Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 

Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3359
  • Trottoir-Jahrgänge xxxAktuelle Ausgabe
    Ausgaben des Trottoir: alle anzeigen
    Jahrgang:2008
    1|2008 - Nr.58
    2|2008 - Nr.59
    3|2008 - Nr.60
    4|2008 - Nr.61

    Weltklasse-Artistik bei „Wetten, dass …?“ Millionen Zuschauer konnten im Januar bei „Wetten, dass …?“ (ZDF) einen Ausschnitt aus der artistischen Tanz-Show SWAN LAKE erleben. Die akrobatische Version des Ballett-Klassikers „Schwanensee“ – eine Hymne auf den menschlichen Körper – ist derzeit auf Tour. In einer grandiosen Show wird Zirkus zu Kunst. Über 100 Akrobaten und Tänzer des Großen Chinesischen Staatscircus sind derzeit auf Tour durch Deutschland, die Schweiz und Österreich. Traumhafte Kostüme, überwältigende Bühnenbilder und farbenprächtige Requisiten verzaubern die Zuschauer. SWAN LAKE ... [weiter lesen] 30.09.2009 - Themen-Fokus | Artistik
    „No Roots“ Zum vierten Mal in Folge werden 2008 die Absolventen der Berliner Staatlichen Schule für Artistik eine abendfüllende Show unter der Regie von Jean-Hugues Assohoto produzieren und damit auf Tournee gehen. Der in Frankreich geborene und international tätige Choreograf schafft zusammen mit den Artisten die Verbindung der einzelnen Darbietungen zu einem in sich geschlossenen Spektakel. Tourneedaten und aktuelle Informationen stehen im Internet unter www.no-roots.de.   [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Artistik
    Menschen - Tiere - Sensationen   Zum vierten Mal veranstaltete Circus Roncalli vom 14. Dezember bis 6. Januar seinen Weihnachtszirkus im Berliner Tempodrom. Der Besuch – so der Vorstandsvorsitzende der veranstaltenden DEAG, Peter Schwenkow – habe seit dem ersten Programm ständig zugenommen. Im außen und innen außerordentlich stimmungsvoll geschmückten Haus gab es in dieser 4. Folge eine sehr starke Produktion. Als Star wurde Pic angekündigt, der nach 20 Jahren erstmals wieder in Berlin zu sehen war und mit seinen vier Szenen – natürlich waren die Seifenblasen dabei – eine poetische, leise Komik bot, ... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Circus
    Marcel Marceau – der Meister der Stille Rückschau auf sein Leben Am 23. September 2007 verstarb der berühmte Pantomime Marcel Marceau im Alter von 84 Jahren. Aus diesem Anlass widmen wir ihm hier ein ausführliches Portrait. Es erzählt von seinem Werdegang und Wirken, welches die Mime-Szene nachdrücklich geprägt hat. Marcels Anfänge Marcel Mangel wird am 22. März 1923 in Strasbourg im Elsass als Kind einer jüdischstämmigen Familie geboren. Sein Vater, Charles Mangel, ist Fleischer, seine Mutter Anne Werzberg stammt aus dem Elsass, sodass Marcel zweisprachig aufwächst. Seine Kindheit und Jugend verbringt er in Lille und Strasbourg, di... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Erfolge   1947 gründet er, nachdem er seine erste Europatournee absolviert hat, die Compagnie de Mime Marcel Marceau. In den folgenden Jahren führt die Truppe 26 Mimodramen auf. Das bekannteste ist „Der Mantel“ nach Gogol. 1951 tourt Marceau durch Deutschland. Geplant sind vier Tage, doch des großen Erfolges wegen bleibt er zwei Monate. Er wird zum Star der Berliner Festwochen. Auch Bertolt Brecht besucht seine Vorstellungen. Es ist Marceaus internationaler Durchbruch. Ein Kritiker damals: „Marceau macht eine neue Kunst, das muss man gesehen haben.“ In den 50er-Jahren ist Marce... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    FILM Seit den 60er-Jahren wird er auch durch Soloauftritte über das Fernsehen bekannt. Weitgehend unbekannt ist, dass Marceau in einigen Filmen mitgewirkt hat, so z. B. in „Die schöne Lügnerin“ mit Romy Schneider oder „Kinski Paganini“, von Kinski selbst inszeniert. 1956 gewinnt er den Emmy Award. In Mel Brooks Film „Silent Movie“ (1976) ist er der Einzige, der ein Wort spricht: „Non“. Im Film „Charlie: The Life and Art of Charles Chaplin“ (2003) gibt er ein Interview. Während seiner gesamten Karriere ist Marceau immer wieder im europäisch... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Clown | Mime
