Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3406
  • Trottoir-Jahrgänge xxxAktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2008
    1|2008 - Nr.58
    2|2008 - Nr.59
    3|2008 - Nr.60
    4|2008 - Nr.61

    Berlin macht weiter und bleibt sich treu   Ganz langsam ändert sich etwas in der Artistenszene von Berlin. Nachdem es schon dem zeitweilig etwas kränkelnden Variété Chamäleon gelungen ist, mit einer neuen Show den Betrieb und das Publikum zu verjüngen (Trottoir berichtete), scheint nun auch der altehrwürdige Wintergarten nachzuziehen. Vor Kurzem hatte die Show „Dekolleté“ Premiere. Die außerordentlich eigenwillige und originelle Rahmenhandlung erzählt von einer Gruppe Modedesignstudenten, die an ihrer Abschlusskollektion mit dem Thema „Das Dekolleté der 20er Jahre“ arbeiten. In dieser Handlung entfalten Akroba... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Berlin
    „Außergesetzlicher Notstand“ im Kabarett Charly M.   Die Karl-Marx-Allee in Ostberlin ist eine der imposantesten Straßen der Stadt und bei Touristen schwer beliebt. Darum reiht sich in den Erdgeschossen der „Arbeiterpaläste“ eine Gaststätte an die andere. Was es hier nur wenig gibt, ist Kultur. Darum war der Vermieter sofort begeistert, als das Kabarett Charly M. Ende vergangenen Jahres Interesse an dem Lokal neben dem alten Kosmos-Kino anmeldete. Jetzt steht dort in großen, leuchtenden Buchstaben „Politisches Kabarett“ über der Tür, und es klingt fast ein bisschen trotzig. Das beginnt schon beim Namen: Charly M. wie Ka... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Berlin
    So richtig richtig isses eigentlich nie   Es gibt sie auch dieses Jahr wieder – die Kabarettwochen im Bergedorfer Theater Haus im Park. Nach Konrad Beikircher, Florian Schröder, Ingolf Lück, Stefan Jürgens, Dieter Hallervorden und Herrn Holm gastiert dort noch am 9. April Thomas Freitag mit seinem Solo „Die Angst der Hasen“. Das alles ist keine Selbstverständlichkeit, hat doch die Hausbesitzerin, die Hamburger Körber-Stiftung, ihr erfolgreiche Bühnen-Projekt erst Mitte 2007 aus stiftungsstrukturellen Gründen aufgegeben. Der als Organisator hochrangiger Staatstheater-Gastspiele renommierte Leiter Nikolaus Besch hatt... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Hamburg
    Kritik: „Hundewetter“ – ein Abend mit Cornelia Schirmer   Liebe, Tristesse, Hamburg – Zutaten, die Cornelia Schirmer zu einem bittersüßen, aber noch nicht ganz ausgereiften Cocktail namens „Hundewetter“ mixt. Als Diseuse in Schwarz mit gefühlvollem Mann am Klavier (der geschätzte Siegfried Gerlich) präsentierte die Schauspielerin ihren vierten Liederabend auf einer von Freunden und Fans gefeierten Premiere in Alma Hoppes Lustspielhaus. Dabei war es eher die Subversion eines klassischen Chansonetten-Auftritts, was die 39-jährige Schirmer da mit ihrem breit gefächerten Programm zwischen Cole Porter („Frau Gräfin bedauert“... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Hamburg
    Jung, magisch, Hannover   Ja, die drei Worte fallen einem nicht so oft zusammen ein, aber es gibt sie, die junge Magie von Hannover. So haben wir hier längst den nächsten Uri Geller; das Besteckverbiegen, einst Grundstein für Gellers Erfolg, praktiziert hier locker der Nachwuchs. Cody Stone, 20, Deutschlands jüngster TV-Magier mit eigener Show „Magic Attack“ täglich auf Super-RTL, beherrscht das Löffelkrümmen lässig, zieht allerdings Gabeln vor – da kann er die Zinken noch in hübschen Varianten abspreizen lassen. Ein sanftes Darüberstreichen der Finger oder auch nur der Gedanken – schon sieht ... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Hannover
