Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge
Aachen (8)
Baden (20)
Berlin (146)
Dresden (3)
Franken (5)
Frankreich (33)
Hamburg (86)
Hannover (28)
Kassel (78)
Köln-Bonn (124)
Leipzig (9)
München (96)
Münster (2)
Niederlande (15)
Nordwest (48)
Ost (40)
Österreich (66)
Rhein-Main (85)
Ruhrgebiet (76)
Saar (28)
Schweiz (64)
Stuttgart (56)
Südwest (25)




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Rubrik :: Szenen Regionen :: Hamburg

    Wenn wir denken, dass wir denken

    Seit Jahren gehören sie zur Crew des 1975 erstmals in Hamburg gesichteten Kulturkahns „Das Schiff“, heuern regelmäßig einmal pro Monat für drei, vier Tage darauf an, gehen im Sommer mit auf große Fahrt zur Kieler Woche und haben im Norden bereits ihre Stamm-Sehleute: Grund genug, einmal über die Verbindung zwischen dem Kabarett-Ensemble Denkzettel aus der Elbestadt Madgeburg und den beiden „Schiffs“-Führern Gerd und Anke Schlesselmann zu berichten – hoffentlich ganz ohne Seemannsgarn. „Wir sind kein ostdeutsches, sondern ein deutsches Kabarett, und untersche... [weiter lesen]

    15.09.2007 - Szenen Regionen | Hamburg

    Wie sagt der Türke: Jede Jeck is anners

    Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. So war etwa die Eröffnung eines Ablegers des Berliner „Quatsch Comedy Clubs“ im Kiez-Café Keese, über die wir unlängst berichteten, nicht die letzte ihrer Art in der Hansestadt: Regelmäßige größere und kleinere Shows für Fans des gepflegten Flachsinns wachsen immer wieder aus dem Boden. Stand-up-Comedian Sebastian Schnoy zählt mit seiner „Catbird Comedy Show“ im Imperial-Theater sowie der „Schnoy-Show“ im Stadtsender TIDE-TV zwar längst zu den Urgesteinen – doch nun machen zwei seiner Mitstreiter mit n... [weiter lesen]

    15.06.2006 - Szenen Regionen | Hamburg

    Wunder und Wahnsinn

    Die Welt ist allenfalls lächerlich, aber nicht zum Lachen. Das stellte auch Thomas Reis im Lustspielhaus fest; und die Leute lachten darüber. In seinem Programm „Ein Schwein wird Metzger“ führte der Kölner Kabarettist nicht geringeres vor als die Metamorphose einer Generation. Fröhliches Frühstücksfernsehen sei ihm verhaßt, er habe es lieber ehrlich: verkatert und grantig – und bisweilen zotig: Fragt der Moderator: „Sie können also ihren Mann am Spermageschmack erkennen?“ Meint die Kandidatin: „Ich kann’s ja mal probieren“. Ist das frauenfeindlic... [weiter lesen]

    15.06.1999 - Szenen Regionen | Hamburg

    Zwischen Euro und Eros: Martin Buchholz

    Alles, was Sie schon immer über "Euro, Eros, Sex And Crime" wissen wollten - und noch viel mehr: Martin Buchholz sagt es Ihnen. Denn dieser Sachwalter des politischen Kabaretts ist Verbal-Virtuose. Sprachverliebte Doppel- und Dreifachdeutigkeiten lieferte der Ex-Journalist und Buchautor mit der Wüst-Berliner Schnauze bei der Premiere in Alma Hoppes Lustspielhaus. Da peitschte die Domina Verantwortung den auf den Teppich liegenden Schröder: "Kriech, Kriech", und die CDU wurde längst zum Umschlag-Platz der Demokratie. Doch gerade die Masse der Pointen verhinderte gedankliche Vertiefung. Bereiche... [weiter lesen]

    15.03.2002 - Szenen Regionen | Hamburg

    „Denken hilft“ – die Show zum schlauer Lachen

    Mit „Denken hilft“ hat Bernhard Wolff ein innovatives Format zwischen Comedy und Training entwickelt. Ein gutes Beispiel dafür, dass sich die Arbeit auf Tagungen und die Arbeit im Theater fruchtbar ergänzen. Zwei Wochen ausverkauft mit Zusatzshows, so beendete Bernhard Wolff Ende August sein Gastspiel im Hamburger monsun Theater. „Wir haben hier Leute im Theater gehabt, die sonst gar nicht zu uns kommen!“, so die Leiterin Ulrike von Kieseritzky. Offensichtlich sind „nützliche“ Comedy-Formate ein neuer Trend. Das Konzept zu „Denken hilft“ hat der ... [weiter lesen]

    15.09.2007 - Szenen Regionen | Hamburg

    „Ich reite an der Spitze“: Männerträume ...

     Männerträume des „Herrn Holm“ im Schrebergarten Die alte, grüne Hamburger Polizeijacke („klares Abschreckungspotenzial“) hat er gegen einen Freizeit-Blouson in gleicher Farbe eingetauscht, die Dienstmütze gegen ein Basthütchen. Seine Aktentasche hängt am Sichtzaun aus dem Baumarkt. Wenn „Herr Holm“, der populärste Ordnungshüter der Stadt, am Feierabend per Moped in seinen Schrebergarten fährt, mutiert er zu einem anderen Menschen. Zu einem, der nicht nur dem Vogelpiepen lauscht und mit seiner Kreissäge einen Nistkasten baut, sondern der auch träumt und Sinn... [weiter lesen]

    15.06.2006 - Szenen Regionen | Hamburg
    Vorwärts Ergebnis 81 bis 86 von 86  Seite: 1 2 3 4 5