Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge
Aachen (8)
Baden (20)
Berlin (143)
Dresden (3)
Franken (5)
Frankreich (33)
Hamburg (86)
Hannover (28)
Kassel (75)
Köln-Bonn (124)
Leipzig (9)
München (94)
Münster (2)
Niederlande (15)
Nordwest (48)
Ost (40)
Österreich (66)
Rhein-Main (84)
Ruhrgebiet (73)
Saar (19)
Schweiz (64)
Stuttgart (48)
Südwest (25)




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3301
  • Rubrik :: Szenen Regionen :: Stuttgart

    30 JAHRE LABORATORIUM IN STUTTGART

    Am 27.9.72 eröffneten Heidi und Randi Schmidt in Stuttgart das Laboratorium. Alle bekannten Kabarettisten und Liedermacher, Folk- und Bluesgruppen haben in dieser Zeit hier gespielt. Eröffnet wurde der Erinnerungsreigen mit der Nummer 1 des schwäbischen Kabaretts, Uli Keuler. Uli spielt seit 1974 im Lab. Seine präzisen, über Jahre ausgearbeiteten Satiren, gespickt mit Pointen, machen ihn zu einer Ausnahmeerscheinung auf dem Kleinkunstmarkt. Ihm reicht ein Stuhl, ein Scheinwerfer. Wenig Bewegung, sparsame Mimik, keine Kostüme. Keuler kommt ohne aus. Und so zieht er in größeren Hallen bis zu 200... [weiter lesen]

    15.03.2003 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Aktuelle Kritik - Jo Jung & Klaus Spürkel: Bankgeheimnis

    Die beiden SWR Schauspieler und Sprecher Jo Jung (Bello Tempo in "Schön war die Zeit“ u.a.) und Klaus Spürkel (alias Bienzles Dr. Kocher u.a.) haben eine märchenhafte Farce von Chris Pfarr auf die Bühne gebracht. Aber wie! Diese beiden Erzkomödianten, die ihr schauspielerisches Handwerk bis zu Perfektion beherrschen, haben aus dem Buch „Bankgeheimnis“ eine Kleinkunst- und Theaterperle gemacht. Die Story ist kurz erzählt. Es waren einmal zwei Brüder (klingt wie ein Märchen, ist auch eins, wird zur Sozial-Satire), die hatten ein Buchantiquariat und das lief Sch.....Ihre Namen: ... [weiter lesen]

    30.10.2012 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Aktuelle Kritiken: KOPFSPRUNG INS SOMMERLOCH!

    Das Staatstheater Stuttgart verabschiedete sich am Tag der Offenen Tür mit der Schlagerrevue „Ob es so, oder so, oder anders kommt..." von Harald Schmidt in die Sommerpause. Vom Willy Schneider-Medley aus den Fünfzigern – „Man müsste noch mal 20 sein", wirklich? – bis zu einem „bisschen Frieden" wurden die schönsten Schlager der letzten fünfzig Jahre durch den Satire-Wolf gedreht. Erstaunlich die musikalische Wandlungsfähigkeit von Hedi Kriegeskotte. Firmer, Koren, Radzei, Schreiber, Löffler & Band und Regisseur Eich verblüfften das Stuttgarter Publikum mit diesem... [weiter lesen]

    15.09.2003 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Das sind sie: Die Finalisten der 9. TUTTLINGER KRÄHE 2009

    Tuttlingen hat einen Vogel ... und ist stolz darauf! Denn die Tuttlinger Krähe zählt zu den Preisen, die (mindestens) die halbe bundesdeutsche Kleinkunstszene haben will. Vom 21. bis 26. April  präsentieren sich u.a. der Wort- und Sprachakrobat Marcus Jeroch, Comedian Sascha Korf, die A Cappella-Formation Male Babes, das reichlich schräge GlasBlasSingQuintett, Kabarettist Thomas Schreckenberger (amtierender Träger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises), das Trio Fourschlag, die Kölnerin Kabarettistin Andrea Bongers, Chansonette Wiebcke Wiedeck, Kabarettist und Liedermacher Hannes Ringl... [weiter lesen]

    15.03.2009 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Der „Faust“ groß im Kleinen

