Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3319
  • Artikel von: Gerti Windhuber

    Rubrik :: Szenen Regionen :: München

    (Kabarett-)Uni in München: Tunix, Garnix und ein Sommerfest

      Sommer in München, das bedeutet draußen sitzen, Biergarten, Open Air und Freiluftveranstaltungen. Eine ganze Reihe davon werden von Studenten organisiert und finden in und um die Unis statt. Das StuStaCulum Anfang Juni in der Studentenstadt, gleich anschließend das Tunix zwischen TU und Glyptothek am Königsplatz. Das einwöchige Festival wird von der Studentischen Vertretung der TU München organisiert und hat auch immer ein festes Plätzchen für Kabarettisten. Hier wurde Willy Astor nach seinem Auftritt 1984 entdeckt. Ende Juni folgte dann in Garching das Garnix. Zu Gast auf allen drei Veranst... [weiter lesen]

    30.06.2015 - Szenen Regionen | München

    25 Jahre Schlachthof und Winterspektakel in der Drehleier

    Kaum zu glauben, aber bereits seit 25 Jahren pilgern die Kabarett- und Comedy-Fans ins Münchner Schlachthof-Viertel, um im gleichnamigen Wirtshaus lokale und internationale Künstler zu sehen. Deshalb ist das Programm bis zum Jahresende auch gespickt mit Highlights: Nepo Fitz lädt ein zur Brunftzeit – Wildwechsel & Liebestaumel, Martin Herrmann gibt mit Keine Frau sucht Bauer“ einen satirischen Jahresrückblick als Frauenflüsterer und die PrimaTonnen wünschen TonnenWeis(s)e Weihnacht. International wird es mit Da Huawa, da Meier und I und ihrem Programm Irish Bayerisch. Aber auch der... [weiter lesen]

    05.11.2012 - Szenen Regionen | München

    Abschied von einer Institution

    Am 23. Januar 1976 begann die Geschichte des Theaters Heppel & Ettlich in München-Schwabing. Henny Heppel und Wolfgang Ettlich zog es entgegen dem allgemeinen Trend, der viele Linke nach Berlin lockte, nach München. Im Laufe der Jahre wurde ihre Kleinkunstbühne in der Kaiserstraße zum soziokulturellen Biotop. Historische Bedeutung kommt dem Etablissement schon deshalb zu, weil sich dort der jetzige Oberbürgermeister der Stadt, Christian Ude, seine ersten Sporen als Kabarettist verdiente. Missfits, Piet Klocke, Helge Schneider, Günther Jauch und Doris Dörrie sind weitere arrivierte Künstler, di... [weiter lesen]

    15.03.2009 - Szenen Regionen | München

    Abschied – oder was wir künftig bestimmt vermissen werden

    In der letzten Ausgabe konnten wir noch ein paar Neuzugänge in der Münchner Kleinkunstszene vermelden. Doch so, wie die Neueröffnungen kommen, gehen die etablierten Lokale oder ihre hoffnungsvollen Nachfolger. Nach nicht einmal einem Jahr muss das Rohrer & Brammer die Segel streichen. Das Lokal war ein Hoffnungsschimmer am Horizont, als das Traditionshaus Heppel & Ettlich die Pforten schloss. Fast nahtlos übernahmen die beiden Frauen die Lokalität und sie etablierte sich zu einem Treffpunkt für die Kleinkunstszene der Stadt. Doch hinter den Kulissen gab es wohl Ärger mit einem Partner, was nun... [weiter lesen]

    15.06.2010 - Szenen Regionen | München

    Abschied, Umzug, Neuausrichtung

      Die Krise scheint auch die Kabarett- und Comedy-Szene erreicht zu haben: Das Heppel & Ettlich drehte zum Abschluss noch einmal richtig auf. Plötzlich gab es neben den gewohnten Events zusätzlich Musik-Veranstaltungen der Swing-Gemeinde. Mal sehen, ob wir an gewohnter Stätte künftig doch noch kulturelle Highlights erwarten können. Die nächste Hiobsbotschaft aus Schwabing: Für Jörg Maurers Unterton in der Kurfürstenstraße fiel der letzte Vorhang. Aber, wie heißt es so schön, in jedem Ende ist auch ein Neuanfang, und so konnte das theater … und so fort, dem nach 10 Jahren im Glockenbackvi... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Szenen Regionen | München

    Aktuelle Kritik - Hans Klaffl - Schul-Aufgabe: Ein schöner Abgang ziert ...

