Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3331
  • Trottoir-Jahrgänge xxxAktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2007
    1|2007 - Nr.54
    2|2007 - Nr.55
    3|2007 - Nr.56
    4|2007 - Nr.57

    Mutters Zungenkuss Die Mannheimer Klapsmühl’ feiert 25. Geburtstag und die Truppe dahinter, eine der dienstältesten Deutschlands, das Kabarett Dusche, gerät in die Zone jenseits der Dreißig. Die Dusche bespielt das eigene Haus an gut 170 Tagen im Jahr selbst, den Rest (240 Programmtage) bestreiten Gastkünstler. Über 4.050 Auftritte mit mehr als 520.000 Besuchern hat das Ensemble so seit 1977 auf dem Buckel, und gastierte, neben Fernseh- und Rundfunkauftritten, in über 100 Städten Deutschlands. Klaus-Jürgen Hoffmann und Wolfgang Schmitter gründeten 1976 eine freie Truppe, die bald neun Köpfe mit Band zählte... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Baden
    Kabarettistinnen schlagen ein! Zieht euch warm an! Pe Werner, der Star der 80er, ging wieder auf Tour durch den wilden Süden, von Stuttgart bis München, von Ludwigsburg bis Herrenberg Eine Grenzgängerin zwischen Kabarett und Schlager, zwischen Jazz und Opern-Parodie. Eine Ausnahme-Sängerin, in allen Gesangsstilen perfekt. Da wird gerockt und gebluest, geschmalzt – ein musikalisch-satirischer Dauerflirt mit dem Publikum. Und die Zwischenansagen: gekonnt, augenzwinkernd, selbstironisch! Und Pe ist auch noch eine gute Kabarettistin, was sie ja schon vor zwei Jahrzehnten im Duo bewiesen hat. Freche Kommentare zu Tabuthemen, die den einen ode... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Baden
    Happy Birthday Chamäleon! Drei Jahre innovatives und erfolgreiches Varieté-Theater in Berlin Das schönste Geburtstagsgeschenk zum dritten Jahr bereitete sich das innovative Team des Varietés Chamäleon in diesem Jahr selbst: Die aktuelle Show SOAP hat sich seit Beginn dieses Jahres zu einem wahren Dauerbrenner entwickelt und wurde aufgrund der großen Nachfrage jetzt verlängert. Mit „SOAP “läutete das Varieté-Theater in den Hackeschen Höfen eine neue Ära aufwändig produzierter und moderner Inszenierungen ein. Wer bisher dachte, das Badezimmer sei ein Ort an den man sich zurückzieht, erlebt hier sein nasses, k... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Berlin
    Kampagnen der Liebe Bequeme Sessel, hübsche Accessoires und brennende Kerzen im restaurierten Fachwerkspeicher laden die Besucher ein, sich wie zu Hause zu fühlen. Getränke werden gereicht. „Alles, was Sie hier erleben, ist das Ergebnis von 25 Jahren Erfahrung“, sagt Andreas Löher, mit Thomas Gisiger Betreiber der gerade in Altona gegründeten Off-Bühne Die 2te Heimat. Geboten werden Wohlgefühl zwischen Möbeln, die man auch kaufen kann, ein gelungenes tragikomisches Schauspiel-Solo, das sich Gisiger selbst auf den deutlich schweizerischen Leib geschrieben hat („Ueli Hürlimann oder Wie schüchtern ... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kritik: Cremer als armes Zirkuskind Mit nicht ganz 40 Jahren nahm sich Aglaja Veteranyi 2002 in Zürich das Leben. Die Autorin, Zirkustochter aus Rumänien, die sich das Schreiben und Lesen selbst beibrachte, fand auf der Welt ihren Platz nicht. Aus Veteranyis autobiografischem Text „Warum das Kind in der Polenta kocht“ schuf die Mimin Gilla Cremer zum 20-jährigen Bestehen ihres Gastspiel-Theaters Unikate ein berührendes Bühnen-Solo (Regie: Nik Günther) – Premiere war im 2003 gegründeten Off-Theater Hamburger Sprechwerk. Mit einfachsten Mitteln und feinfühliger Schauspielkunst vermittelt Cremer den Weg des Artist... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kritik: Politt als verbiesterte Soziologin Verbiestert und pseudo-souverän die Ausstrahlung, kalt die Stimme, endlos der theoriegestählte Wortschwall: Nicht ohne Selbstironie schlüpft Lisa Politt als alt-linke Soziologin mit Karriereknick in den unvorteilhaften Hosenanzug einer Generationsgenossin, die Migranten einen Orientierungskurs im Deutschsein erteilt. „Wir hatten ja damals auch einiges an Flausen im Kopf“ – was mit der locker-flockigen Distanzierung vom 68er-Lebensgefühl beginnt, endet als alkoholgeschwängerte Tour de Force durch die wiedererstarkte Werte-Welt. An Familie, Nation und Religion arbeitet sich die... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Hamburg
    Die Session ist eröffnet! Steht der Dezember noch ganz im Zeichen der Weihnachtsspecials und Jahresrückblicke (Sabine Misiorny und Tom Müller mit „Täglich grüßt der Weihnachtsstollen“, Seibel & Wohlenberg mit der „Jahresendabrechnung 2007“ und Lars Hohlfeldt mit „War nicht alles schlecht ...“ im Bürgerhaus Stollwerck; Robert Griess, Wolfgang Nitschke, Lothar Bölck und HG Butzko mit der „Schlachtplatte“-Jahresendabrechnung in der Comedia Colonia; Robert Griess solo mit dem Kabarett-Jahresrückblick „Zu Gast bei Freunden“ im Eifelturm; Marina Barth mit der Weihna... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Kritik: „Vier auf einen Streich“ Gerburg Jahnke präsentiert drei Nachwuchs-Kabarettistinnen im Pantheon Gerburg Jahnke moderierte am 3. November im Pantheon, Dagmar Schönleber, Karolin Kebekus und Hilde Kappes begeisterten als herausragende Nachwuchstalente. Jahnke kann als Moderatorin mit beiläufigem Wortwitz das Publikum mit einem Nebensatz zum Johlen bringen und kriegt jeden (männlichen) Zwischenrufer gnadenlos in den verbalen Griff. Wenn sie kalauert, die Kirchenmusikerstochter Hilde Kappes mache Musik auf leeren Flaschen „und allem, was sonst noch so rumsteht“, reagiert das Publikum scheinbar schneller als si... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Kritik: Anka Zink – Premiere „Wellness für alle“ Anka Zink nimmt in ihrem neuen Solo-Programm den Wellness-Hype mit kollateralen Bio- und Spiritualismus-Schäden auf die Schippe. Sie parliert über Botox-to-Go im neuesten Drive-in-Last-Minute-Restauration-Center, das am offiziellen Hauptstadt-Shopping-Boulevard direkt neben dem Stützpunkt einer großen Parfümerie-Kette aufgemacht habe – warum? Wegen der kommerziellen Synergie-Effekte, wenn die Parfümerie-Fachverkäuferin die Kundin in den besten Jahren wegen ihrer Falten gedemütigt habe und diese dann, frustriert, die Botox- und Wellness-Oase ansteuere. (Die Wellness-Oase wurde auf der Büh... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Viel Neues im Herbst Wenn im Herbst die Kabarett-Saison wieder beginnt, präsentieren viele Künstler auch ihre neuen Programme. Nessi Tausendschön hatte eine gelungene Premiere mit „Perlen und Säue“ in der Lach- und Schießgesellschaft. Ziemlich schräg und ein kleines bisschen schrill, aber durchaus pointiert. Bereits mehr als ein Geheimtipp sind Unsere Lieblinge: ihr Programm „Tomorrow never knows“ ist wieder einmal ein Angriff auf die Lachmuskeln, kombiniert mit ausgezeichneter musikalischer Leistung. Luise Kinseher entführte ins „Hotel Freiheit“, das bei näherem Hinsehen gar ni... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | München