    Großes Theater mit kleinen Figuren. Goethes „Faust“ als Puppenspiel lockte richtig viel Publikum ins Capitol nach Schwenningen. Nach der Vorstellung gab es kräftigen Applaus für Johannes Minuth, der die Tragödie ungewöhnlich präsentierte. Im voll besetzten Saal gibt es zu Beginn der Vorstellung ziemlich viele ziemlich fragende Gesichter. Denn dort vorne hampelt doch tatsächlich ein Kasperle herum. Oje, das kann ja heiter werden. Oder kommt jetzt die Kindervorstellung am Abend? Doch die Befürchtungen erweisen sich als grundlos. Johannes Minuth, der Doktor des Puppenspiels (ja, er ha... [weiter lesen]

    15.09.2008 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Die mit den Worten tanzen

      In der Stuttgarter Rosenau – das angesagte Kleinkunsthaus – spielte Uta Köbernick ihr Programm „Grund für Liebe – politisch, zärtlich, schön“. Selbstgeschriebene Lieder und Texte sind ihre Spezialität. Aber darüber hinaus ist allein ihre Präsenz auf der Bühne mehr als sehenswert. Uta benutzt ihr verstärkte Klassikgitarre ironisch wie eine Rockdiva, imitiert ein Fade Out, reißt die Arme in die Luft, nähert sich dem Entengang von Chuck Berry an. Fehlt nur noch, dass sie die Gitarre mit den Zähnen oder auf dem Rücken spielt wie Jimi Hendrix oder dessen Vorbild Budd... [weiter lesen]

    09.01.2018 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Die Pointenzüchter oder „Ein Rock geht durch Deutschland“

    Pe Werner, der Star der 80er, ging wieder auf Tour durch den deutschen Süden und landete auch in Herrenberg. Eine Ausnahme-Sängerin, in allen Gesangsstilen perfekt, sei es Schlager, Blues, Jazz oder Opernparodie. Und in den Zwischenansagen eine gute Kabarettistin, was sie ja schon vor zwei Jahrzehnten im Duo bewiesen hat. Freche Kommentare zu Tabuthemen, die den einen oder anderen biederen Schwaben dazu veranlassten, unter Protest den Saal zu verlassen. Was will eine Kabarettistin mehr. Doch: Sie will fast alles. Jetzt steht sie mit der weltbesten Big Band im Studio, der WDR Big Band. Wir könn... [weiter lesen]

    15.09.2007 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Die Premiere: Black And White, Unite, Unite?

    Bunter Abend für Farbenblinde Im Renitenztheater spielten Christine Prayon und Delila Abdallah zum ersten Mal ihr Stück „SCHWARZ AUF WEISS“, einen Bunten Abend für Farbenblinde. Die beiden haben sich in der letzten Hausproduktion des Renitenztheaters in Stuttgart kennengelernt, sich nach dem überraschenden Ende des erfolgreichen Duos Top Sigrid in kurzer Zeit zusammengerauft und ein Stück über rassistische Vorurteile im privaten und politischen Raum auf die Beine gestellt. Beide bringen ihre Erfahrungen mit dem Thema ein. Christine Prayon ist nach einigen Jahren Kabarett zwar die e... [weiter lesen]

    15.03.2009 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Ein heißer Sommer im Schatten der Kleinkunst

      Stuttgart: Schon im April wurde in Stuttgart der Stuttgarter Besen 2014 – ein Nachwuchspreis zum Thema U 35 – ausgespielt. Der Abend wird vom SWR aufgezeichnet. Diesmal moderierte der Kabarettist und Pantomime Christoph Sieber. Das Bewerberfeld war ausgeglichen wie nie. Diesmal gewannen Maxi Schafroth & Markus Schalk, beide in „Bergbauernkleidung“, da sie in einem kleinen bayrischen Dorf aufgewachsen sind. Den silbernen Besen gewann René Sydow mit seiner Poetry Slam Show, den bronzenen Jens Neutag und den Publikumspreis Sascha Korf. Acht Künstlerinnen und -Künstler au... [weiter lesen]

    08.08.2014 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Ein Maulwurf schleicht durch den Renitenz-Keller

    ... im Renitenztheater  Wie jedes Jahr im Dezember gab es im Renitenztheater in Stuttgart die Premiere des neuen Hausprogramms, diesmal mit dem Titel: „Der Maulwurf – Wühlkommen in den Verhält-nissen“. Der Intendant Sebastian Weingarten beauftragte extra den Kabarettisten Rene Sydow und den Autor Daniel Hedfeld ein neues Stück für das Ensemble zu schreiben, ein abendfüllendes Programm, das Kabarett mit Theaterelementen verbindet. Und das Stück ist aktuell geworden und wirklich gelungen. Es übertrifft viele Texte und Programme der Vorjahre! Und nicht nur das. Auch das neu zusa... [weiter lesen]

    20.12.2016 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Flotte Kleinkunstdampfer gegen Mumien-Schlepper!