    Hans Klaffl zwischen Schulbank und Bühne 40 Jahre lang war Hans Klaffl Lehrer und seit 10 Jahren steht er zusätzlich auf der Kabarett-Bühne. Das haben wir Jörg Maurer zu verdanken, bei dem er zunächst nur die Zugaben spielen durfte. Er kündigte dann einfach das neue Programm an und Hans Klaffl nutzte die Sommerferien und schrieb „40 Jahre Ferien“. Dass darin der Schulalltag verarbeitet und gehörig auf die Schippe genommen wurde, kann man sich fast denken. Die Schule als eines der letzten unerforschten Biotope unserer Gesellschaft bietet reichlich Stoff, der nur noch verarbeitet wer... [weiter lesen]

    30.06.2015 - Szenen Regionen | München

    Aktuelle Kritik - Lars Redlich: Von Mandy bis Carmen – alles echt

    Wenn Lars Redlich die Bühne betritt, denkt Frau „wow – was für ein gutaussehender Mann“. Stimmt er dann die ersten Töne seines Musikkabaretts an, wird klar, dass er auch noch gut singen kann und die richtigen Worte für kritische Themen findet. So zum Beispiel in "Mandy". Die ganze Bandbreite seines Könens kommt aber erst zum Vorschein, wenn er zum Beispiel „Carmen“ darbietet und geschmeidig zwischen Opern-Arie, Rock’n’Roll, Flamenco und Paso Doble hin und herwechselt. Dieser Teil des Programms erinnert an Hans Liberg, nur moderner. Dass er auch ein her... [weiter lesen]

    22.04.2013 - Szenen Regionen | München

    Aktuelle Kritik: "Heiße Zeiten"

    Dass der Titel auf das zu erwartende Wetter schließen ließe, war beim Besuch des so benannten Musicals im Müchner Prinzregenten Theater nicht gerade zu erwarten, setzte sich draußen doch gerade einmal der Frühling gegen den Winter durch. Heiß her ging es trotzdem und zwar in der doppelsinnigen Wortbedeutung: heiße Musik, heiße Tanzschritte und heiße Themen standen im Mittelpunkt der Szene in der Abflughalle eines Flughafens. Vier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen sich eher zufällig um nach New York zu reisen. Nur eines haben sie gemeinsam: die Wechseljahre. Und das bede... [weiter lesen]

    05.04.2014 - Szenen Regionen | München

    Aktuelle Kritik: Chis Böttcher – vom Laufsteg bis zum Radio

    Chris Böttcher begegnet dem interessierten Kabarett- und Comedygänger in München eigentlich auf Schritt und Tritt: wenn man morgens das Radio einschaltet, erfreuen „Loddar &  Franz“ mit göttlichen Fußballweisheiten, inzwischen darf auch auf keinem der Volksfeste im Umland sein Hit "Zehn Meter gehen" fehlen. Und auch eine Benefizgala zugunsten von Kindergärten und Behinderteneinrichtungen, die mit den Schäden der Jahrhundertflut zu kämpfen hatten, organisierte er gemeinsam mit dem Kollegen Wolfgang Krebs. Da fragt man sich fast, wie bei so vielen verschiedenen Aktivitäten noch Platz... [weiter lesen]

    01.09.2013 - Szenen Regionen | München

    Aktuelle Kritik: Die Dornrosen

    Volle Kanne oder wie man das Leben sonst noch verbringen kann Bayern und Österreich verbindet ja bekanntlich eine Hassliebe, aber trotzdem finden immer wieder Künstler aus unserem Nachbarland den Weg in den Süden Deutschlands. Mit den Dornrosen stellen drei musikalische Schwestern ihr neues Programm und ihre CD vor. Wer sich für Musikcomedy interessiert könnte trotzdem schon von ihnen gehört haben, denn ihr Regehege-Song ist ein echter Ohrwurm und entsprechend beliebt auf YouTube Katharina, Christine und Veronika sind die drei Schwestern mit musikalischer Ausbildung, die unterschiedlicher nich... [weiter lesen]

