Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3327
  • Trottoir-Jahrgänge xxxAktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2007
    1|2007 - Nr.54
    2|2007 - Nr.55
    3|2007 - Nr.56
    4|2007 - Nr.57

    Andi Steil – Rhythmusknacker Trottoir: Andi, du bezeichnest dich selbst als Rhythmusknacker. Was kann man sich darunter vorstellen?   Andi: Als „Rhythmusknacker“ knacke ich den Rhythmus und präsentiere knackige Rhythmen. Womit nicht nur der musikalische Rhythmus gemeint ist. Rhythmus ist mein Leben und in gewisser Weise auch Teil meiner (geistigen) Nahrung. Das Motto „Rhythmus sein!“ ist zu meinem Mantra geworden. Und weil ich mit offenen Augen und Ohren durch die Welt wandere, werden von mir überall faszinierende und spannende Rhythmen entdeckt, die ich mit Hilfe von außergewöhnlichen Musikinstrum... [weiter lesen] 15.06.2007 - Titelstory
    Angesagte Kleinkunst – Scharfe Hybriden Bewährtes läutete beim 5. Carambolage Kabarett & Kleinkunstfestival im Karlstorbahnhof in Heidelberg vom 19. Januar bis 3. Februar das Veranstaltungsjahr ein: „Best of“ Martina Brandl, Ken Bardowicks, Mathias Tretter, Christoph Sieber, Murat Topal, Andreas Giebel, Bo Derek und Eure Mütter. Zu erleben gab es aber trotzdem schöne Überraschungen. Gleich am Eröffnungsabend jagte Kay Ray seinen geschmeidigen Pianopartner Tim Hellmers aus einer spontanen Laune heraus im Parforceritt improvisierend durch das Songbook und quasselte sein Publikum als schrille Diva zum Anfassen gut drei Stun... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Baden
    Ein flauer Frühling in Berlin Dieser Frühling in Berlin ist ziemlich flau. Immerhin bringt eine kräftige Comedienne die Lachbühnen der Stadt immer lauter zum Erbeben: Cindy aus Marzahn. Einheimische müssen schon über diese Kombination gnickern. Marzahn gilt den meisten als Plattenbauhölle am östlichen Stadtrand, bevölkert von Nazis, Proleten und eben – Zindis. Diese Cindy heißt aber eigentlich Ilka Bessin und spielt nur die unterhalb jeder Gürtellinie, dafür aber über jede Schmerzgrenze berlinernde Arbeitslose aus dem Hochhaus. Im wahren Leben hat sie Kantinenköchin im VEB Wälzlagerwerk Luckenwalde gelernt und später... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Berlin
    Kritik: Lothar von Versen im Charlottchen Der Begleiter, früher einmal selber Kabarettist, kann seine Aufregung nicht verbergen. Eine von gemischten Gefühlen begleitete Aufregung. „Lothar von Versen im Charlottchen. Das ist, als ob die Mauer noch steht.“ Zielstrebig strömt das Publikum in das Hinterzimmerchen des Charlottenburger Lokals, das mit Flohmarktmöbeln und blassgelb gestrichenen Raufasertapeten die Gemütlichkeit der Jahre beherbergt, in denen man Milchkaffee aus bauchigen Schalen trank. Am Vortag war es völlig ausverkauft, und auch heute sind fast alle der vierzig Plätze besetzt. Das Licht geht aus und dann kommt ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Berlin
    Überall neue Programme Früher hießen sie „de nargelsäcke“, was dem nicht dialektgeschulten Leser doch etwas Kopfzerbrechen bereiten dürfte. Deshalb haben sie 2002 ihren Namen einfach ins Hochdeutsche übersetzt und heißen nun für jedermann gut verständlich Kabarett Nörgelsäcke. Sie kommen aus der Stadt Gößnitz in Ostthüringen und ihnen gilt meine erste Betrachtung. Gegründet 1997, spielen sie heute ihre Programme nicht nur im eigenen 70 Zuschauer fassenden Theatersaal, einer Bühne unter einer Glaskuppel, auf der auch schon namhafte Kabarettisten aus ganz Deutschland zu Gast waren, sondern sie sind mit ihr... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Dresden
