Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3377
  • Trottoir-Jahrgänge xxxAktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2005
    1|2005 - Nr.46
    2|2005 - Nr.47
    3|2005 - Nr.48
    4|2005 - Nr.49

    Fortbildungstipps für Artistik und Theater Das apt – Atelier für physisches Theater Berlin – bietet eine 2-jährige, professionelle Ausbildung für Bewegungsschauspiel nach Jacques Lecoq an. Die künstlerische Leitung liegt bei der aus Rom stammenden Theaterdozentin und Regisseurin Mina Tinaburri. Die Ausbildungsthemen sind: die Grundlagen des physischen Theaters, Improvisationstechniken, das theatrale Spiel, Neutrale Maske, Tragödie, Maskenspiel, Material- und Objekttheater, Personnagen, Melodrama, Commedia, Straßentheaterformen, Komik, Groteske, Buffonen, Clown, TV, Kino, Comic/ Cartoon. Die nächste Ausbildung startet Anfang... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Artistik
    Schlagende Verbindungen: Familien, Knoten, Seilschaften Zeit, einmal einen Architekten vorzustellen. Nicht, dass er reiner Zirkusarchitekt wäre, aber Patrick Bouchain ist in der Materie so erfahren, dass er sich nicht nur mit Skizzen und Baumaterialien auskennt, sondern auch mit den Bedürfnissen der Artisten. Der Holzbau des Theaters von Zingaro war seine Kreation, und auch die Installation der Reitschule im Schloss von Versailles. Bouchain zeichnete auch verantwortlich für die Öko-Architektur der Académie Fratellini in Saint-Denis, deren provisorischer Aspekt in der Verbindung von Holz und Wellblech einen subversiven Akt darstellt, denn der Fratel... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Circus
    Mime, Pantomime, Körpertheater Beim Wort „Pantomime“ erscheint den meisten Menschen sogleich das Bild des Marcel Marceau vor dem inneren Auge. Pantomime wird mit der Figur des Bip, mit den marceauschen Etüden, weißen Gesichtern, dem Bespielen einer unsichtbaren Umwelt und dem Bewegen imaginärer Gegenstände in Verbindung gebracht. Wenn auch Einigkeit darin besteht, dass diese Art der körperlichen Beherrschung eine hohe Kunst ist, zieht die von Marceau geprägte Richtung des Körpertheaters ohne jegliche Hilfsmittel wie Sprache, Kulisse, Kostüm, Licht oder Musik leider nicht gerade viel Publikum an, gilt teilweise s... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Trend: Folkfestivals und Kindermusik Hi Folks, – Totgesagte leben länger (10.000 Lire ins Phrasenschwein), so auch die heiß geliebten Folkfestivals der 70er-Jahre, eine der Wurzeln der Kinderkultur. Unsere jungen Mitmenschen lieben plötzlich wieder handgemachte Musik, Folkclubs, irische Kneipen und lebendige Festivals. Ganz gleich, ob im Programm des Folkfestivals in Venne/ Osnabrück oder in der Wasserburg Gelsenkirchen – die Kindermusik gehört einfach dazu. So hoffe ich, dass wir uns auf einen Sommer mit reichlich Sonne, Musik und Tanz freuen dürfen und auf wunderschöne Feste und Veranstaltungen für Groß und Klein. M... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Kindertheater
    FUNtasia Bis zum 16. April war im Wintergarten das Programm „FUNtasia“ (Regie Bernhard Paul) zu erleben. Hauptakteure waren die neun Artisten des ukrainischen Zirkustheaters Bingo. Natürlich können in einem solchen Ensemble nicht alle Darbietungen Spitzenleistungen sein, aber darauf kam es hier wohl weniger an als vielmehr auf die Wirkung der gesamten Gruppe. Trotzdem waren auch ausgezeichnete Einzelleistungen zu sehen, so etwa die Strapatenakrobatik von Ivan Tarnavski und Tatyana Stepchenko, die interessante Jonglagevariante von Leonid Petrovskyy – er arbeitet mit großen Dreiecken &#... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Variete
