Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3412
  • News Events :: Events

    [zurück]

    upside down aerial theatre

    Mit neuer Show auf der Kulturbörse Freiburg

    Luftartistik, Theater und Live-Musik – was 2001 mit einer kurzen Show begann, umfasst heute ein großes Repertoire, von verschiedenen Programmen für Kulturfestivals und Straßentheater-Inszenierungen bis zu individuellen Auftragsarbeiten für Messen und Industriepräsentationen. Markante Kennzeichen des upside down aerial theatre sind die anspruchsvolle Luftartistik und spielerische Leichtigkeit von Ellen Urban sowie die musikalische Begleitung auf ungewöhnlichem Instrumentarium von Philipp Schaefer. Als ausgebildete Theaterleute (Circomedia/Bristol & Jacques Lecoq/Paris) entwickeln sie für jedes Programm neue, authentische Charaktere. Diese Vielseitigkeit erlaubt es, unterschiedlichste Produktionen zu entwickeln, wie z. B. eine Galashow für eine Diva und einen Musiker, ein poetisches Straßentheater (archaische Figuren auf der Suche nach dem unendlichen Glück) oder Großprojekte in der Fallschirminstallation WINDORGAN. Mit ihrer Show waren sie u. a. auch eine Woche der abendliche Kulturhöhepunkt auf der Landesgartenschau in Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus werden die beiden Kreativen zur Erarbeitung individueller Konzepte der Luft- und Raumbespielung gebucht. Nachdem upside down aerial theatre in den ersten Jahren mehr im Ausland zu sehen war, entdecken nun auch zunehmend deutsche Veranstalter dieses außergewöhnliche Theater zwischen Himmel und Erde. Kontakt: aerialtheatre.com, lufttheater.com und auf der int. Kulturbörse Freiburg 2006 an Stand 751 (vis-à-vis von Infopoint und Internetcafé). Ellen Urban und Philipp Schaefer freuen sich auf Ihren Besuch!

    Aktualisierte Infos auf der Homepage: Ellen Urban

    ArtNr:1099     

     

    2005-12-15 | Nr. 49 |