    Kabarett zur EM 2008 Mag der 1. FC Köln in der Krise sein oder nicht – in der Domstadt denkt man europäisch. Das Bürgerhaus Stollwerck wetterleuchtet mit gleich zwei Programmen zur Fußball-Europameisterschaft (EM) 2008 dem auf alpenländischem Boden stattfindenden Großereignis voran. Tom Schwebe, gelernter Schauspieler und Verteidiger, zelebriert mit „... das Spiel lesen können, oder das Grüne vom Ei“ eine Fußball-Lesung mit Texten von so namhaften Fußball-Maniacs wie Fritz Eckenga, Joachim Król, dem Kulturphilosophen Klaus Theweleit („Männerphantasien“), dem FC-Arsenal-Fan und Bestsel... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Kritik: Karneval als Kulturkampf: Pink Punk Pantheon 2008 Die Kunst des kabarettistischen Karnevals besteht darin, das rheinische Traditionstreiben, an sich schon eine Form der satirischen Kleinkunst, mit seinen eigenen Mitteln zu überbieten und dabei Politik, Gesellschaft, religiöse und andere Autoritäten deftig zu kritisieren. Vereine und Satzungen, Sitzungen und Präsidenten, Aufmärsche, Tänze und Büttenreden werden persifliert und in neue Dimensionen des Witzes getrieben. Die Karnevalsrevue Pink Punk Pantheon bot all das 2007/ 08 in ihrer 25. Session. Pink Punk Pantheon kommt als Herrensitzung des Vereins FKK Rhenania daher. Anstatt eines Elferrat... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Grundsteinlegung für neue Spielstätte   Klaus Schweizer, Geschäftsführer der Comedia Colonia Theater GmbH, und der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma und haben am 27. November 2007 den Grundstein zu einer neuen Comedia-Spielstätte auf dem Gelände der ehemaligen Feuerwache Vondelstraße in der Kölner Südstadt gelegt. Die neue Comedia soll nach Auskunft der Betreiber ein Theater sein, in dem nach wie vor auch Kabarett geboten wird, sowie ein Kulturzentrum für Kinder und Jugendliche. Zwei Theatersäle, Proben- und Workshopräume, Werkstätten und Räume für die Gastronomie sind im Bau. [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Köln-Bonn
    Besser geht’s nicht?   Den Kabaretts im Osten stehen spannende Zeiten bevor. All jene, die in den letzten Jahren der DDR die Kabarettkultur zu Höchstleistungen gebracht hatten, treten nun peu à peu ihren Ruhestand an. Und die, die zur Wendezeit die Jungen auf dem Brettl waren, haben zumeist die Spielart des Hauses längst übernommen und ganz jung sind sie heute auch nicht mehr. Diese Generation tritt nun ein schweres Erbe an. Ihnen gegenüber stehen die Jungen von heute. Die haben ein völlig anderes Verhältnis zur kleinen Bühne. Sie sind freilich nicht unbedingt so streng politisch, aber sie zeigen Haltung, haben Fa... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Leipzig
    Viel Neues aus München Gesundheit war beim diesjährigen Aschermittwoch der Kabarettisten eines der zentralen Themen – und das nicht nur wegen des gerade sehr strikt in Bayern eingeführten Rauchverbots, sondern auch wegen der Parkinson-Erkrankung von Ottfried Fischer. Kanzlersouffleuse Simone Solga, Moderator Christian Springer, Michael Altinger, Konstantin Wecker, Dr. Eckhard von Hirschhausen und Klaus Peter Schreiner sorgten mit musikalischer Untermalung durch das Pasadena Roof Orchestra für einen gelungenen Abend. Besonders gespannt durfte man auf das Programm „Lappen weg“ von Gerburg und Jutta J... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | München
    Grüne Soße – schnell und lecker! Wer – wie die Autorin selbst – aus dem Rheinland stammt, hat bisher in der hessischen Mainmetropole von der hessischen Fassenacht sicherlich nicht allzu viel mitbekommen. Denn wer sich nicht höchstpersönlich unter das närrische Volk mischt, trifft in Frankfurt, außer beim Faschingsumzug, kaum verkleidete Menschen – wenn man die Bänkerkluft nicht dazuzählt. Auch alternative Karnevalsveranstaltungen, wie in Köln oder Bonn, waren hierzulande bisher nicht üblich. Das änderte sich in der Faschingssaison 2008 schlagartig: An gleich zwei Örtlichkeiten haben emsige Vertreter der Bühn... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Rhein-Main
