Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3240
  • Artikel von: Dietmar Winkler

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Variete

    15 Jahre Wintergarten

    Mit einer großen Gala feierte das Wintergarten Varieté am 25. September sein 15-jähriges Bestehen. Die neuen Inhaber, Georg Strecker und Frank Reinhard, hatten dieses Mal mehr auf Party als auf ein großes Programm gesetzt (das zum 10-jährigen Bestehen über mehrere Stunden ging). Nach einer kurzen Ansprache der beiden mit Blick auf die Zukunft gab es ein kleines passendes Programm, moderiert von Philip Simon. Mit dabei waren u. a. auch als Höhepunkt die Thuranos. Das neue Programm „Furioso!“ hatte am 19. Oktober Premiere. Wenn zu Programmbeginn Melodien aus „Wilhelm Tell“... [weiter lesen]

    15.12.2007 - Themen-Fokus | Variete

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Berlin

    25 Jahre ufaFabrik

    Am 9. Juni feierte die ufaFabrik, das weit über Berlin hinaus bekannte Kulturzentrum, mit einer Gala sein 25-jähriges Jubiläum. Mitbegründer „Juppy“ (Joseph Becher) bezeichnet die Gründung gern als den „größten Postraub aller Zeiten“. Vorausgegangen waren alternative Kulturinitiativen in Kreuzberg und Schöneberg, als am 9. Juni 1979 rund 100 Leute das Gelände des ehemaligen Ufa-Filmgeländes in Tempelhof besetzten, das der Post gehörte, aber leer stand und vom Abriss bedroht war. Die Zahl der Mitglieder der Kommune wechselte, nach der Besetzung waren es 40, zeitweise dan... [weiter lesen]

    15.09.2004 - Szenen Regionen | Berlin

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Circus

    26. Zirkusfestival Monte Carlo

    Zum 26. Mal fand vom 17. bis 24. Januar das „Festival International du Cirque Monte Carlo“ statt, das – trotz der beinahe inflationären Zunahme von Zirkusfestivals in den letzten Jahren – nach wie vor bedeutendste Festival der internationalen Zirkuswelt. Achtundzwanzig Mal hätte es bereits stattgefunden, wäre es nicht in zwei Jahren ausgefallen: Einmal wegen des Todes von Fürstin Grace Patricia und einmal wegen des Golfkrieges. Waren in den früheren Jahren zahlreiche Darbietungen aus den europäischen Ostblockländern vertreten, fehlen diese Länder seit der politischen We... [weiter lesen]

    15.06.2002 - Themen-Fokus | Circus

    27. Festival International du Cirque de Monte Carlo

    Zum 27. Mal fand vom 16. bis 23. Januar das bedeutendste Zirkusfestival der Welt statt, an dem dieses Jahr 25 Darbietungen aus 12 Ländern beteiligt waren. Die Auswahl in den beiden Wertungsprogrammen war genremäßig gut durchmischt und es gab wieder eine Reihe interessanter neuer Darbietungen zu sehen. Wie in den letzten Jahren bereits ist eine Dominanz chinesischer, koreanischer und russischer Nummern und Darbietungen des Cirque du Soleil zu registrieren, Länder wie Polen, Ungarn, Bulgarien oder Rumänien fehlen völlig. Auch die Dressurdarbietungen werden deutlich weniger, ein Zeichen, dass sic... [weiter lesen]

    15.06.2003 - Themen-Fokus | Circus

    28. Festival International du Cirque Monte Carlo

    Vom 15. bis 22. Januar stand Monaco wieder im Zeichen der Zirkuskunst : Vierunddreißig Darbietungen aus siebzehn Ländern stellten sich dem Wettbewerb um die begehrten Clowns. Erstmals musste leider Fürst Rainer III. dem Festival aus gesundheitlichen Gründen fern bleiben. Die Jury mit den Zirkusdirektoren Gerd Siemoneit-Barum, Eva Zalewski (Polen), Raoul Gibault (Frankreich), Martin Fuentes Gasca (Mexiko), dem holländischen Producer Fernand Banning und dem Präsidenten der italienischen Zirkusvereinigung, Egidio Palmiri, konnte elf Clowns in drei Kategorien und 37 Spezial- und Sonderpreise verge... [weiter lesen]