    Schock im Lustspielhaus Ein echter Schocker: Hamburgs führende Kabarett-Bühne hat ihre Unschuld verloren – an ihren heiligen Hallen klebt nun Blut! Denn Doppelmord stand auf dem Programm, als der ostdeutsche Kabarettist Lutz Anklam in Alma Hoppes Lustspielhaus auftrat und dazu jene früheren politischen Mitstreiter einlud, die heute in der Elbestadt leben. All diese Personen hatten nämlich alte Rechnungen zu begleichen ... So erzählt es jedenfalls Regula Venske, erfolgreiche Krimiautorin und Schwester von Kabarett-Urgestein Henning, in ihrem neuen Buch „Mord im Lustspielhaus“. Der Band der Reihe R... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kritik: „Salto Mortale“ zwischen Melancholie und Mut „Doch ihre Zeit ist abgelaufen – denn die Welt ist ein einziger Zirkus geworden. Die Akrobaten hechten von einem Todessprung zum anderen“: Wie zum Trost und als Hommage an die nostalgische Welt des Zirkus und seine Menschen stellte der singende Star-Schauspieler Ulrich Tukur (Flügel und Akkordeon) mit seinen Rhythmus Boys eine stimmungsvolle Freak-Show auf die passend plüschige Bühne des St. Pauli Theaters. Vor rotem Samtvorhang, bunten Lichtern und Luftballons intonierte das bewährte Quartett unter dem Titel „Salto Mortale“ einen Reigen überwiegend deutscher 40er... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kultur satt auf der documenta 12 Alle fünf Jahre gestaltet sich der Kasseler Kultur-Sommer ein wenig anders als gewohnt: Wo sonst – außer bei den rühmlichen Ausnahmen Kulturzelt und Open-Air-Filmfest – veranstaltungsmäßig „tote Hose“ angesagt ist und die Event-Junkies zu den Festivals im Speckgürtel rund um die Nordhessenmetropole pilgern müssen, zeigt die Stadt in den documenta-Sommern, welch hohes Maß an Kreativität in ihr und den hier beheimateten Künstlern steckt. Das diesjährige documenta-Stadtprogramm umfasst rund 700 kulturelle Ereignisse, vom literarischen „Lokaltermin Garten“ bis z... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Kassel
    Viel Leben, wenig Glück - „Die Orchesterprobe 2007“ eine Revue von Verena Joos und Reinhard Karger KASSEL. Das Theaterschiff geht unter. Sieben Musiker spielen gegen den Untergang an, vielleicht hat sie das bitter und böse gemacht. Doch ihre Musik erzählt davon nichts, ist traumverloren, poetisch, von einer erlösenden Sprache. Weil Musik nicht lügen kann, weil Musik versöhnt. Autorin Verena Joos und Komponist Reinhard Karger sind mit ihren ambitionierten, eine Brücke zwischen Sprache und Musik schlagenden Revuen aus der Kasseler Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Ihre „Orchesterprobe“ atmet viel an Trauer und Melancholie, hat ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Kassel
    Kabarett statt Kanzel Kleinkunst beim Evangelischen Kirchentag in Köln Frage: Was nützt uns die Herrlichkeit unseres Hauptes Jesus Christus? – Antwort: Die nützt uns nur was, wenn wir auch die Fraulichkeit entdecken. (Richard Rogler) – Frage: Was tröstet dich die Wiederkunft Christi, zu richten die Lebenden und die Toten? – Antwort: Dass alle ihr Fett wegkriegen. Ein abendfüllendes Programm wie in „Ein Gott sieht rot“. (Otti Osterath) – Frage: Weil wir nach dem gerechten Urteil Gottes zeitliche und ewige Strafe verdient haben: wie mögen wir dieser Strafe entgehen und wiederum zu ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Kritik: Männerkulturen: Ich Ich Ich „Männerkulturen“ sind mittlerweile in der rheinischen Kleinkunstszene ein fester Begriff. Das aus Peter Frohleiks, Tobias Willmann und Theo Vagedes bestehende Trio legte nach „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“, „Knallzart“ und „Vollspann“ nun schon sein viertes Programm vor, das im März im Senftöpfchen Premiere hatte. Die Themenpalette ist diesmal weit gespannt: Zum einen werden politische Fragestellungen behandelt, wobei vor allem die Menschenrechtsproblematik im Vordergrund steht, etwa wenn die drei Herren in Müllsäcken durch die Gegend stapfen,... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Heißer Frühling Ruhig und beschaulich ging es in der Münchner Szene in den letzten Monaten nicht gerade zu. Die politischen Eskapaden rund um Edmund Stoiber und die schöne Landrätin Gabriele Pauli dominierten die Programme der politischen Kabarettisten. Christian Springer – alias Fonsi – Ottfried Fischer, Werner Koczwara, Heinzi & Kurti, Christoph Süß und als einzige Frau die Kanzlersouffleuse Simone Solga spielten sich beim Aschermittwoch der Kabarettisten die Bälle zu. Wer Lust auf mehr bekommen hat, konnte die einzelnen Künstler dann in München und Umgebung auch mit ihren jeweiligen Soloprogram... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | München