    Körper, Virtuosen, schweres Material   Wo sind die großen Tribünen geblieben, auf denen Hunderte von Zuschauern Platz fanden? Dass es immer weniger Aufführungen großen Formats mit schweren Installationen gibt, hat seine Gründe in gestiegenen Kosten und verschärften Vorschriften. Es gibt aber doch interessante Beispiele für Aufführungen, denen schweres Material ein besonderes Prickeln verleiht. Andere haben Wege gefunden, den materiellen Zwängen zu entkommen und neue Freiheiten zu erobern. Der Hit der Saison war ... ein Bagger! Der Choreograf Dominique Boivin stellt seinem besten Tänzer, Philippe Priasso, einen Schaufelbagger zur ... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Neues vom Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum e.V.   Das vergangene Jahr war für den "Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum e.V." ein entscheidendes Jahr. Seit über einem Jahr existiert der Bundesverband, in dem sich Theatermacher, Künstler und Produzenten aus ganz Deutschland zusammengeschlossen haben, um das Genre zu fördern und als Bestandteil zeitgenössischer Darstellender Kunst weiter zu enwickeln. Aufgrund der gezielten Lobby-Arbeit auf bundespolilitscher Ebene, konnte das Genre im Schlussbericht der Enquête-Kommission "Kultur in Deutschland" in einem eigenen Passus verankert werden. Erstmalig wird das "Theater im Öffentlichen Raum"... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Strassentheater
    LEDESTRA - Das Lexikon des Straßentheaters Ledestra ist online. Das Lexikon des Strassentheaters funktioniert wie WIKIPEDIA. Ein Festivalkalender, aktuelle Ereignisse und sachliche Informationen zu Preisträgern, Wettbewerben und mehr finden sich hier unter www.LEDESTRA.net. [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Strassentheater
    Traumhaft   ... ging es im Apollo Varieté, Düsseldorf, zu. Der belgische Komiker Jan van Dyke übernahm den roten Faden auf der Bühne und veranstaltete dort mit seinem Partner Frankie Boy immer ein mittleres Chaos, die Lacher auf seiner Seite wissend. Die Veres Dance Companie verband poetische und freche Tanzelemente in ihrer Choreografie und ebnete damit den Artisten einen roten Teppich. Wie Blitz und Donner in Windeseile bewegte Aleko (Oleg Fenchuk) von der Kiewer Artistenschule sein überdimensionales Würfelgerüst mit Stopp- und Balanceeffekten. Die Geschichte des Phoenix, der aus dem Feuer erwacht und... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Variete
    Ralph Sun zum Dritten   Mit Recht ist das Stuttgarter Friedrichsbauvarieté stolz auf seinen neuen Regisseur und künstlerischen Leiter Ralph Sun, der in Stuttgart aufgewachsen ist, in Backnang sein Abitur machte und nach Lehr- und Wanderjahren vor ungefähr zehn Jahren ans Friedrichsbauvarieté kam, wo er sich mit verschiedenen Aufgaben an seine jetzige Position heranarbeitete. Nach „Lollipop“ und „Revue der Elemente“, über die wir im letzten Heft berichten konnten, ist „Futura“ mit dem Untertitel „Artists – Streetstyle – Lyrics“ nun seine dritte Produktion, ... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Variete
    Für magische Momente sorgt der Chef selbst! 5 Jahre Backnanger Zauberberg Varieté-Fans sind verglichen mit Fußball-, Musical-, Opern-, Rock- oder sonstigen Fans ein eher kleiner, überschaubarer Haufen. Deshalb ist es erstaunlich, dass noch immer nicht alle entdeckt haben, was seit nunmehr 5 Jahren das TraumZeit-Theater in Backnang alles leistet. Zugegebenermaßen vermutet man in einer Stadt der Größe Backnangs, dem nördlichsten Ort des derzeitigen Stuttgarter S-Bahnsystems, auch kein Varieté mit regelmäßigen, übers ganze Jahr verteilten Spielterminen, bei denen internationale Spitzenartisten auftreten, die man, wie Theaterprinzipal Micha... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Variete
    …auf den Hund gekommen! Marcelini & Oskar sind Herrchen und Hund, teilen Haus und Hütte und gehen gemeinsam durch Dick und Dünn. Und natürlich Gassi. Obwohl es laut Oskar gar nicht so klar ist, wer hier wen an der Leine führt… die Ambitionen sind jedenfalls klar verteilt: Oskar ist der, den es ins Rampenlicht drängt. Und Marcelini darf ihn dabei auf den Arm nehmen… und ausnahmsweise für die eine oder andere Illusion kurz mal runterlassen. Ein zauberhafter Varietéabend und ein tierisches Vergnügen, zusammen mit anderen Figuren und einem Überraschungsgast! TROTTOIR: Marcelini, Du wurdest bekannt mit Oscar, ... [weiter lesen] 30.09.2009 - Themen-Fokus | Variete
    Hits, Schlager, Weltmusik – Wie es auch heißen mag, es zählt die Qualität! Schlager sind nicht einfach nur die deutsche Variante englischer „Hits“. Schlager sind auf keinen Fall die Musikproduktionen, die landläufig als minderwertig bezeichnet werden. Schlager sind als Genre autark und müssen auch den Vergleich mit anderer, wie auch immer gearteter Musik nicht scheuen. Selbst Udo Jürgens, der immer für den Begriff „Chanson“ gefochten hat, konstatiert nun: „Die meisten meiner Lieder sind nun mal im Schlager angekommen.“ Udo Jürgens ist der wichtigste und wohl auch beste lebende Schlager... [weiter lesen] 15.03.2008 - Themen-Fokus | Musik