    15.03.2004 - Themen-Fokus | Circus

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Variete

    7. Internationales Varieté- und Zirkusfestival in Dresden – Startissimo 2009

    Zum siebten Mal fand in Dresden das vom Verein Dresdner Varieté- und Zirkusfestival e. V. in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Rundfunk – und dieses Jahr erstmalig mit der MDR-Vermarktungsgesellschaft TELEPOOL als Ausrichter – veranstaltete Artistenfestival statt. Damit soll auch an die langjährige Zirkustradition Dresdens, die vor allem mit dem Namen Sarrasani verbunden ist, angeknüpft werden. Die Wettbewerbe des Festivals fanden in zwei verschiedenen Kategorien statt: ein mehrtägiger Wettbewerb „KI.KA LIVE – Magie und Fantasie 2009“ für junge Amateurartisten, ... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Themen-Fokus | Variete

    Auf ein Neues im Wintergarten

    Nun spielt man wieder im Haus an der Potsdamer Straße. Der neue Eigentümer, die Arnold Kuthe Entertainment GmbH, hat bis zum letzten Tag renoviert, und Georg Strecker, der neue (und alte) Geschäftsführer, konnte am Premierenabend optimistisch und überzeugt verkünden: „Berlin braucht den Wintergarten“. Die erste Produktion „Die fabelhafte Varieté Show“ ist tatsächlich fabelhaft geworden. In zirkusartiger Bühnengestaltung, einem angedeuteten Chapiteau, agiert Meret Becker, die in hohem Maße die Produktion trägt und als eine Art weiblicher Conférencier durchs Programm geht... [weiter lesen]

    15.03.2010 - Themen-Fokus | Variete

    Berlin: Vorhang auf zur Palastrevue

    Zwei wichtige Premieren gab es in Berlin im zurückliegenden Zeitraum: Da ist die neue Revue des Friedrichstadtpalastes „Revuepalast – die Palastrevue zum Zwanzigsten“, die vor allem mit zwei großen Pluspunkten glänzen kann: dem in dieser Art welteinmaligen Ballett des Hauses, das sich hier voll entfalten kann, und der hervorragenden Artistik. Die Revue wurde als eine Rückschau auf die vergangenen zwanzig Jahre konzipiert und als Klammer zwischen den einzelnen Bildern die Figur einer Putzfrau eingefügt, die natürlich davon träumt, einmal selbst als Star auf dieser Bühne zu ste... [weiter lesen]

    15.12.2003 - Themen-Fokus | Variete

    Bitburger Nachwuchs Varieté-Preis 2003

    Zum zweiten Mal veranstaltete das Chamäleon Varieté zusammen  mit der Bitburger Brauerei vom 29. 10. bis 2.11. den Wettbewerb um den Bitburger Nachwuchs-Varieté-Preis. Sechzehn Darbietungen hatten sich in den beiden Wertungsveranstaltungen der Jury gestellt, zu der u.a. neben dem Bitburg-Vertreter auch der Varietéexperte Samuel Jurnot gehörte. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Palette der Nationalitäten breiter geworden und auch das Niveau schien mir stärker zu sein, kaum verändert hat sich die Genrebreite, es dominieren Parterreakrobatik bzw. Äquilibristik  und Luftdarbietungen. Der erste Prei... [weiter lesen]

    15.12.2003 - Themen-Fokus | Variete

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Circus

    Circus- und Schaustellerseelsorge in Deutschland

    Seit mehr als 50 Jahren wirken – in der Öffentlichkeit oft kaum bekannt – unter den Zirkusleuten und Schaustellern die beiden großen Kirchen mit ihren Vertretern. In die Öffentlichkeit treten sie meist nur, wenn auf Volksfesten Gottesdienste abgehalten werden, oft verbunden mit kirchlichen Handlungen wie Taufen oder Hochzeiten. Als Pionier bei der Betreuung dieser Berufsgruppe wurde die evangelische Kirche in der DDR tätig, die bereits 1952 einen Pfarrer für die Circus- und Schaustellerseelsorge berief. Einige Jahre später wurde ein weiterer Pfarrer berufen, der die Betreuung für d... [weiter lesen]