    Kritik: Musikkabarett im Gepäck Monaco Bagage – das sind fünf Musiker, 30 Instrumente und eine klasse Bühnenshow. Als der Vorhang aufgeht, weiß ich nicht, auf was ich mich da eingelassen habe. Deshalb gefällt es mir gut, dass sich die Künstler gleich zu Beginn gegenseitig vorstellen. Über die vier Männer Andy Arnold, Johann Bengen, Josef Brustmann und Martin Deubel erfährt man, wer beim Tölzer Knabenchor gesungen hat, wer sich als Preuße in die Höhle des bayerischen Löwen wagt sowie das ein oder andere weitere Detail. Dass Sängerin Miene Costa sich gegen ihre Jungs durchzusetzen weiß, wird ebenfalls deutlich. Und dann ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | München
    Nordkurve erfolgreich – *KO* okay! Die im letzten TROTTOIR schon angekündigte Idee der „NORDKURVE“, einer Bühnenkooperation, ist gestartet: Am 1. März begann das Dreierpack im Oldenburger UNIKUM. Geboten wurden Kurzauftritte aus den jeweils aktuellen Programmen. Im Dreierpack waren dabei Christian Hirdes, Komik und Poesie mit Klavier und Gitarre, „Anmache“ hieß sein Programm, die Münchnerin Martina Schwarzmann, nicht mehr ganz unbekannt, mit ihren Sprachkapriolen „Deaf’s a bisserl mehr sein?“, und Christoph Sieber mit seiner Comedy-Mixture „Sie haben mich verdient!“. An der ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Nordwest
    Sehenswürdigkeiten aus Rhein-Main Man kam, sah und sieht sich, lautet das Motto im Rhein-Main-Gebiet. Das gilt für die Bühnen in Frankfurt ebenso wie für die in Wiesbaden und Mainz. Dort im Mainzer unterhaus traf sich bereits im Februar das Who’s who der Szene. Bei der 35. Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises, moderiert von Dieter Nuhr, versammelte man sich und ehrte diejenigen, die sich um Spaß, Kultur und Kunst verdient gemacht hatten. Mit Andreas Rebers (in der Sparte Kabarett), dem musikalisch-melancholischen Traumpaar Weber&Beckmann (in der Sparte Chanson, Lied und Musik), Spaßvogel Kurt Krömer (in der Kategor... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Frauen Musik Woche Frankfurt 15.-21.10.07 Nun steht das Programm zum 10-jährigen Jubiläum der Hessischen Frauen Musik Woche! Ab sofort kann sich angemeldet werden zu den folgenden Workshops: Pop - Soul mit Kerstin Sund (Gitarre, Hamburg) / / Salsa mit Eva Tilly (Piano, Würzburg) / / Jazz Music of today mit Esmée Olthuis (Saxofon, Amsterdam) / / Roots ­ Classics aus Rock und Pop mit Carolina Bigge (Schlagzeug, Frankfurt) / / Vokalensemble: Lieder aus 3 Kontinenten in 6 Sprachen mit Meriç Yurdatapan (Gesang, Wiesbaden) / / Worldmusic ­ Songs & Stories mit Ulla Oster (Bass, Köln) / / Percussion & Vocal mit Nana Zeh (Percussion, Ges... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Directors Show und Peter Shub – Neues in Backnang und Stuttgart Eines haben die Varietéprogramme im Stuttgarter Friedrichsbauvarieté und im Backnanger TraumZeit-Theater gemeinsam: Den Shows liegt immer eine verbindende Programmidee zugrunde, in die die Einzelnummern eingebunden sind. Diese Grundidee kann in Conférenciers, Tänzern, Zauberern und anderen Entertainern personifiziert sein, manchmal ist sie auch „nur“ im dramaturgischen Ablauf der Show versteckt. Fehlt diese Idee aber einmal oder kommt sie nicht eindeutig rüber, fängt man als mittlerweile von beiden Häusern maßlos verwöhnter Zuschauer gleich zu meckern an. So ist noch zu dem im letz... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Südwest