    05.11.2012 - Szenen Regionen | München

    Alle Jahre wieder

    Wenn man zum Jahresausklang einen Blick auf die Kabarett- und Comedy-Programme wirft, findet sich dort zum Großteil entweder ein Weihnachts-Sonderprogramm, ein Jahresrückblick oder beides. So gibt Willy Michl die Isarindianer Weihnacht und Alle Jahre wieder heißt es auch bei Axel Hacke, der über Weihnachtsbäume und Geschenke philosophiert. Ganz anders dagegen der Weihnachtswunsch von Monika Gruber: via Facebook rief sie dazu auf, „Bitte kauft mehr in kleinen Läden am Ort und nicht bei Online-Reisen“. Damit traf sie den Nerv der Zeit und mitten in die Herzen der ortsansässigen Unter... [weiter lesen]

    30.12.2014 - Szenen Regionen | München

    Bachbett: Neue Spielstätte mit viel Tradition

    Schön, wenn man nicht immer nur von Schließungen berichten muss, sondern wenn es auch einmal neue Perlen gibt. Eine solche ganz besondere Location mit jeder Menge Tradition ist das Bachbett. Die Räumlichkeiten liegen in einer seit 1345 betriebenen Mühle im trendigen Glockenbach-Viertel. Neben dem Kultur- und Unterhaltungsprogramm, das ebenfalls ein gutes Stück Kabarett enthält, sollen im Bachbett auch Modenschauen, Ausstellungen und andere Events stattfinden. Am 22. April gastiert dort das Julia von Miller Quartett und wird mit Charme und Witz sein Programm präsentieren. Inzwischen etabliert s... [weiter lesen]

    15.03.2010 - Szenen Regionen | München

    BamBolero – Ein Festmahl für die Lachmuskeln

    Bei Dinnershows denkt man zunächst an Krimi – völlig zu Unrecht. Auch Comedy eignet sich hervorragend, wie BamBolero eindrucksvoll beweist. Das Ensemble rund um Mäc Härder, sonst beispielsweise bei Ottis Schlachthof mit seinem Programm „Härder leben – locker bleiben“, verwandelte das Airbräu am Münchner Flughafen für gute vier Stunden in das spanische Spezialitätenrestaurant BamBolero. Um dem Anspruch einer Lokalkomödie gerecht zu werden, wird eines der drei Grundszenarien tagesaktuell mit lokalen Inhalten auf den Spielort zugeschnitten. Teilweise fließen sogar Elemente... [weiter lesen]

    15.03.2007 - Szenen Regionen | München

    Bewährtes in Zeiten des Umbruchs

    Traditionell gibt es Ende des Jahres immer die beiden Wettbewerbe Paulaner Solo und Kabarett Kaktus. Beim Finale des Paulaner Solo am 23. Oktober 2015 in Fürstenfeldbruck setzte sich Thomas Rottenbiler (Bild) durch. Er überzeugte die Jury als genervter Bayer, der von der Dummheit seiner Mitmenschen genervt ist und berichtet dann über seine kuriosen Erfahrungen als DJ und einer lebensnahen Schilderung einer nächtlichen Polizeikontrolle. Den 2. Preis sowie den Publikumspreis erhielt Ozcan Cosar, der die Befindlichkeiten zwischen Orient und Okzident unter die Lupe nahm. Die beiden Vorrunden für d... [weiter lesen]

    04.01.2016 - Szenen Regionen | München

    Chris Kolonko- „Die schönste Frau Münchens ist ein Mann“!

    -Auf den Spuren von Marlene und Milva- In mehr als 20 verschiedene Kostüme und fast ebenso viele weibliche Rollen schlüpft Chris Kolonko in seinem Programm „So oder so“. Die meisten Rollenwechsel finden direkt vor dem Publikum statt, und ebenso schnell wie Kleidung und Perücke wechselt auch die Person, die auf der Bühne performed: ob Rockröhre oder Marlene, ob Vamp oder Mann – jede der Figuren füllt Chris Kolonko mit Leidenschaft und Professionalität aus. Dafür muss er zwischen den Auftritten einiges tun: Yoga, Tanztraining und sogar die Möglichkeiten plastischer Chirurgie si... [weiter lesen]