    15.06.2008 - Themen-Fokus | Circus

    Der Pferdeflüsterer

    Gastspiele größerer Zirkusse in Berlin werden zunehmend seltener, was auch mit Platzproblemen zu tun hat, und so ist die Hauptstadt mehr oder weniger ein Feld für zahlreiche Familienunternehmen geworden. Aus dieser Reihe der Familienzirkusse gastierte erstmals der Zirkus Aeros auf mehreren Plätzen. Nachdem im Jahre 1999 das Warenzeichen „Zirkus Aeros Berlin“ durch die Treuhandanstalt an die Familie Frank verkauft wurde, war der Zirkusname für einige Jahre verschwunden. Seit Ende 2005 führt ihn nun das Unternehmen der Familie Schmidt. Die Seniorin, Gisela Schmidt, ist eine Schwester... [weiter lesen]

    15.09.2007 - Themen-Fokus | Circus

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Artistik

    Die Schule für Artistik in Berlin

    Trottoir sprach mit dem künstlerischen Leiter, Gerd Krija Gerade hat ein neuer Absolventenjahrgang seine Ausbildung abgeschlossen und wird in den Varietés und Zirkussen zu sehen sein. Aus diesem Anlass sprach Trottoir mit Gerd Krija. Trottoir: Herr Krija, Sie haben selbst diese Schule besucht, waren Artist, sind dann als Lehrer an die Schule zurückgekommen und leiten sie seit 1974. Wie erinnern Sie sich an die Anfänge? Krija: Es war ja eigentlich Tradition in der Artistik, den Nachwuchs in der eigenen Familie auszubilden oder Lehrlinge in eine Truppe aufzunehmen, und es gab auch immer kleine, ... [weiter lesen]

    15.06.2002 - Themen-Fokus | Artistik

    Die Staatliche Artistenschule Berlin

    Am 1. September 1956 nahm die – bis heute einzige staatliche – Artistenschule ihren Lehrbetrieb auf, damals gegründet in Berlin als „Fachschule für Artistik“ durch das Ministerium für Kultur der DDR. Die Bewerber wurden nach der Beendigung der Grundschule aufgenommen und erhielten in einer vierjährigen Ausbildung, in die der Schulabschluss der „mittleren Reife“ einbezogen war, einen staatlich anerkannten Fachschulabschluss als Artist. Mit der Bildung des VEB Zentral-Zirkus (des späteren Staatszirkus der DDR) wurden die Absolventen – in der Regel Truppe... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Themen-Fokus | Artistik

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Circus

    Europäisches Kolloquium zur Circuskultur in Wiesbaden

    Die Stadt Wiesbaden ist zum Vorreiter für die Weiterentwicklung der Artistik und der Zirkuskultur geworden, und dazu gehören neben dem European Youth Circus Festival auch die Kolloquien zur Zirkuskultur. Die diesjährige Veranstaltung am 28. und 29. Oktober stand unter dem Thema „Faszination Clown“ und wurde in Kooperation mit dem Europäischen Verband der professionellen Zirkusschulen (FEDEC) und der Europäischen Vereinigung der Zirkusdirektoren (ECA) durchgeführt. Der Kulturdezernent der Stadt Wiesbaden, Wolfgang Wilhelm Herber, Raphael Brigandi von der FEDEC und Arie Oudenes von d... [weiter lesen]

    15.12.2005 - Themen-Fokus | Circus

    Haustiere fürs Publikum

    Das erste Zirkus-Highlight in der Saison 2003 setzte Sarrasani, der am Potsdamer Platz mit seiner Inszenierung „Sensations" gastierte. Sein Chapiteau stand quasi im Rücken „seiner" Hessischen Landsvertretung, die sich sehr interessiert am Gastspiel zeigte. So fand dort die Pressekonferenz statt, und zum Schluss gab es einen Vormittags-Empfang für alle Mitarbeiter und die Presse. „Poetisch und launisch, bunt und schrill" sollte das Programm sein, es war auf jeden Fall eine recht gelungene Mischung aus Akrobatik, Dressur und Magie. André Sarrasani hatte sich mit seiner Magic-Sh... [weiter lesen]