    Vier Großereignisse und ein Todesfall   Helvetiens Bretterwelt hat soeben mehrere Großanlässe zu verzeichnen: die Schweizer Künstlerbörse in Thun, die Prix-Walo-Verleihung in Interlaken, die Schweizer Meisterschaften im Theatersport mit Improvenös – und die Premiere des Zirkus Knie, welche auch dazuzuzählen ist, da stets Treffpunkt der Unterhaltungsbranche. Das Duo Lapsus, das sich nach der Dimitri-Schule einen Namen gemacht hat, findet jetzt im Zirkus erstmals das ganz große Publikum. Vor allem aber hat die Schweizer Bühnenwelt einen enormen Verlust zu betrauern: César Keiser, Altmeister des politischen Kabaretts und Vater ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Schweiz
    Kritik: Das Beinahe-Comeback Beat Schlatter und Patrick Frey auf der Bühne? Das muss das Comeback von Götterspass sein. Das Kabarett war vor 10 Jahren die bekannteste Truppe der Schweiz. Seither haben die Komiker Solokarriere gemacht. Und nun spielen sie „Der beliebte Bruder“. Ein typisches Beat-Schlatter-Stück: aktuell, rasant, spannend, absurd-komisch, mit Pointen im Sekundentakt. Schlatter ist ein Ausnahmekomiker, Patrick Frey seine ideale Ergänzung. Götterspaß ist das aber nicht (nur schon, weil Enzo Esposito fehlt) – es ist mehr: anders, reifer; nicht Kabarett, Comedy-Theater. Ein TV-Star, dessen Qu... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Schweiz
    Kritik: Das Schlitzohr Er hat schon Stand-up gemacht, als es den Begriff noch gar nicht gab: Bluesmax ist in der Schweiz seit einem Vierteljahrhundert beliebter Bühnenstar. Mit cooler Stimme, betonter Lässigkeit und viel Understatement bringt er durch Alltagsstorys, absurde Anekdoten und komische Songs jeden Saal in Sekunden zum Lachen – wobei er selbst, wie ein guter Clown, das Gesicht nie verzieht. Im Programm „Scharf mit alles?“ wirft Werner Widmer (bürgerlicher Name) unzählige lebenswichtige Fragen auf und gibt ab und zu auch eine Antwort, meist über atemberaubende Umwege, immer schlitzohrig. B... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Schweiz
    Heiße Nächte in Kabarettanien Traditionellerweise gibt es im Sommer keine Premieren, dafür aber Festivals, von denen ich zwei hier vorstellen möchte: Vom 4. Juli bis 4. August findet in Bregenz das Seelax-Festival im Freudenhaus an der Seepromenade statt. Das abwechslungsreiche Programm, ein Mix aus Kabarett, Comedy und Musik, eröffnet am 4. Juli die Gruppe Maschek mit „maschek.redet.drüber“, die einer breiten Öffentlichkeit vor allem durch ihre Mitwirkung bei Dorfers Donnerstalk bekannt sind. Danach folgen u. a. Alf Poier, der Clown unter den Philosophen und der Philosoph unter den Clowns, mit „Kill Eule... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Österreich
    Gönnen Sie sich einen Streifzug ... ... durch die Vielfalt der französischen Szene: Hip-Hop, ein Clown, apokalyptisches Körpertheater, Freiluftakrobatik, Tanztheater-Performance, Striptease und… die Sprösslinge von Charlie Chaplin, die immer mehr für Furore sorgen. Denn neben James Thierrée, den man heute bereits als künstlerisch legitimen Nachfolger von Philippe Genty ansehen kann, tritt nun auch dessen Schwester Aurélia Thierrée ins Rampenlicht. Beide sind Kinder der Chaplin-Tochter Victoria Thierrée-Chaplin, die nun persönlich ihre Tochter Aurélia in einer bunten Folge mimischer bis akrobatischer Szenen inszeniert, die ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Szenen Regionen | Frankreich
    Neue Agentur sucht Künstler/-innen Der Teloek, bekannt durch zahlreiche Comedy-Programme und seit über 20 Jahren als Künstler und Selbst-Vermarkter aktiv, erweitert sein Angebot um eine Agentur. „Wir verfügen über einen außerordentlich ansehnlichen Adressen-Pool, der nun für andere Künstler genutzt werden soll“, so Martin Fromme. Es sollen höchstens vier Künstler unter Vertrag genommen werden, alle aus den Bereichen Comedy/ Kabarett. Bewerben sollte man sich nur, wenn man über ein abendfüllendes Programm verfügt. „Neben den Bookings bieten wir, falls gewünscht, künstlerische Hilfe in den Bereichen Text und Reg... [weiter lesen] 15.06.2007 - News Events | AgenturNews
