Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge
Artistik (22)
Circus (93)
Clown | Mime (80)
Comedy (12)
Figurentheater (25)
ImprovisationsTheater (5)
Kabarett (3)
Kindertheater (17)
Kleinkunstbühnen (0)
Musik (80)
Puppenspiel (31)
Strassentheater (147)
Unternehmenstheater (1)
Variete (164)
Zauberkunst (95)




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3208
  • Rubrik :: Themen-Fokus :: Artistik

    Artistik Tanz Theater

    Eine interessante Adresse für alle Tänzer und/ oder Akrobaten ist das Ausbildungs- und Kreativprojekt „Artistik Tanz Theater“ von Klaus Borkens und Janna Schimka. Seit Jahren forschen die Beiden an den Möglichkeiten, die Ausdrucks- und Gestaltungsmittel von Tanz und Artistik zu kombinieren. Klaus Borkens begann als Artist. Die kreative Neugier und die Frage, wie das Spiel eines Jongleurs den Bühnenraum reichhaltiger nutzen kann, führten ihn in die Welt des Körper- und Maskentheaters. Erste Kombinationen mit den Ausdrucksmitteln des zeitgenössischen Tanzes folgten, in einem Projekt ... [weiter lesen]

    15.06.2004 - Themen-Fokus | Artistik

    Aus- und Weiterbildung für ArtistInnen

    Eine gängige Frage an junge BerufsartistInnen bezüglich ihrer Ausbildung lautet: „Wo hast Du gelernt?“ Oftmals liefert der oder die Fragesteller/ in dann gleich schon mal eine gemutmaßte Antwort mit, die in Deutschland meistens lautet: „Ah, Du warst sicherlich an der „Etage“! oder „...an der staatlichen Artistenschule in Berlin!“ Das läßt darauf schließen, dass diese beiden Ausbildungsstätten zur Zeit die bekanntesten Anlaufstellen für Menschen sind, die Artistik zum Hauptberuf machen wollen. Zur Zeit! Das kann sich ändern, denn es regt und bewegt sich... [weiter lesen]

    15.06.2003 - Themen-Fokus | Artistik

    Bewegung !

    Frischen Wind gab es  beim ersten bayrischen Akrobatiktreffen in Regensburg. Lang erwartet, bot es als Erstlingsleistung eine gute Atmosphäre und gutes akrobatisches Niveau. (Lediglich der Vegetarier wurde etwas wenig gedacht). In der Show, die als Open Stage konzipiert war, bot sich der Leiter des Regensburger Hochschulsports als Conferencier, und für den Kenner bot sich ein ideen- und abwechslungsreiches Programm. Und obwohl ich selbst ja keine „normale“ Circus- und Varieteshow auslasse, kann ich solche Experimentalshows nach wie vor nur empfehlen. Zwar darf man in Sachen Ausgere... [weiter lesen]

    15.06.2001 - Themen-Fokus | Artistik

    CatchUp´s - die Akro-Highlights der Saison 99/2000

    Auch in Sachen Akrobatik (als Oberbegriff für viele Sparten körperorientierter Artistik) hat sich in den letzten 10 bis 15 Jahren in Deutschland eine freie Szene entwickelt, aus der nicht wenige erfolgreiche Artisten hervorgegangen sind. Ich möchte den Akrobaten unter Ihnen und den Veranstaltern, die Akrobatik-Shows für Ihre Stadtfeste, Kulturfestivals etc. einplanen, hier einige Termin-Hinweise und Trends an die Hand geben aber auch gerne News von Ihnen veröffentlichen. Darum schicken Sie Ihre Nachrichten direkt an die neue Akrobatik-Redaktion von TROTTOIR: Dieter Becker, In der Römerstadt 15... [weiter lesen]

    15.12.1999 - Themen-Fokus | Artistik

    Das Bremer Akrotreffen

    Vom 15. bis 17.10. fand das Meeting in Bremen statt. Wie die letzten Jahre auch, mußte die Teilnehmerzahl wegen der Platzverhältnisse auf 150 Akrobaten beschränkt bleiben. Diese Anzahl wurde allerdings voll ausgenutzt, schon Wochen vorher war das Treffen ausgebucht, und die „Spätbucher“ mußten auf einer langen Warteliste ausharren und hoffen. Die Beliebtheit des Treffens liegt neben der bekannt-guten Atmosphäre auch an der geographischen Lage: gerade auch die internationalen Gäste aus Holland und Dänemark nutzen hier die vergleichsweise kurzen Anreisewege. So ist auch das Publikum ... [weiter lesen]

