

    13.02. ZU ZWEIT, „Ich war’s nicht!"

    Leos Bühne mit Biss, Philippsburg

    20.01. HG. Butzko, „Spitzenreiter“

    Sapperlot Theater, Lorsch

    12.–14.02. Kabarettit, „Krisenschweinerei – Riesenschweinerei“

    Schatzkistl, Mannheim

    07./08.01. Spitzklicker, Das 26. Programm

    09.01. Die Silke-Hauck-Nacht mit Gästen

    21.01. Alswir, „Comedy Royal“

    Bernd Lafrenz 

    AdNr:1012

    2009-12-15 | Nr. 65 | Weitere Artikel von: Simone Hofmann