    LEDESTRA: Das Wiki-Portal zum Straßentheater Endlich! Eine deutsche Internet-Plattform für das Straßentheater. Der Straßenkünstler und Mitinitiator der Straßenkulturbörse Performance in Paderborn, Bartel Meyer aus Berlin, möchte mit dem neuen Internet-Angebot LEDESTRA ein Forum für eine Kunstform schaffen, die in der allgemeinen Aufmerksamkeit häufig nur zufällig wahrgenommen wird. „LEDESTRA ist für Personen und Institutionen, die Wissen zum Thema Straßentheater suchen oder darüber verfügen. Festivals und Veranstaltungen, die Straßentheater aufführen und fördern; Künstlerinnen und Künstler, die sich im Genre Straßentheater professi... [weiter lesen] 15.06.2007 - News Events | AgenturNews
    Juni 2007 - Jan 2008: Festivals | Kulturtermine | Premieren | Stadtfeste 2007 Juni 02.–03. 20 Pinneberg, 6. Pinneberger Kleinkunstfestival, Ausschreibung im Trottoir-Heft März 2007 – Bewerbungsfrist bereits abgelaufen. Die Fußgängerzone in Pinnebergs Innenstadt wird in diesem Jahr wieder Schauplatz für ein abwechslungsreiches Kleinkunst-Spektakel von Straßentheater und Clownerie über Jonglage bis hin zu Pantomime. Die Siegerprämien für die Plätze 1 bis 3 betragen 750, 500 und 250 Euro. Infos: BWP Festival & Event GmbH, Erikastr. 67, 20251 Hamburg oder an Niels Janneck, nj@bwp-events.de. 11.–23. 10 Berlin, Theater Strahl und taz-café, Improtheater-... [weiter lesen] 15.06.2007 - News Events | Veranstaltungen | Termine
    Theater Gajes: „Alice in Wonderland“ „Alice in Wonderland“ erhielt 2006 den Preis für Open-Air-Theater auf dem Internationalen Straßentheaterfestival Detmold. Wir sprachen mit Norbert Busschers, einem der künstlerischen Leiter von Theater Gajes, über die Ideen und aktuellen Produktionen der Gruppe und wo sie in diesem Jahr zu sehen sind. Trottoir: Nach der Deutschland-Premiere in Rastatt jubelte die Presse: „Alice öffnet die Tür in ein Reich der Fantasie“ – wie be- und verzaubert ihr das Publikum? Busschers: Wir spielen mitten im Publikum, die klassische Trennung von Bühne und Zuschauern ist aufgehob... [weiter lesen] 15.06.2007 - News Events | Events
    Martin Herrmann: „LUSTGEWINN“ Neues vom Kabarettisten Martin Herrmann (Gewinner der Preise „Paulaner Solo“, „Schwarzes Schaf vom Niederrhein“ und „Scharfe Barte“, Kabarettpreis Melsungen). Sein Lustgewinn ist die Antwort auf alle Fragen der heutigen Zeit: „Lust hat Konjunktur. Die Börse boomt, die Wirtschaft wächst. Geiz bleibt geil. Sogar Altern wird zur Lustquelle. Lustvoll unterwirft sich das Bindegewebe der Schwerkraft.“ Und lustvoll geht es auch bei Herrmann mit dem Klimawandel Richtung Abgrund: „Ich habe Angst vor dem CO2, das hinten rauskommt auf der Autobahn. Da... [weiter lesen] 15.06.2007 - News Events | Events
    Internationale Sommerakademie: Clown – Humor – Komik 7. Juli bis 9. August in Konstanz am Bodensee Humor ist „in“. Humor und Lachen werden inzwischen weltweit trainiert: von Lachclubs in Indien bis hin zum Managementtraining internationaler Firmen. Immer mehr Menschen fühlen sich davon angezogen, sich mit Humor und der Figur des Clowns auseinander zu setzen. Sie besuchen Seminare und Auftritte und suchen nach Wegen, das Humorvolle in Alltag und Beruf zu integrieren. Denn Humor eröffnet die Fähigkeit, andere Perspektiven zu sehen. Immer differenziertere Fort- und Weiterbildungen entstehen, um die Weisheit der Clowns zu vermitteln. Sei... [weiter lesen] 15.06.2007 - News Events | Blickpunkt