    Kritik: Neues aus Strunzenöd Heiß ersehnt war das neue Programm von Michael Altinger. „Der entscheidende Tor“ hält, was Altinger verspricht. Allerdings ist das Programm keineswegs lebensfremd oder töricht, wie es die Duden-Erklärung für „Tor“ vermuten lassen könnte. Vielmehr gibt er mit den kleinen Geschichten aus dem fiktiven Ort Strunzenöd einen subtilen Einblick in den täglichen Wahnsinn. Singend, sinnierend und grantelnd erklärt Altinger den Zusammenhang zwischen christlicher Einstellung, Harakiri und Lebensversicherungen. Dabei bekommt so mancher immer mal wieder den Spiegel vorgehalten, aber ... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | München
    UNIKUM-BEGU-CAPITOL-PUMPWERK-KASCH – einmal vereint! „Hauptsache Wind!“ lautet das Motto der diesjährigen Kabarettreihe im Oldenburger UNIKUM an der Carl-von-Ossietzky-Universität. Einst als Studentenbühne gegründet, hat sich das UNIKUM unter der bewährten Leitung von Gert Ritzmann heute als eine der namhaften Kabarettbühnen in Norddeutschland etabliert. Neun große Abende standen wieder auf dem Programm. Neben dem Stammgast Reiner Kröhnert, „Königin der Nacht“ – es geht nicht nur um unsere Kanzlerin – waren Wolfgang Nitschke, diesmal als der besondere Buchkritiker; sowie der philosophierende ringelnatzige Nage... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Nordwest
    Neues aus Emden: Otto on TOUR „Jede Menge Ideen“ Lieben Sie Blues? – Otto liebt Blues! Und zwar den „Schwamm-drüber-Blues“. Der Interpret dieses historischen Werkes Otto Waalkes, Comedian und Musiker absolvierte bis Anfang Dezember den ersten Teil seiner Deutschland-Tour. Teil Zwei folgt ab April 2008. Unser Musikredakteur Bernhard Wibben, wie Otto gebürtiger Ostfriese mit Heimatstadt Emden !, traf seinen Landsmann während der Tour „Otto – Das Original“: Hier sein Bericht: Koblenz, Ende Oktober. Nach einer ausverkauften Vorstellung und anschließender Autogrammstunde sitzt Ott... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Nordwest
    Macht Spiele – spielt Macht Längst ist klar, dass wir uns in einer Art Geiselhaft befinden. Ob das die Preise für Strom sind, die für die öffentlichen Verkehrsmittel, Benzin oder überhaupt: es greift uns einfach die Politik … Mit dem Ergebnis, dass die anderen entscheiden und wir mitmachen müssen. Umzingelt von Leuten sind wir, die ihre Hände in unsere Taschen stecken und nach Geld fingern. Mit anderen Worten: Man tritt uns zu nahe. Das spiegelt sich auf ebenso unterschiedliche wie deutliche Weise im Kabarett wider. Und die Programme heißen „Macht los“ oder „Die Macht ist nicht allein zum schlafen... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Ost
    Mainz singt und lacht Die Sommerpause war lang, und so stand das 3sat-Zeltfestival im September für alle Kabarett-Freunde schon lange als Pflichttermin im Kalender. Zu Recht, auch beim diesjährigen, dem 21. Zeltfestival auf dem Mainzer Lerchenberg, gab sich alles, was Rang und Namen hat, die Klinke in die Hand. Eine bunte Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik: vom Meister des Gesellschafts-Kabaretts Horst Schroth, der mit seinem Programm „Nur die Größe zählt“ im weißen Zelt gastierte, über den eigens ernannten Randbayern und Querdenker Urban Priol, der sich in seinem fünften Soloprogramm „Tür zu... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Kritik: Premiere Vince Ebert „Denken lohnt sich“ Soll man nach einem sehr erfolgreichen Programm ein zweites, ähnliches nachschieben? Sozusagen eine B-Version? Oder wieder etwas Neues wagen? Vince Ebert geht den zweiten, schwierigeren Weg, auch wenn er seinen Grundsätzen treu bleibt, dass sich Wissenschaft und Kabarett nicht gegenseitig ausschließen müssen. Nach seinem Abräumer „Urknaller – Physik ist sexy“ feierte der Frankfurter im Mainzer Unterhaus im Oktober Premiere mit „Denken lohnt sich“. Eine gewagte These, schließlich braucht man für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens wie Schlafen, Essen und Sex le... