Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3327
  • Themen-Fokus :: Variete

    [zurück]

    Trauer um Konrad Thurano

    Er war Vorbild für mehrere Generationen von Varieté- und Circusartisten. Im November ist Konrad Thurano, bis dahin ältester Artist der Welt, mit 98 Jahren gestorben. Zeit seines Lebens war der Düsseldorfer Artist aktiv. 1924 startete er seine einzigartige Karriere. Auftritte in der ganzen Welt folgten. Klimmzüge „an einem Finger“ waren sein Markenzeichen. Noch 2007 brachte er zusammen mit seinem Sohn John den legendären „Verrückten Drahtseilakt“ auf die Bühne – und den Saal zum Toben. Beim berühmten Zirkus Althoff lernte Konrad Thurano seine Frau Henriette Althoff kennen. Die beiden heirateten 1932 und zogen gemeinsam – bald mit den Kindern Sabine, Jeanette und Johannes – durch die Varietés Europas. Als die Nationalsozialisten in Deutschland die Macht übernahmen, emigrierte die Familie 1938 nach Südafrika und kehrte erst 20 Jahre später zurück. Es folgten weltweite Auftritte, sogar in Las Vegas. 1980 wanderten die Artisten in die USA aus, kehrte aber nach Dänemark zurück. Dort starb Konrad Thurano am 20.11.07 friedlich im Kreise seiner Familie. Damit erfüllte sich sein Traum nicht mehr: An seinem 100. Geburtstag im Düsseldorfer Apollo-Theater aufzutreten, an der Stätte, an der seine Weltkarriere einst begann.

    Doch eines ist sicher: Thurano lebt im Herzen von vielen Freunden, Kolleginnen und Kollegen und seinem Publikum weiter. Vielleicht sitzt er jetzt oben im Himmel auf einem Drahtseil und lächelt zu uns herunter. Tschüss, Konrad Thurano! Du warst ein ganz Großer!

    2007-12-15 | Nr. 57 |