    7. Tuttlinger Krähe an Herrn Fröhlich „Die Tuttlinger Krähe“ sicherte sich in diesem Jahr Arno Margraf alias Herr Fröhlich. Der Akrobatik-Clown ist der siebte Gewinner des Tuttlinger Kleinkunstpreises. Neben der Bronzeskulptur des Tuttlinger Künstlers Roland Martin durfte er sich auch über 2.500 Euro Preisgeld freuen. Weitere Preisträger waren HG Butzko (2. Preis) und Philipp Weber (Publikumspreis) sowie Robert Louis Griesbach (Sonderpreis). Die Jury über den Gewinner: „Herr Fröhlich kommt nur scheinbar bieder und altbacken daher. Schnell offenbart sich sein kabarettistisch-clowneskes Talent“. HG Butzko bee... [weiter lesen] 15.06.2007 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    Preisverleihung: Sigi-Sommer-Taler für Frank Markus Barwasser Sonderbar fühlt es sich schon an, wenn die Narhalla lange nach Aschermittwoch zu einem Abend einlädt. Der Anlass hatte aber gar nichts mit Fasching zu tun. Vielmehr verleiht die Narhalla jedes Jahr den Sigi-Sommer-Taler an einen Künstler aus München oder Bayern. Der Taler kann für das Lebenswerk vergeben werden oder an ein junges Talent gehen und soll an Münchens bekanntesten „Spaziergänger“ erinnern. Als Pappfigur auf der Bühne verfolgt Sigi Sommer die Preisverleihung und er wäre sicher auch diesmal mit der Wahl einverstanden gewesen. Frank Markus Barwasser wirkt eher schüchtern, ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Preise | Ausschreibungen | Preise
    20. Jahre Kulturbörse vom 21. – 24.01.2008 20 Jahre Kulturbörse Freiburg – eine Zeit, die wie im Flug vergangen ist. Und doch hat sich vieles bewegt in dieser Zeit: für die Kleinkunst und natürlich auch für ihre größte und auch sicher qualitiativ beste Messe. Da lohnt sich eine Rückschau auf die ersten Tage 1989. Damals sollte Freiburg ein Treffpunkt sein für die Hauptakteure der Kleinkunstszene, also Künstler, Veranstalter und Agenturen. Neue Produktionen sichten, Kontakte knüpfen und die zahlreichen sonstigen kulturellen Dienstleistungsangebote kennenlernen. Und dies an einem der schönsten Plätze Frei... [weiter lesen] 15.06.2007 - Preise | Ausschreibungen | Ausschreibungen | Wettbewerbe
    Zirkus frontal Wenn sich Zirkus vermischt mit Breakdance, Cabaret, Theater und Mime, ist es keine Überraschung, dass die entstehenden Aufführungen nicht für Zelt und Kuppel geschaffen werden, sondern um das Publikum von der Bühne aus frontal anzublicken. Ziel ist es, die Stücke auch an Theatersäle oder Spielstätten für Tanz zu verkaufen. Und das gelingt immer besser. Viel Spaß mit fünf exzellenten Produktionen aus der Schweiz, Frankreich, Finnland und Portugal! Der Morgen graut. Vor dem Wellblech, hinter einem Bauzaun, lauern drei Herren in schwarzen Anzügen, die den Figuren aus der Welt von Josef Nadj ähnel... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Circus
    Gute Clowns fallen nicht vom Himmel! 15 Jahre Schule für Clown, Komik & Theater im TuT Hannover – ein Zwischenbericht Rund 250 Schüler- und Schülerinnen waren in unseren staatlich anerkannten Grundausbildungen seit 1992! Was ist aus ihnen geworden? Sind sie jetzt alle Berufsclowns? Wie war ihr Einstieg ins Berufsleben? Hat ihnen die Ausbildung dabei geholfen? Und wie haben sie ihre Clownschulzeit als persönlichen Lebensabschnitt allgemein in Erinnerung behalten? Diese und andere Fragen haben wir in den letzten Monaten zur weiteren Entwicklung unserer Ausbildung den ehemaligen Absolventen gestellt. In Zusammenarbeit mit Proc... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Neues aus der Kindermusik-Szene Das Frankfurter Kindermusik-Festival hat sich zum wichtigsten Event im Bereich Kindermusik gemausert. Auch wenn der Frankfurter Liedermacher Ferri dieses Festival im März 2007 erst zum 4. Mal durchgeführt hat, ist es aus der Kindermusik-Szene schon nicht mehr wegzudenken. Die Stadt Frankfurt und Profiveranstalter wie die Kulturhalle Rödermark und der Hessische Rundfunk und andere tragen zum Gelingen dieser Serie bei. Von Ferri eingeladen waren in diesem Jahr Robert Metcalf aus Berlin, die Rockband Blindfische aus Oldenburg, Klaus Neuhaus aus Dortmund und „Mister Anne Kaffeekanne“ F... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Kindertheater