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Ein Erfolgsrezept auch für Deutschland Klein, aber kreativ – die Schweiz beweist Schubkraft. Der Jahreswechsel wird eine ganze Reihe neuer Programme bringen, etwa von Michael von der Heide, Meistersänger der leichten Muse, Hans-Peter Müller-Drossart, Filmstar mit erstem Bühnen-Solo-Programm, Alt-Meister Jörg Schneider mit „Bliib uf em Teppich“ und Claudio Zuccolini (siehe Kritik). Vor allem überraschte die Schweizer Szene aber mit Großproduktionen. Erfolgreich waren u. a. Monika Kaelin mit „Der Schwarze Hecht“ oder Livia Anne Richard mit „Dällebach Kari“, das 30.000 Menschen sahen und das n... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Schweiz
    Kritik: Der TV-Komiker live Die Schweizer Ausgabe von „Genial daneben“ hat Claudio Zuccolini im ganzen Land bekannt gemacht. Nun tourt er mit dem neuen Programm „Zuccos Kaffeefahrt“ und tritt den Live-Test an. Anfänger ist er jedoch keineswegs. Zucco – wie ihn jeder nennt – hat schon mit dem ersten abendfüllenden Programm „Der Ex-Promi“ viel Erfahrung gesammelt. Zudem ist er es als Moderator von Anlässen gewohnt, das Publikum bei der Stange zu halten. Der Ausdruck ist gewaltig untertrieben. Zucco nimmt ein, reißt mit, erntet Lachstürme, Applaussalven. Und dies in Kadenz und... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Schweiz
    25 JAHRE CONELLI Es gibt wohl keine Zürcherin, keinen Zürcher, der sich nicht über den Weihnachts-Circus Conelli freut. Und das seit einem Vierteljahrhundert! Die barocke, kleine Zürcher Insel Bauschänzli erstrahlt noch bis zum 03. Januar im festlichen Glanz. Conny Gasser, Produktion und künstlerische Leitung und Herbi Lips Public Relations und Sales sind seit 25 Jahren ein ideales Team, tatkräftig unterstützt von ihren Frauen und Connys Sohn Roby Gasser. „Vor 25 Jahren war der kalte Winter als Spielzeit für Zeltshows absolut tabu“, so Conny Gasser. „Heute gibt es Hunderte von ähnlichen Weihn... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Schweiz
    Winterschlaf? – Keineswegs! Am 1.1. beginnen Christoph & Lollo im Kabarett Niedermair das neue Jahr mit „Schispringerlieder – Neujahrsspringen“. Ihre neue, sehr empfehlenswerte CD heißt übrigens „Hitler, Huhn und Hölle!“. Eine andere empfehlenswerte CD ist die der Blauen Engel, die kurz vor Weihnachten mit ihrem neuen Programm „Jubiläum“ herauskommen. Und noch ein Nachtrag: der Österreichische Kabarettpreis 2007 (gestiftet von Wien Energie) wurde Andreas Vitásek für „My Generation“ verliehen, der Programmpreis ging an das Trio maschek für die satirische Rabenhof-Theat... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Österreich
    Auch nach Marceau: Mimos und die Mimen leben weiter Über Marcel Marceaus Tod ist genug gesagt und geschrieben worden. Aber dass schon zwei Jahre vorher die Stadt Paris seine „École Internationale du Mimodrame“ zwangsweise geschlossen hatte, und zwar wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten, das ist allen entgangen. Paris gibt das Geld lieber für zeitgenössischen Tanz aus. Frankreich tut sich schwer mit seinem Erbe der Mimenkunst. Dass diese nun aber mit Bips Abgesang ganz ausgestorben sein soll, ist Legende. Richtig ist allein: Es gibt heute keine großen Meister der Pantomime mehr. Stattdessen gehen zwei Wellen der Mimenkunst von Frank... [weiter lesen] 15.12.2007 - Szenen Regionen | Frankreich