Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge
Artistik (22)
Circus (104)
Clown | Mime (82)
Comedy (12)
Figurentheater (25)
ImprovisationsTheater (5)
Kabarett (6)
Kindertheater (17)
Kleinkunstbühnen (0)
Musik (80)
Puppenspiel (31)
Strassentheater (150)
Unternehmenstheater (1)
Variete (167)
Zauberkunst (98)




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3329
  • Rubrik :: Themen-Fokus :: Circus

    Haustiere fürs Publikum

    Das erste Zirkus-Highlight in der Saison 2003 setzte Sarrasani, der am Potsdamer Platz mit seiner Inszenierung „Sensations" gastierte. Sein Chapiteau stand quasi im Rücken „seiner" Hessischen Landsvertretung, die sich sehr interessiert am Gastspiel zeigte. So fand dort die Pressekonferenz statt, und zum Schluss gab es einen Vormittags-Empfang für alle Mitarbeiter und die Presse. „Poetisch und launisch, bunt und schrill" sollte das Programm sein, es war auf jeden Fall eine recht gelungene Mischung aus Akrobatik, Dressur und Magie. André Sarrasani hatte sich mit seiner Magic-Sh... [weiter lesen]

    15.09.2003 - Themen-Fokus | Circus

    Höchststrafe – 25 Jahre Circus Flic Flac

    Am 05. Oktober 1989 feierte Flic Flac Weltpremiere in Oberhausen. Genau nach 25 Jahren findet am 05. Oktober 2014 die Weltpremiere der völlig neuen Jubiläums-Show mit dem Titel "Höchststrafe" in Oberhausen am CentrO statt. Als Circus Flic Flac von Benno und Lothar Kastein gegründet, entwickelte sich die Zeltshow schnell zum Markenzeichen für moderne, unkonventionelle und teils schräge Familienunterhaltung. Weit über sieben Millionen Zuschauer erlebten die Inszenierungen wie "Reine Nervensache", "Gnadenlos", "Artgerecht" oder "Exxtrem". Die Zuschauer erwartet eine eigenwillige Show auf einer Dr... [weiter lesen]

    03.10.2016 - Themen-Fokus | Circus

    Hundert Jahre Circus Krone

    „Krone“ ist heute ein weithin bekannter Markenname, der oft als Synonym für anspruchsvollen Qualitäts-Circus verwendet wird. Was umso erstaunlicher ist, je mehr das Wort „Circus“ in unserer Alltagssprache mit eher negativen Ereignissen und Zuständen in Verbindung gebracht wird, von vielen weniger erfreulichen Konkurrenzunternehmen einmal ganz abgesehen. Wie kam es dazu? Vor 100 Jahren, am 28. Mai 1905, feierte „Circus Charles“, hervorgegangen aus der gleichnamigen Menagerie, in Bremen in einem 36-m-Zelt Premiere. 1913 taufte dann Carl Krone sein inzwischen m... [weiter lesen]

    15.03.2005 - Themen-Fokus | Circus

    In der Manege… (…muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…)

    L’Année du cirque in Frankreich ist beendet und man zieht Bilanz, jongliert mit Zahlen dass einem schwindelig wird. Knapp über 2 Mio. Euro flossen 2002 an 35 Kompanien, dazu noch 0 .6 Mio. Euro für 32 Kreationen und es gab noch weitere Töpfe. Dennoch fühlten viele sich ausgeschlossen, darunter Pioniere des Genres, die heute gebeten werden, sich alleine über Wasser zu halten. 150 Kompanien waren auf Tournee, darunter 50 die als traditionell eingestuft werden. Vorrang geniessen Talentförderung und eine Form der Lehre, die dem offenen, individualisierten Ausildungssystem des zeitgenössische... [weiter lesen]

    15.03.2003 - Themen-Fokus | Circus

    Intelligenztest bestanden

    Es soll Leute geben, und manche davon bekleiden hohe Positionen im Kulturzirkus, die immer noch glauben, Artisten hätten ihr Gehirn in die Muskelpartien verpflanzt. Dabei ist die Recherche der Artisten seit langem eine der fruchtbarsten Triebkräfte der Erneuerung im Kunstbetrieb. Hier ein paar Beispiele. „Entre Chien et Loup“: Zwischen Hund und Wolf. Die Stunde der Dämmerung zwischen wachen und träumen. Wo man nicht weiß, ob man es mit Tieren oder Fabelwesen zu tun hat. Die Kompanie Pochéros schafft in ihrem neuen Stück im Rahmen des Festivals Paris Quartier d’été genau jene ... [weiter lesen]