    15.12.1999 - Themen-Fokus | Artistik

    Das Interview: Noah treibt es auf die Spitze

    Das Interview mit dem amerikanischen Stangenakrobaten Noah Chorny führte unser Mitarbeiter Hartmut Höltgen-Calvero. Wie bist Du zur Stangenakrobatik gekommen ? Ich bin drei Jahre lang bei einer Circus- und Theatergruppe in Californien  gewesen. Dort hatten wir das Glück mit dem Trainer des Staatscircus aus Nanjing  arbeiten zu dürfen. Er vermittelte uns verschiedene chinesische Akrobatikarten u.a. die Stangenakrobatik, die es etwa seit 2000 Jahren in China gibt.  Daran fasziniert hat mich, daß es sich eignet mit dieser Art von Akrobatik eine Geschichte erzählen zu können. Was kennzeichnet Dein... [weiter lesen]

    15.09.1998 - Themen-Fokus | Artistik

    Die Reise ins Ungewusste

    So manche Erkenntnis der Quantenphysik erscheint verrückt, nicht ganz normal oder schlicht unmöglich. Etwas, das auch auf den Zirkus zutrifft. In der Arena überschreiten Artisten scheinbar die Grenzen des Machbaren und Alltäglichen. Vom 2. September bis 2. Oktober 2005 nahm die bremer shakespeare company ihre Gäste mit auf eine Reise ins Unglaubliche und Ungeahnte: Im „Circus Quantenschaum – Die Reise ins Ungewusste“, einem Projekt im Rahmen von „Stadt der Wissenschaft“, wird Forschung zur Poesie. Was wissen Sie über Quantenphysik? Nur so viel, dass alles relativ ... [weiter lesen]

    15.12.2005 - Themen-Fokus | Artistik

    Die Schule für Artistik in Berlin

    Trottoir sprach mit dem künstlerischen Leiter, Gerd Krija Gerade hat ein neuer Absolventenjahrgang seine Ausbildung abgeschlossen und wird in den Varietés und Zirkussen zu sehen sein. Aus diesem Anlass sprach Trottoir mit Gerd Krija. Trottoir: Herr Krija, Sie haben selbst diese Schule besucht, waren Artist, sind dann als Lehrer an die Schule zurückgekommen und leiten sie seit 1974. Wie erinnern Sie sich an die Anfänge? Krija: Es war ja eigentlich Tradition in der Artistik, den Nachwuchs in der eigenen Familie auszubilden oder Lehrlinge in eine Truppe aufzunehmen, und es gab auch immer kleine, ... [weiter lesen]

    15.06.2002 - Themen-Fokus | Artistik

    Die Staatliche Artistenschule Berlin

    Am 1. September 1956 nahm die – bis heute einzige staatliche – Artistenschule ihren Lehrbetrieb auf, damals gegründet in Berlin als „Fachschule für Artistik“ durch das Ministerium für Kultur der DDR. Die Bewerber wurden nach der Beendigung der Grundschule aufgenommen und erhielten in einer vierjährigen Ausbildung, in die der Schulabschluss der „mittleren Reife“ einbezogen war, einen staatlich anerkannten Fachschulabschluss als Artist. Mit der Bildung des VEB Zentral-Zirkus (des späteren Staatszirkus der DDR) wurden die Absolventen – in der Regel Truppe... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Themen-Fokus | Artistik

    European Youth Circus überstrahlt Europa

    Artisten des Festivals ausgezeichnet Vom 31.10.-03.11.2002 war in der Landeshaupstadt Wiesbaden der "European Youth Circus zu Gast. Bei dem Artisten-Wettbewerb unter dem Motto "Junge Artisten für Europa" stellten sich 26 Künstler der Acht-Köpfigen Jury, und einem begeisterten Zirkus-Publikum. Das seit 10 Jahren bestehende Projekt ist Mittlerweile ein anerkanntes Festival geworden, zu dem Agenturen, Zirkus und Varietéinhaber reisen um die Nachwuchs-Künstler kennen zu lernen. Neben den Festival-preisen in zwei Alterskategorien wurden Acht Sonderpreise vergeben. Die Gala der Preisträger bestand s... [weiter lesen]