    „Bissig“ ging es im Apollo Varieté in Düsseldorf zu, denn dort zeigten die Artisten die Zähne. Lonely HusBand (zwei Herren) hatten mit wortgewandtem Satzgesang, musikalischer Achterbahnfahrt und geistvollem Klamauk die Conférence übernommen. Rasantes Tempo, großartiges Geschick und präzises Timing waren die Markenzeichen von Andy Gebhard und seiner Devilstick-Show. Vampire verband akrobatische körperliche Höchstleistung mit schwereloser Ästhetik. Der Handstandäquilibrist schuf immer wieder neue Körperbilder aus dem ewigen Handstand heraus, beeindruckend und faszinierend zugleich. Jay Niemi bot elegante... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Variete
    Mit alten Schlagern in die Gegenwart Robert Kreis, Charla Drops & Luna Luder in der neuesten Friedrichsbau-Produktion Robert Kreis, der im vergangenen Sommer sein 25-jähriges Jubiläum auf deutschsprachigen Bühnen im Friedrichsbauvarieté in Stuttgart feierte, ist zur Freude seiner Fans wieder einmal „nur“ Conferencier eines Varietéprogramms. Ein Heimspiel sozusagen, ein Dank an das Publikum, wie er selber sagt. Wenige Tage vor der hier besprochenen Premiere konnte Kreis zusammen mit vielen namhaften Kollegen im Rahmen einer Kabarett-Gala Gerhard Woyda zum 80. Geburtstag gratulieren. Woyda hat 45 Jahre lang das von ihm ... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Variete
    SPANISCHE BRÜDER eine Stelzenshow mit Flamenco, Gitarrenartistik, Messerjonglage, Komik … - Die Spanischen Brüder, Micha Messermann und Peer Born bieten eine furiose spanische Show mit Comedy, Akrobatik und Musik. Trottoir: „Spanische Brüder“, bei Euch wirkt alles sehr authentisch. Ist einer von von Euch ein echter Spanier? Peer: Ich war 8 Jahre in Spanien und habe dort Musik und Theater gemacht. Micha: Es macht Spaß, die Geschichten, die man erlebt hat, umzusetzen! So entstand unser Programm. P.: Wir spielen ausgearbeitete Rollen, das ist uns wichtig: Micha ist freundlich, ich eher der Macho... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Variete
    BOB FITCH WORKSHOP Vom 4.–7. April fand in Idar-Oberstein erstmals der Performance Workshop mit Bob Fitch (USA) statt. Bob Fitch, 1934 in Santa Cruz (Kalifornien) geboren, ist Schauspieler, Tänzer, Sänger – und Zauberkünstler. Er wirkte in 27 Broadwayshows mit, tourte mit Liza Minnelli in der ganzen Welt, spielte in zahlreichen Filmen und arbeitete als Regisseur und Choreograf. In der Zauberszene, zu der er trotz seiner zahlreichen anderen Aktivitäten immer Kontakt hielt, galt und gilt er als Geheimtipp. So berühmte Zauberkünstler wie David Copperfield, Jeff McBride, David Blaine und Paul Gertner lie... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Weltenbummler und Wortakrobaten – und Klassik geht auch ganz anders Dass Musik keine Grenzen kennt, gilt als Binsenweisheit. Dennoch sind aber die Musiker immer wieder auch Grenzgänger, unterwegs auf der Suche nach Neuem und immer bestrebt, das neu Entdeckte zum Klingen zu bringen und für Hörer und Zuschauer verfügbar zu machen. Bei all dem, was als Song oder Lied gehört wird, bilden Noten und Worte eine unauflösliche Einheit. Ein Großmeister der Beherrschung von Text und Melodie ist Konstantin Wecker. Dabei kann es durchaus sinnvoll sein, auch die Texte einmal losgelöst von den Noten zu betrachten. Denn: Seine Texte, ... [weiter lesen] 15.06.2005 - Themen-Fokus | Musik