    15.09.2004 - Themen-Fokus | Circus

    Künstlerportrait: Die Thuranos

    Die Thuranos sind ein Vater und Sohn Gespann, welche mit Ihrer waghalsigen Drahtseilnummer eine atemberaubende Kombination aus irren Stunts und Comedy-Elementen zeigen. Vater Konrad Thurano zählt zu den ältesten aktiven Artisten der Welt, der am 4. April seinen 90 Geburtstag feierte. Der Düsseldorfer ist der einzige Artist, der es schaffte im alten und neuen Apollo Varieté aufzutreten. Ihre einzigartige Darbietung führte sie u.a. ins Pariser Lido und in die berühmten Casinos von Las Vegas. 1997 wurde Konrad Thurano mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.   [weiter lesen]

    15.06.1999 - Themen-Fokus | Circus

    Künstlerportrait: Paul Ponce

    Der argentinische Tempojongleur Paul Ponce stammt aus einer südamerikanischen Circusfamilie (vierte Generation mütterlicherseits und sechste Generation väterlicherseits). Bereits im Alter von sechs Jahren begann er mit dem Jonglieren und ein Jahr später stand er das erste Mal auf der Bühne der schottischen Oper in Glasgow. Von da an entwickelte er erfolgreich seine Darbietung weiter. Seine temporeiche Jonglierschow, in der er mit atemberaubender Geschwindigkeit Keulen, Bälle und Hüte durch die Luft wirbelt zeigte er schon in vielen Ländern Europas, in den USA und in Japan. In Deutschland konnt... [weiter lesen]

    15.06.1999 - Themen-Fokus | Circus

    La Risata

    Im April diesen Jahres feierte der Circus Fumagalli seine Weltpremiere in Essen. Schon im großzügig gestalteten Vorderzelt wird der Besucher mit Livemusik auf ein ausgezeichnetes Programm eingestimmt. Das Zelt selbst besticht durch seine Aufmachung und sein komfortables Sitzangebot. Es gibt keine Sitzbänke, sondern überall nur gepolsterte Sitzplätze. Logen und auch die Manege sind mit Teppichboden ausgestattet. Dass ein Circus zudem ohne Tiernummern auskommen kann, bewies Fumagalli gleichfalls. In seinem exquisiten Premierenprogramm stand natürlich Fumagalli, der ehemalige Starclown des Circus... [weiter lesen]

    15.12.2001 - Themen-Fokus | Circus

    Labor Cirque - Projektrückblick und Perspektive

    Neuer Zirkus – eine neue Kunstform etabliert sich in Köln Seit einigen Jahren etabliert sich die neue Kunstsparte "Cirque Nouveau" (Neuer Zirkus) in Köln im ZAK Zirkus und Artistikzentrum. Der Neue Zirkus versteht sich als spartenübergreifende Bühnenform, bei der Zirkusartistik in Verbindung mit anderen Kunstformen wie Theater, Tanz und Musik gebracht wird. In Zusammenarbeit mit dem Kölner Verein „Atemzug“ und mit der „Initiative Neuer Zirkus“ plant das ZAK langfristig, den Neuen Zirkus als künstlerischen Schwerpunkt auszubauen und einen Wirkungsort zu geben.   Da... [weiter lesen]

    01.09.2013 - Themen-Fokus | Circus

    Manege frei im Gelsenkirchener Weihnachtscircus

    Kolumbien, Russland, Ukraine, Tschechien und Deutschland. Auch die 19. Produktion des Gelsenkirchener Weihnachtscircus ist wieder ein Spitzentreffen der internationalen Circusszene. In dieser spritzigen Manegeninszenierung vereint Direktor Reinhard Probst unter anderem eine Perche-Sensation aus der Ukraine, eine erstklassige Löwendressur, muskelbe- packte Handstandartisten, todesmutige Hochseilartisten und eine ballverliebte Jongleurin, die ganz sicher das ein oder andere Männerherz höher schlagen lassen wird. Wie jedes Jahr wird die starke Leistung der Artisten durch das virtuos aufspielende ... [weiter lesen]