    15.09.2003 - Themen-Fokus | Circus

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Variete

    Kein Rettungsschirm für das Wintergarten-Varieté

    Traurig stimmte die Nachricht, dass am 31. Januar im Varieté Wintergarten der letzte Vorhang fallen musste. Das Haus, das von Peter Schwenkow, André Heller und Bernhard Paul gegründet und am 25.9.1992 unter dem Traditionsnamen „Wintergarten“ eröffnet wurde, stellt nach 17 Jahren seinen Betrieb ein. Die 68 Mitarbeiter wurden entlassen. Leider gab es für einen solchen kulturellen Leuchtturm in Berlin auch keinen „Rettungsschirm“ von öffentlicher Seite, zum Beispiel in Form einer öffentlichen Beteiligung. Ein großer Verlust für Berlin, was einmal mehr zeigt, dass diese Sta... [weiter lesen]

    15.03.2009 - Themen-Fokus | Variete

    Kühles Nass in Berlin

    Erfrischende Premiere im sommerlichen Berlin: Mit „Soap“ – einer großen Badewannen-Revue, bei der das Publikum auch so manchen gewollten Spritzer abbekam – feierte das Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen die zweite Auflage der erfolgreichen Show. „Soap“ kam erstmals 2007 auf die Bühne des Chamäleon Theaters. Das Grundkonzept ist geblieben: Das gesamte Geschehen spielt sich in und auf Badewannen auf bzw. über der Bühne ab. Verändert wurden der Bühnenhintergrund, er ist nun in Blaugrün gehalten, und die Musikarrangements, welche diesmal noch besser zur I... [weiter lesen]

    15.09.2009 - Themen-Fokus | Variete

    Made in Berlin

    Am 25. März hatte das neue Programm „Versus“ im Chamäleon Première, produziert von Gregg Parks, Regie von Markus Pabst, Choreografie von Gabriel Castillo. Die Show spielt sich auf einer Bühne ab, die rautenförmig in die Mitte des Zuschauerraumes gerückt wurde, an den Eckpunkten begrenzt durch an die Decke reichende Masten. Grenzüberschreitend soll die Show sein, eine Mischung aus Tanz, Theater und Akrobatik, zeitgenössisch eben. Nun ist Grenzüberschreitung im Varieté so ganz neu nicht, Varieté definiert sich in der Herkunft des Worts ohnehin als Vielfalt, und das „Handbuch Po... [weiter lesen]

    15.06.2010 - Themen-Fokus | Variete

    Rubrik :: Themen-Fokus :: Circus

    Menschen - Tiere - Sensationen

      Zum vierten Mal veranstaltete Circus Roncalli vom 14. Dezember bis 6. Januar seinen Weihnachtszirkus im Berliner Tempodrom. Der Besuch – so der Vorstandsvorsitzende der veranstaltenden DEAG, Peter Schwenkow – habe seit dem ersten Programm ständig zugenommen. Im außen und innen außerordentlich stimmungsvoll geschmückten Haus gab es in dieser 4. Folge eine sehr starke Produktion. Als Star wurde Pic angekündigt, der nach 20 Jahren erstmals wieder in Berlin zu sehen war und mit seinen vier Szenen – natürlich waren die Seifenblasen dabei – eine poetische, leise Komik bot, ... [weiter lesen]

    15.03.2008 - Themen-Fokus | Circus

    Rubrik :: Szenen Regionen :: Berlin

    Mozart in Berlin

    Am 250. Geburtstag Mozarts wollte auch der Wintergarten nicht vorbeigehen, ohne ihn auf seine Art zu würdigen, und so rückte das neue Programm „Mozart am Trapez“ jemanden aus Mozarts Umfeld in den Mittelpunkt, an den sonst wohl niemand gedacht hätte: seinen Hund Pimperl. Die Verbindung von Artistik und symphonischer Musik ist schon mehrfach erprobt worden und kann durchaus faszinierende Bilder ergeben. In der Wintergarten-Produktion wurde solches leider nicht durchgängig erreicht. Pimperl redete zu viel und das von Christoph Hagel dirigierte Mozart Kammerorchester 2006 füllte fast ... [weiter lesen]

    15.06.2006 - Szenen Regionen | Berlin
    Ergebnis 1 bis 20 von 47  Seite: 1 2 3 Vorwärts