    Ruhrgebiet, Du läufst Dich warm …   ... und bleibst voller Gegensätze, denn in der Vielfalt steckt die Qualität. Die Uhr zum Countdown für die Kulturhauptstadt tickt. Jeder Ort freut sich auf diese eine Woche, in der er im Interesse der Weltbevölkerung steht und mit seinen „local heroes“ aufwartet. Die Fußballeuropameisterschaft steht vor der Tür, und im Herzen werden die Erinnerungen ans Sommermärchen aufgewärmt. Aufgewärmt werden allerdings auch manche zur Weltmeisterschaft extra geschriebene Programme, wenn es auch z. B. bei Frank Goosens „Echtes Leder – Geschichten aus der Tiefe des Raumes“ vo... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    Kritik: Hennes Bender: „Egal gibt’s nicht“   Dies ist eine echte Premiere: Ein Nachbericht in zwei Akten mit Eindrücken aus dem Bielefelder Zweischlingen und dem Stratmanns Theater in Essen. Auch nach seinem runden Geburtstag kann Hennes Bender wie ein guter Wein sein: Der wird einfach nicht älter, sondern von Tag zu Tag besser, und nun haben endlich auch die großen Stätten des Ruhrgebiets Notiz von diesem Talent genommen. Hennes rockt, und das besser denn je. Doppelhaushälften, Bolle, „immer-nie-gemachte Flure“, das war gestern. Hennes Bender wird auch bei „Egal gibt’s nicht“ nicht müde, uns Sprachwitz un... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Ruhrgebiet
    „Leute, die klatschen, haben den besseren Sex!“   Statt Nummernkabarett der alten Schule gibt es in diesem Jahr wieder ein satirisches Theaterstück als Hausprogramm im Renitenztheater. „Hysterikon“ nimmt die Konsumwelt aufs Korn, mit all Ihren falschen Glücksversprechungen. Unter der feinfühligen Regie von Christian A. G. Elkarim mit tatkräftiger Unterstützung von Anne Hoffmann entstand ein Produkt, das die Vorgängerproduktionen der letzten Jahre übertrifft. Und das ist auch der großen Präsens des Ensembles zu verdanken. Wenn Christine Prayon als Karikatur einer Ökologin auf die Bühne tritt, nimmt sie mit ihrer kabarettistischen... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Südwest
    Oropax machen den Circus Knie unsicher   Kaum war das letzte Trottoir mit einem Hinweis auf das Jubiläum 25 Jahre Weihnachts-Circus Conelli erschienen, verstarb Co-Gründer Conny Gasser 69-jährig. Groß die Trauer beim Zirkusunternehmen und weit darüber hinaus. Für Kompagnon Herbi Lips war kurz vor Weihnachten aber auch klar: „The show must go on.“ So geschah es – bei Conelli fiel nicht eine einzige Vorstellung aus. Das sei, so Lips, ganz im Sinne des Verstorbenen gewesen. Gasser hatte sich 1969 vom Familien-Zirkus Royal gelöst und eine Delfinshow aufgebaut, mit der Conny zusammen mit seiner Frau Gerda Gasser sogar ... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Schweiz
    Kritik: Eine Dame mit ganz frecher Zunge In der französischsprachigen Schweiz ist Marie-Thérèse Porchet Kult. Hinter dieser Kunstfigur steht der 41-jährige Italo-Schweizer Joseph Gorgoni. Als Mann in Frauenkleidern und mit Toupet nimmt Gorgoni seit Jahren die Eigenarten der Deutschschweizer ins Visier – manchmal bitterbös, manchmal ziemlich schlüpfrig, manchmal bedient er sich auch nur sattsam bekannter Klischees. Seit Kurzem muss Gorgoni, sprich Porchet, durch die Hölle, nämlich ein temporäres Leben im Feindesland führen, in der Deutschschweiz. „Uf Düütsch“ heißt das Programm, das Ende November im Casinotheater in ... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Schweiz
    Im Kabarett gut – Beim Fußball schlecht   Um mit dem Guten zu beginnen: Das 26. MotzArt Kabarett Festival ging am ARGEkultur Gelände in Salzburg zwischen 31. Jänner und 9. Februar über die Bühne. Gemäß dem Motto des Veranstalters Christian Wallner in Kooperation mit ARGEkultur „Humor ist, wenn man trotzdem denkt“, präsentierte man wieder Highlights ohnegleichen. Darunter Ur- und Erstaufführungen. Das Salzburger Kabarett-Ensemble MotzArt (Fratt, Laber, Wallner) eröffnete mit „Quer Geist“, Martina Schwarzmanns „so schee kons lebn sei!“ wurde auch in der Ö1-Radioreihe „Kabarett direkt“ li... [weiter lesen] 15.03.2008 - Szenen Regionen | Österreich