    Kindermusik-Tip: Woffelpantoffel „1000 Flinke Krabbeltiere“ Das Kindermusik-Theater Woffelpantoffel aus Berlin sorgt auch auf seiner neuen CD für tolle Stimmung. Michael Bethe und seine Partnerin Birgit geht es diesmal um Tierschutz und aufmerksames Hinschauen bei den Schätzen der Natur: ob Blumen, Sonne, das Lied vom Floh, der Frühlingswind oder die Maus: hier werden Kinder an ein nachhaltiges Verstehen der Zusammenhänge des Lebens herangeführt und Verantwortung dafür spielerisch, musikalisch vermittelt. „Tausend flinke Krabbeltiere“ ist eine CD zum  Mitkrabbeln, Mitsingen, Mittanzen, Mitmachen und viel Spaß haben. Drin enthalten auch Lied... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Kindertheater
    „Mondkuss“ ... nannte sich das verführerische Frühlingsvarieté im Apollo Varietétheater in Düsseldorf. Verwandlungskünstler Chris bezauberte mit seiner Stimme sowie vielen Kostümwechseln und legte für die Artisten den roten Teppich aus. Sopranistin Elisabeth Haumann unterstütze Chris dabei nicht nur stimmlich, sondern auch kostümtechnisch. Beide entführten mit Live-Gesang in das Reich des Musicals, zusammen mit Christian Gall, dem musikalischen Leiter und Bandleader. Prima vollführte mit traumwandlerisch grazilen Bewegungen einen spektakulären Tanz am Trapez. Umgeben von einer geheimnisvollen Aura erschu... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Variete
    Rhythmus Berlin Mit Superlativen spart die neue Revue „Rhythmus Berlin“ des Friedrichstadtpalastes nicht: 24 Bilder, 600 Kostüme, über 100 Tänzer, fünf Komponisten, sieben Choreografen – Berlin im Rhythmus von 24 Stunden. Zwei Pärchen, dargestellt von Nathalie Tineo, Dominique Lacasa, Lutz Thase und Lothar Stadtfeld, suchen, verpassen und finden sich singend auf der Bühne. Das Ganze ist so hochglanzpoliert unverbindlich, dass ein Berliner Lokalkolorit fast völlig fehlt. Unbesehen lässt sich fast jede andere Großstadt darübersetzen. Das Ballett ist mit den vielen Auftritten aufs Äußerste gefo... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Variete
    Dinner Magic „Dinner + Unterhaltung“ scheint immer beliebter zu werden. Davon zeugen die vielen Krimi Dinners, die landauf, landab veranstaltet werden. Auch die Magic Dinner blühen an verschiedenen Orten. Dass Veranstalter ihren Gästen nicht nur ein leckeres Essen, sondern auch noch ein Unterhaltungsprogramm bieten wollen, ist lobenswert. Davon leben wir Künstler. Wenn allerdings alles gleichzeitig geschehen soll, so ist das zumindest für den Künstler ein Graus. Neulich sagte ein Theaterregisseur mit sarkastischem Unterton zu mir: Beim Veranstalter XY wird das Theater abgeschafft, denn in den 9... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Geschwindigkeit ist keine Zauberei Zu Hans Kloks „Faster than Magic“ Eine Kritik als Würdigung Am 5. und 6. Januar gastierte Hans Klok mit seiner neuen Zaubershow „Faster than Magic“ in der Köln-Arena. Die Weltpremiere fand vor ca. 4.000 begeisterten Zuschauern statt. Macht es überhaupt Sinn, eine solche Megashow in einem Magazin zu besprechen, das sich hauptsächlich mit Kleinkunst beschäftigt? Ich denke schon. Die Gründe hierfür sind vielfältig, nur einer sei genannt: Zauberei ist nun mal eine Kunstform, die vom kleinsten Kreis – Close-up – bis zur größten Halle, in einem 5-Minuten-Spot bis ... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Zauberkunst
    Die neuen Superstars und die alten Hasen Während wir in Deutschland die neuen Superstars noch suchen, scheint zumindest in England schon einer gefunden worden zu sein: Er heißt Declan, ist 15 Jahre alt und gilt als Wunderkind. Sein erstes Album mit irischen Traditionals und speziell für ihn geschriebenen Songs war in Großbritannien außergewöhnlich erfolgreich und ging gleich in die Charts. In der Odyssey Arena, Belfast, trat er im Dezember 2002 auf, simultan verbunden mit 80.000 Kindern aus aller Welt, die mit ihm einen Choral sangen – das war sogar einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde wert. Der 15-jährige Brite hat es m... [weiter lesen] 15.06.2007 - Themen-Fokus | Musik