    15.03.2010 - Szenen Regionen | München

    Derniere des Lach- und Schieß-Ensembles

    Nach etwas mehr als 6 Jahren verlassen Sonja Kling und Thomas Wenke das Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Mit „Jenseits von Oz“, „Abgehängt“, „Verlängert“ und „Last Minute“ entstanden in dieser Zeit vier erfolgreiche Programme. Während es Sonja Kling aus familiären Gründen nach Neuseeland zieht, will sich Thomas Wenke wieder der Hochkultur widmen. Der dritte im Bunde, Ecco Meinecke, plant in der Zwischenzeit schon, wie es weitergehen soll: im Herbst soll es bereits ein neues Ensemble geben. Doch zuvor musste erst mal Abschied ge... [weiter lesen]

    15.06.2010 - Szenen Regionen | München

    Die Münchner Kabarett-Wohnzimmer: Schlachthof und Vereinsheim

    Nachdem sich Ottfried Fischer aus gesundheitlichen Gründen aus dem Schlachthof zurückziehen musste, hat das Format nun neue Gallionsfiguren gefunden und gleichzeitig eine neue Politur erhalten. Nur der Rahmen ist immer noch der gleiche – der Münchner Schlachthof und ein Sendeplatz im Bayerischen Fernsehen. Die Neuen im Schlachthof sind eigentlich alte Bekannte: Michael Altinger und Christian Springer sind gestandene Kabarettisten und stellen sich nun der Aufgabe, monatlich im Schlachthof 45 Minuten Live-Satire bissig, bayerisch, brandaktuell abzuliefern. Dass Michael Altinger und Christi... [weiter lesen]

    22.04.2013 - Szenen Regionen | München

    Die Münchner Kabarett-Wohnzimmer: Schlachthof und Vereinsheim

    Beim letzten Mal waren wir zu Gast im Münchner Kabarett-Wohnzimmer, dieses Mal wollen wir uns ein wenig ins Umland wagen. Dort ist die Konkurrenz anders gearteter Veranstaltungen nicht so groß und deshalb sprießen immer wieder neue Pflänzchen und die etablierten gedeihen umso besser. Kulturhaus Kresslesmühle Bereits seit 30 Jahren ist das Kulturhaus Kresslesmühle eine feste Institution. Den Rahmen der 500 Jahre alten Mühle schätzen nicht nur etablierte Künstler, die dort gerne und oft auftreten. Dort finden nicht nur Improtheater, Kabarett und Comedy ihre Bühne, auch zum Mitmachen kann man nac... [weiter lesen]

    01.09.2013 - Szenen Regionen | München

    Ein Jubiläum und zwei Newcomer

    Wenn man an Kabarett in München denkt, kommt die Lach- & Schießgesellschaft ganz weit oben in der Liste der zu besuchenden Lokalitäten – und das bereits seit 50 Jahren. Am 12. Dezember 2006 feierte die „Lach & Schließ“ ihren runden Geburtstag. Der Feierreigen begann aber bereits viel früher: im September erschien das große Buch zum Jubiläum, das viele Originaltexte, Szenenfotos, Plakate und Karikaturen enthält. Für eine kompetente Aufbereitung der wechselhaften Geschichte des Etablissements sorgte der Journalist Matthias Kuhn. Am 3. Oktober ehrte der Bayerische Rundfunk den J... [weiter lesen]

    15.12.2006 - Szenen Regionen | München

    Ein kurzer Blick zurück und ein langer nach vorne

      Sven Kemmler beendet das Jahr 2016 mit einem Programm, das aus 16 Nachrufen auf Personen besteht, die 2016 verstorben sind. Berühmtheiten wie David Bowie und Umberto Eco gehören dazu, aber auch unbekannte Menschen werden  Schauplatz für diesen außergewöhnlichen Rückblick ist zunächst das Münchner Valentin Musäum (6.1.17), dann das Lustspiel- haus (9.1.17) und später im Januar noch Frankfurt und Mainz. Einen Rückblick wagt auch Henning Venske, obwohl sich das für 2016 seiner Meinung nach eigentlich gar nicht lohnt. So denken wohl auch einige andere Künstler und starten mit einem brandneuen Pr... [weiter lesen]

    03.01.2017 - Szenen Regionen | München
    Ergebnis 1 bis 20 von 49  Seite: 1 2 3 Vorwärts