    04.01.2016 - Themen-Fokus | Circus

    Menschen - Tiere - Sensationen

      Zum vierten Mal veranstaltete Circus Roncalli vom 14. Dezember bis 6. Januar seinen Weihnachtszirkus im Berliner Tempodrom. Der Besuch – so der Vorstandsvorsitzende der veranstaltenden DEAG, Peter Schwenkow – habe seit dem ersten Programm ständig zugenommen. Im außen und innen außerordentlich stimmungsvoll geschmückten Haus gab es in dieser 4. Folge eine sehr starke Produktion. Als Star wurde Pic angekündigt, der nach 20 Jahren erstmals wieder in Berlin zu sehen war und mit seinen vier Szenen – natürlich waren die Seifenblasen dabei – eine poetische, leise Komik bot, ... [weiter lesen]

    15.03.2008 - Themen-Fokus | Circus

    Mit Raubkatzen und Bären in der Manege

     - so der Titel des neuen Buches von Hans-Jürgen und Rosemarie Tiede, die zu den bedeutendsten Fachautoren über  Raubtierlehrer und -dressur gehören. Das Buch beweist, das Höchstleistungen in der Manege nur über den Spieltrieb der Tiere freiwillig erreicht werden können. Im täglichen Training und gemeinsamem Auftreten entstehen nicht nur enge Bindungen zwischen Tier und Tierlehrer. Beides ist auch ein wichtiger Teil für eine ausgeglichene Psyche des Tieres. Die Autoren zeigen beispielhaftes Verhalten anhand von rund 50 verschiedenen Biografien internationaler TierlehrerInnen von Dave Hoover bi... [weiter lesen]

    15.06.2000 - Themen-Fokus | Circus

    Mit Regisseuren und Choreografen

    Wieder einmal sind große Namen des nouveau cirque mit neuen Stücken auf dem Markt. Archaos, Les Arts Sauts, Cahin Caha. Und was versuchen sie nicht alles, um sich zu erneuern: Lassen sich von den Metamorphosen des Ovid oder von Grimms Märchen inspirieren. Bauen bombastische Gerüste unter einer Mondkuppel, erklettern instabile Wände, philosophisch verbrämt. Sie holen Star-Regisseure und -Choreografen aus Italien, Portugal, New York, Brüssel ... Ob sie mit einem bisher erfolgreichen Stil völlig brechen, ihn verwässern oder beibehalten, man sieht im Ergebnis sofort, ob eine Truppe wahre Recherche... [weiter lesen]

    15.06.2004 - Themen-Fokus | Circus

    Musik, Musik, Musik ...

    Eine Zirkusschule aus Kambodscha ist einer der Abräumer der Saison. Phare Ponleu Selpak Cirk heißt ein Projekt, das mit französischer Hilfe (Collectif clowns d’ailleurs et d’ici) Kindern, die aus Flüchtlingslagern in Thailand in ihre kambodschanische Heimat zurückkehren, eine umfassende Ausbildung bietet, die auch Zirkuskünste und Kunstgeschichte enthält. Ein Rettungsanker für inzwischen achthundert oft elternlose Kinder, die sonst keine Schulausbildung bekämen (Lehrer in öffentlichen Schulen verlangen unter der Hand Tagesgeld, ohne das sie selbst nicht überleben könnten) und für K... [weiter lesen]

    15.12.2005 - Themen-Fokus | Circus

    Neue Länder, neue Wege

    Der neue Zirkus erobert nicht nur ganz Europa, sondern auch ferne Kontinente, wo er dann noch überraschendere Wege gehen kann. Eine der wohl radikalsten Kompanien ist Acrobat aus Sydney. Der ironische Titel ihrer neuen Produktion „Smaller, poorer, cheaper“ stemmt sich voller Sarkasmus gegen das übermächtige „schneller, höher, weiter“. Statt in Glitter inszeniert Acrobat sich in weißer Unterwäsche. Auch deshalb, weil auf der Blutflecken stärker beeindrucken, wenn nach einer ganz normalen Nummer am Seil plötzlich Blut über den Körper rinnt. Der Konvention gemäß hat Blut i... [weiter lesen]