    15.03.2003 - Themen-Fokus | Artistik

    Festival „C’est du jamais vu!“

    Am Donnerstagabend des 05. September 2002 herrscht reges Treiben im Hof der Hauses Nummer 18, Rue de la Glaciére in Brüssel. Compagnien treffen ein, Wohnwagen werden plaziert, die letzten Vorbereitungen für das 3. Festival „C’est du jamais vu!“ laufen auf Hochtouren. In den kommenden zehn Tagen werden 114 Einzelkünstler und Compagnien aus den Bereichen Circus, Clown, théâtre physique & théâtre d’objets, Tanz, Strassentheater und Musik ihre aktuellesten Arbeiten zeigen. Dieses Festival verdient zu Recht die Einordnung ein Festival der Künstler zu sein. Das Konzept ist da... [weiter lesen]

    15.12.2002 - Themen-Fokus | Artistik

    Fortbildungstipps für Artistik und Theater

    Das apt – Atelier für physisches Theater Berlin – bietet eine 2-jährige, professionelle Ausbildung für Bewegungsschauspiel nach Jacques Lecoq an. Die künstlerische Leitung liegt bei der aus Rom stammenden Theaterdozentin und Regisseurin Mina Tinaburri. Die Ausbildungsthemen sind: die Grundlagen des physischen Theaters, Improvisationstechniken, das theatrale Spiel, Neutrale Maske, Tragödie, Maskenspiel, Material- und Objekttheater, Personnagen, Melodrama, Commedia, Straßentheaterformen, Komik, Groteske, Buffonen, Clown, TV, Kino, Comic/ Cartoon. Die nächste Ausbildung startet Anfang... [weiter lesen]

    15.06.2005 - Themen-Fokus | Artistik

    Intention & Authentizität – ein szenisches Improvisationstraining

    Schauspieler und Artisten, die ihre Spielstärken weiterentwickeln wollen, finden das passende Angebot in einer von Rolf Hürter entwickelten Improvisationsform. „Intention und Authentizität“, so überschreibt der in Berlin lebende Schauspieler, Regisseur und Theaterlehrer die Schwerpunkte seiner Methode. Anders als beim Theatersport wird nicht von Publikumszurufen ausgegangen. Rolf Hürter übt mit seinen Spielern und Spielerinnen, verschachtelte Geschichten und schlüssige Figuren in der improvisierten Szene zu entwickeln. Der Spielleiter als Mitglied des improvisierenden Ensembles gib... [weiter lesen]

    15.03.2006 - Themen-Fokus | Artistik

    Man öffnet mal die Büchse und schaut was rauskommt...

    Über die Bedeutung von Offenheit und Neugier in der Arbeit von und mit Artisten Es gibt keine Zufälle! Der Sommer ist vorbei, der Kopf noch voller Erinnerungen an die Erlebnisse und Begegnungen der Sommertournee und schon wieder voller Pläne für die Zukunft und dann steht da dieses Datum: Redaktionsschluß TROTTOIR. Knallharte Realität, unverrückbar, ein Datum halt, eine Deadline, ein Punkt. Nun ist dies ja nicht der erste Redaktionsschluß den ich erlebe und ich habe ja auch schon einige Premieren hinter mich bringen dürfen, aber das Phänomen ist doch immer das Gleiche: Ein gesetztes Ziel und d... [weiter lesen]

    15.12.2003 - Themen-Fokus | Artistik

    Open-Air-Artistik in Baden

    Wenn sich eine Künstlertruppe selbst organisiert, kann das ganz anders aussehen. Berührungsängste abbauen und ein junges Publikum ansprechen, dafür schickte der Akrobat Stefan Zimmermann aus Rust seine Varietétruppe Open-Air-Varieté an die frische Luft und raus in die öffentlichen Parkanlagen. Freier Eintritt und am Ende, wenn die Artisten mit dem Hut herumgehen, darf jeder selbst bestimmen, was ihm der Abend wert war. Das Open-Air-Varieté hatte sich diesen Sommer aufgemacht, um in Freiburg im Stadtgarten am Karlsplatz (2.–5.8.), in Badenweiler in der Konzertmuschel am Kurhaus (15.8), in... [weiter lesen]