    Im Stuttgarter Schauspielhaus gab es die Uraufführung von „Stadt ohne Eigenschaften“. Wie „Smarthouse“ und „LSD“ stammt auch dieses Stück aus der Feder von René Pollesch. Wie wollen wir leben, welche Scheißvorstellungen davon haben wir im Kopf? Ist unsere Umgebung Realität oder zusammenfantasiert? Wie in den Vorläuferstücken schreit und tobt, flüstert und flucht das bewährte Quartett Bächli, Scheibe, Brey und Schumann in den heiligen Hallen des Staatstheaters. Die Bühne ist wieder zwischen den Sitzen installiert, das Outfit ist grell, Mineralwasser fließt in... [weiter lesen]

    15.03.2005 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Heiße Auftritte im Stuttgarter Frühling

    Im Theaterhaus fand eine Stuttgart-Premiere statt! Der Shakespeare-Experte Bernd Lafrenz, der rund ein Dutzend Shakespearestücke im Alleingang spielt ,  hat sich in Freiburg mit Christine Kallfass und Olaf Creuzburg zusammen getan, um das satirische Stück „Hamlet stirbt und geht danach Spaghetti essen“ auf die Bühne zu bringen. Autoren: Jürgen Eick, Martin Maier-Bode und Jens Neutag. Hier geht es um die Frage „Was darf das Theater, was kann das Theater, was soll das Theater?“ Wie soll der „Hamlet“ inszeniert werden. Die Schauspielerin Julia versucht  im berü... [weiter lesen]

    04.07.2017 - Szenen Regionen | Stuttgart

    In Stuttgart Schießen lernen und Freunde treffen

    Im Oktober gab es im Renitenztheater in Stuttgart 12 Tage lang das „14. Stuttgarter ChanSongFest“. Diesmal waren Romy Haag, Schneewittchen, Fabian Schläper, Maria Bill, Matthias Ningel & Matthias Lüke, Lars Redlich, Martin O. eingeladen. Und aus Berlin Sebastian Krämer (Bild), der ursprünglich aus dem Ostlippischen kommt. Der Titel heißt „Lieder wider besseres Wissen“. Krämer ist ein Ausnahmekünstler, bei dem man sehr genau hinhören muss, was zu seinem Untertitel „Ein Sack voll Moll“ gut passt. Jahrelang hat er sich bei dem kürzlich verstorbenen Christof Stä... [weiter lesen]

    04.01.2016 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Jubiläum 10. „Tuttlinger Krähe“

    Vom 13. bis 18. April steigt Möhringen einmal mehr zum „Mekka der Kleinkunst“ auf: Zwölf Künstler und Ensembles präsentieren das Programm der 10. „Tuttlinger Krähe“. Darunter u. a. der Zauberer Jorgos Katsaros, der Wort- und Sprachakrobat Ludger K, der Musikkabarettist Nepo Fitz, die österreichische Kabarettistin und Comedienne Nadja Maleh, das Duo Arthur Senkrecht und Bastian Pusch aus München, das Körperkunst-Quintett Theater Mobilé aus Köln und die „RTL Supertalent“-Halbfinalisten Recyklang, Annette Postel und Sascha Grammel. Moderiert werden alle Wettbew... [weiter lesen]

    15.03.2010 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Kabarett Bruno Schollenbruch

    „Du denkst immer nur das Eine: GEHT NICHT GIBT`S NICHT!“ Und das Eine wäre? „Es reicht nicht mehr, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch noch unfähig sein, sie auszudrücken!“ Was meint ein alltagsphilosophischer Kabarettist mit „ das Eine“?? Politik? Beziehungschaos? Paranoia oder Querdenken? Oder gar Sex? Wilde Wortspiele? Frauen- & Männersachen? Freche Songs? Oder alles auf einmal? Was rät ein Kölner Fachblatt: „Hingehen und das Gesicht entgleisen lassen“. Das Programm beinhaltet neue Kabarettstücke und frisch gestrichene Schnipsel aus 1... [weiter lesen]