    15.12.2007 - Themen-Fokus | Circus

    Neue Staffel circusKICKS - Zirkusfestival

    Begegnung und Wettbewerb verknüpft in einem Zirkusfestival. Das ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln lädt zu einer neuen Staffel circusKICKS ein. Eingebettet in ein Zirkusfestival erhalten jugendliche Nachwuchskünstler aus NRW die Gelegenheit, in einen freundschaftlichen Wettstreit miteinander zu treten. Innerhalb von vier Shows dürfen sie ihre Zirkusnummern vor Publikum präsentieren. Welcher Nachwuchskünstler in ins Finale einzieht, wird von einer Fachjury ausgewählt. Pro Show kommen zwei Teilnehmer weiter. Die erste Show findet im September 2016 statt, das Finale im März 2017. Bewerben dürfe... [weiter lesen]

    15.10.2016 - Themen-Fokus | Circus

    Otto Wessely erhält Spezialpreis der Jury für sein Lebenswerk

    Otto Wessely, aktuell genialer Trash-Zauberer in Schuhbecks teatro „Sweet Dreams“, wird in diesem Jahr beim 41. Internationalen Zirkusfestival von Monte-Carlo mit dem Spezialpreis der Jury für sein Lebenswerk ausgezeichnet. In Monte-Carlo präsentiert sich unter der Schirmherrschaft der monegassischen Fürstenfamilie die Weltelite der Zirkusartisten. Das 41. Internationale Zirkusfestival von Monte-Carlo fand vom 19. bis 29. Januar 2017 statt und ist das berühmteste Zirkusfestival der Welt. Otto Wessely, der Champion de l’Élégance, ist nicht der erste Monte-Carlo-Preisträger in ... [weiter lesen]

    09.04.2017 - Themen-Fokus | Circus

    Paris: Les Feux de la Rampe 2000

    Vom 6.-8. Oktober fand in der kleinen Stadt Crosne, 17 km von der Pariser City entfernt, das 4. Varietéfestival "Les feux de la rampe" statt. Von 65 eingegangenen Bewerbungen hatten die Veranstalter Carla und Jean-Claude Haslé die besten acht ausgewählt, die an diesen drei Tagen ihre Darbietungen dem Publikum und einer internationalen Jury präsentierten: Am ersten Tag ging es um den Publikumspreis. 100 ausgewählte Zuschauer wählten per Stimmkarte ihre Favoriten. Der Publikumspreis ging an OLEKSANDER KRASNOPOLSKYY und SLAVA PEREV'YAZKO (Ukraine). Die beiden jungen Absolventen (19 und 20 Jahre a... [weiter lesen]

    15.12.2000 - Themen-Fokus | Circus

    Premiere: „Ganz kaputt“ des 2. Labor Cirque Projekts

    Premiere der Inszenierung „Ganz kaputt“ des 2. Labor Cirque Projekts im Zirkus- und Artistikzentrum (ZAK) in Köln am Samstag, den 20. September 2014.   Was ist das 2. Labor Cirque in Köln Labor Cirque ist ein Forschungs- und Begegnungslabor, das die Kunstformen Tanz, Musik, Theater und neue Formen der Zirkusartistik miteinander verbinden will. Im Sommer 2013 fand das erste Labor Cirque Research Projekt im ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln statt. Ziel der Forschungen ist, Musik, Sprache, tänzerische, artistische oder akrobatische Bewegung als gleichwertige Ausdrucksmittel zu begr... [weiter lesen]

    10.08.2014 - Themen-Fokus | Circus

    Rhapsody in Gershwin im Circus Krone

    Das Krone-Ballett tritt mit seiner „Rhapsody in Gershwin“ während der "Krone-Celebration" gleich mehrfach in Erscheinung. In Szene gesetzt von dem berühmten US-amerikanischen Choreographen Gene Reed. Zwölf bildhübsche Tänzerinnen und zwei Ensemble-Tänzer aus Rußland, der Ukraine und Kasachstan zaubern mit modernen Show-Einlagen und folkloristischen Rhythmen Las-Vegas-Atmosphäre in diese einzigartige Programminszenierung. Einfallsreich begleiten sie das Publikum auf seiner circensischen Reise um die ganze Welt mit Stationen in Afrika, Arabien, Indien, Spanien und den Melodien Hollyw... [weiter lesen]

    22.04.2013 - Themen-Fokus | Circus
    Vorwärts Ergebnis 61 bis 80 von 800  Seite: 1 2 3 4 5 >> Vorwärts