    15.12.2004 - Themen-Fokus | Artistik

    Premiere: P R O J E K T 2 0 0 2

    12 Keulen schwirren durch die Luft. Die vier Profi-Jongleure von MoRaMi  („Künste zwischen Himmel und Erde„)  und dem Artistiktheater Olaf K. Spiers scheinen die Gesetze der Schwerkraft mit Leichtigkeit außer Funktion gesetzt zu haben: ständig sind die Akteure auf der Bühne in einer fließenden Bewegung. Quer durch die blitzenden Keulen hindurch bewegen sie sich im Rhythmus der Musik. Und mit einer traumwandlerischer Sicherheit fliegt ein Pass an den Köpfen vorbei in die Hände des Fängers. Es handelt sich um das Trio MoRaMi aus Siegen (Mo de Bleu, Ralf der Gaukler und Mimo) und Olaf... [weiter lesen]

    15.06.2002 - Themen-Fokus | Artistik

    Sofa, so good ...!

    Große Pläne schmieden das CONSOL-Theater in Gelsenkirchen und Artistik Dance (Klaus Borkens und Janna Schimka) aus Essen/ Mannheim. Die einen haben eine sehr schöne, vielseitig nutzbare Spielstätte in Gelsenkirchen, die anderen jahrelange Erfahrung mit der kreativen Auseinandersetzung, die es braucht, um die Elemente Artistik, Tanz und Theater zu verbinden. Die gemeinsame Vision heißt nun: „Artistik Dance Theatre Performance Research Center“. Gemeint ist damit ein Ort für Vorführungen und forschende Arbeit mit überregionaler Wirkung. Ein erster öffentlicher Schritt war die Ausricht... [weiter lesen]

    15.06.2006 - Themen-Fokus | Artistik

    ta ke ti na - Ein Weg, seinen (Spiel-) Rhythmus zu finden

    Die gut platzierte Pointe eines Comedians; eine Band, die wirklich groovt; Schauspieler, Tänzer oder Artisten, die schlafwandlerisch miteinander spielen, aufeinander eingehen oder im Ensemble wie ein einziger Körper sprechen und agieren – ein Genuss für jedes Publikum. Miteinander in der gleichen Schwingung zu sein und sich dabei wie von selbst ins Spiel fallen zu lassen – glückliche Momente eines Spielerdaseins. Neben dem handwerklichen Können des Einzelnen steht und fällt alles mit der Fähigkeit, sich auf einer gespürten Basis mit den anderen zu synchronisieren, das rechte Feelin... [weiter lesen]

    15.12.2004 - Themen-Fokus | Artistik

    Trainingshalle für Artistenschule Berlin eröffnet

    Nach 46 Jahren ihres Bestehens erhielt die Schule für Artistik nun eine eigene Trainingshalle. Die offizielle Eröffnung am 11. September nahm Berlins Regierender Bürgermeister, Klaus Wowereit, vor, der in seiner Ansprache auf die Bedeutung der Staatlichen Ballettschule und Schule für Artistik verwies, die zwar dem Land Berlin untersteht, deren Wirken jedoch auf die gesamte Bundesrepublik Deutschland gerichtet ist. Er unterstrich dabei die Bedeutung einer qualifizierten Ausbildung für die Arbeit der künftigen Artisten in den Varietés und Zirkussen. Direktorin Hannelore Trageser nahm den Schlüss... [weiter lesen]

    15.12.2002 - Themen-Fokus | Artistik

    Weltklasse-Artistik bei „Wetten, dass …?“

    Millionen Zuschauer konnten im Januar bei „Wetten, dass …?“ (ZDF) einen Ausschnitt aus der artistischen Tanz-Show SWAN LAKE erleben. Die akrobatische Version des Ballett-Klassikers „Schwanensee“ – eine Hymne auf den menschlichen Körper – ist derzeit auf Tour. In einer grandiosen Show wird Zirkus zu Kunst. Über 100 Akrobaten und Tänzer des Großen Chinesischen Staatscircus sind derzeit auf Tour durch Deutschland, die Schweiz und Österreich. Traumhafte Kostüme, überwältigende Bühnenbilder und farbenprächtige Requisiten verzaubern die Zuschauer. SWAN LAKE ... [weiter lesen]

    30.09.2009 - Themen-Fokus | Artistik
    Ergebnis 1 bis 20 von 775  Seite: 1 2 3 4 5 >> Vorwärts