    30.10.2012 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Kabarett zwischen Himmel und Erde

    Im Renitenztheater spielte Bernd Kohlhepp „Hämmerle trifft Elvis“. Ständig springt er zwischen diesen beiden Hauptfiguren hin und her, manchmal ein bisschen zu perfekt. Immer wieder spielt er mit den Zuschauern, fragt nach den Wohnorten, und hat bei Antworten wie Bempflingen und Backnang gleich wieder eine Pointe auf Kosten der Zuschauer auf Lager. Ein wenig Schadenfreude kommt im Publikum auf, aber so hat schon Bergson die Ursache des Lachens philosophisch begründet. Gute Gags, exaktes Timing, erstaunliche schauspielerische Wandlungsfähigkeit – davon lebt sein abwechslungsre... [weiter lesen]

    15.03.2007 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Kleinkunst mit SAHNESCHNITTCHEN

    Im Renitenztheaters Stuttgart trat der Kabarettist und Liedermacher Bernd Regenauer auf. Ironisch nutzte er zum Einstieg die Information, dass sein Keyboarder ihn im Stich gelassen hätte. Immer wieder spricht er das Publikum in den ersten beiden Reihen an, so dass es zu Minidialogen kommt, die eine Beziehung zwischen Publikum und Künstler herstellen. Aber das Programm „MonEyfest – Einkommen und Geh`n“, sonst ein knapp zweistündiger Monolog, umfasst neben dem Thema „Geld“ viele andere. Natürlich macht er sich als Franke über Bayern lustig, charakterisiert aber auch... [weiter lesen]

    08.04.2016 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Kleinkunst zwischen allen Stühlen

    Am 5.4.15 feierte der Gründer und des Renitenztheaters Stuttgart, Gerhard Woyda, seinen 90. Geburtstag. Von der Gründung bis 2005 war er auch Intendant dieser Kabarettbühne. Er ist bekannt für seine Bescheidenheit und war stets bemüht, Kollegen und Nachwuchstalenten unter die Arme zu greifen. Zum Geburtstag spielten bekannte Kabarettisten, die er entdeckt hat und die eine Zeit im Renitenz gespielt haben. Der bekannteste ist Matthias Richling. In seiner Laudatio drehte er die Rollen um und bezeichnete sich als Entdecker von Gerhard Woyda. In seiner typischen Art ließ er kabarettistisch gemeinsa... [weiter lesen]

    30.06.2015 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Kleinkunst, Jazz und schrille Typen

    Im Theaterhaus kam es zur Premiere des Wiener Starkabarettisten Josef Hader mit „Hader muss weg“. Die ersten fünfundvierzig Minuten war von Hader nichts zu sehen, dafür aber umso mehr zu hören. Eine Live-Übertragung aus der Garderobe, ein sati(e)risches Zwiegespräch mit seinem Techniker über Gott und die Welt, über Autos, Unterhosen, Krebs, Gesundheits-Humbug und Naturheilverfahren. Im Gegensatz zu seinen früheren Programmen wie „Im Keller“ oder „Privat“, die gut zehn Jahre am Stück liefen, spielt Hader diesmal ein halbes Dutzend Rollen auf einmal: seinen Do... [weiter lesen]

    15.09.2006 - Szenen Regionen | Stuttgart

    Kritik: Hey joh, take a walk on the Zeul side

    Die Stuttgarter Zeitung hat gut drei Jahre ihren Weg auf der Popakademie in Mannheim verfolgt. Im Internet finde ich 12.000 Einträge. Kann das sein, bei einer „Anfängerin“ in Rock und Songwriting? Ich gehe in ein Konzert von Johanna Zeul ins Stuttgarter Merlin. Sie kommt auf die Bühne, greift zur Gitarre, hüpft wie ein Gummiball. Sie schreit, flüstert, zappelt, und alles mit einem Augenzwinkern. Die Frau hat Humor. Vergleiche? Lieber nicht! Ein Schuss Nina Hagen, Punk, NDW, Joni Mitchell, Liedermacherin, Rockerin, ein enorm harter Anschlag, exakte Rhythmen auf der akustischen Gitar... [weiter lesen]

    15.09.2006 - Szenen Regionen | Stuttgart
    Ergebnis 1 bis 20 von 48  Seite: 1 2 3 Vorwärts