    Abgestürzt - Unfallversicherung für Künstler Imposant hängt das rote Tuch mitten im Saal des Kulturzentrums. Die Musik beginnt und die Künstlerin schwingt sich leicht in die Höhe ... eine atemberaubend erotische Show beginnt, von der sich auch der Haken an der Decke inspirieren lässt, indem er ganz weich wird und reißt. Den Rest kann sich dann jeder denken: Drei Wochen Krankenhaus, vier Monate Krücken und Gips, ein Jahr Rehabilitation ... ein Horrorszenario für jeden Künstler oder Artisten. Die Einnahmen brechen weg, die Kontakte werden weniger und eine neue Einnahmequelle lässt sich auf die Schnelle auch nicht finden. Deshalb sollte jed... [weiter lesen] 15.06.2007 - Services | Tipps | Management
    Hallo, die Sommerzeit kündigt sich ja temperaturmässig ... Hallo, die Sommerzeit kündigt sich ja temperaturmässig schon seit April an. In diesem Heft wird auch der Kultursommer Wirklichkeit. Die Festivalhighlights in diesem Jahr sind u.a. das Tollwood in München sowie der dort ebenfalls groß gefeierte 125. Geburtstag des Kabarettisten und Komikers Karl Valentin mit vielen Einzelveranstaltungen. Im Südwesten ist in diesem Jahr die europäische Kulturhauptstadt als Fest der Regionen Luxemburg, Lothringen und das angrenzende Deutschland ein Ort zahlreicher Projekte für alle Sparten der (Klein-)Kunst. Im August findet dort z.B. ein länderübegreifendes Stra... [weiter lesen] 15.06.2007 - Services | Tipps | Trottoir | In eigener Sache
    Kakyoku – Sushi für die Ohren Die japanische Sängerin Shinako Kikuchi präsentiert ungewöhnliche Hörgenüsse Liebe geht nicht nur durch den Magen. Auch die Ohren sind für Liebesbekundungen äußerst empfänglich, zumal wenn diese so romantisch und zärtlich erklingen wie in den japanischen Liedern, die Shinako Kikuchi in ihren Konzerten darbietet. Die in Deutschland ausgebildete und seither hier lebende Sopranistin macht das Publikum mit einer bei uns noch kaum bekannten Spezialität aus ihrer Heimat bekannt: dem Kakyoku. So nennt man in Japan Lieder, die in der Tradition der klassischen europäischen Musik für Singstimme und Klav... [weiter lesen] 15.06.2007 - Bücher | CDs | Software | CD
    Glücksbringer Zum 3. Politischen Aschermittwoch (con anima CA 26565; ISBN 978-3-931265-65-6; 2 CDs, 10 Tracks, 50:02 Min. + 10 Tracks, 39:06 Min.) luden in Berlin Hagen Rether, Martina Schwarzmann, Volker Pispers, Arnulf Rating und Matthias Deutschmann ein. Nun hat nach den Versuchen, in Berlin den Karneval zu installieren, auch der politische Aschermittwoch in der Bundeshauptstadt Einzug gehalten. Ein kabarettistischer Rückblick und Ausblick, dem man eigentlich nur mehr Struktur und, seinem Namen gerecht werdend, ein noch schärferes politisches Profil wünschen kann. Im Jahr 1 nach der Fußball-WM in D, nach... [weiter lesen] 15.06.2007 - Bücher | CDs | Software | CD
    DVDs: Matthias Richling - Zwerch trifft Fell Vol. 4 (con anima CA 26563, 16 Tracks, 104 Min.) Das parodistische Talent dieses Matthias Richling ist schon erstaunlich. Selbst, wenn man nicht jeden Sketch von ihm wirklich erhebend findet, sind die Vielfalt und die Treffsicherheit seiner Figuren beeindruckend. Glos, Schröder, Künast, Schäuble, Köhler, Ulla Schmidt, Eichel, Lafontaine, Rau, Westerwelle, Merkel, Fliege, Schily oder Karl Moik – Richling entzündet ein Feuerwerk der Parodie in Verbindung mit politischer Satire. Alle Achtung, Respekt, Respekt! [weiter lesen] 15.06.2007 - Bücher | CDs | Software | CD
    DVDs: Bodo Wartke - Achillesverse (ReimTime records; 2 DVDs, 15 Tracks + 41 Tracks) Ein gnadenlos singender Reimer am Klavier mit Liebesliedern verschiedener Kategorien in der doppelten Live-Aufnahme eines Konzerts im Berliner Quatsch Comedy Club, einmal geschnitten und einmal ungeschnitten. Ein interessanter Vergleich, der über das Programm hinaus Einblicke in die Techniken der Künstlerpräsentation ermöglicht. Ebenso komisch wie interessant.   [weiter lesen] 15.06.2007 - Bücher | CDs | Software | CD