Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3327
  • Szenen Regionen :: Kassel

    [zurück]

    Kultur satt auf der documenta 12

    Alle fünf Jahre gestaltet sich der Kasseler Kultur-Sommer ein wenig anders als gewohnt: Wo sonst – außer bei den rühmlichen Ausnahmen Kulturzelt und Open-Air-Filmfest – veranstaltungsmäßig „tote Hose“ angesagt ist und die Event-Junkies zu den Festivals im Speckgürtel rund um die Nordhessenmetropole pilgern müssen, zeigt die Stadt in den documenta-Sommern, welch hohes Maß an Kreativität in ihr und den hier beheimateten Künstlern steckt. Das diesjährige documenta-Stadtprogramm umfasst rund 700 kulturelle Ereignisse, vom literarischen „Lokaltermin Garten“ bis zur theatralen Fabrikbespielung, vom multimedialen Spektakel bis hin zum Festival für Mikrotheater. Unmöglich, hier alles aufzuzählen. Das komplette Programm – in der Druckversion hat es veritable Telefonbuch-Dimensionen, auch im Internet lädt es zu ausgiebigem Schmökern ein – erscheint Mitte Mai.

    Natürlich wird auch documenta-Chef Roger M. Buergel für das eine oder andere abendliche Event in Kassel sorgen. Doch Details dieser Side-Events werden noch penibel unter Verschluss gehalten. Diese Verschwiegenheit darf nicht verwundern. Angesichts der Tatsache, dass zwar mit Fridericianum, Schloss und Bergpark Wilhelmshöhe und einem riesigen „Kristallpalast“ – so nennt Buergel das rund 12.000 qm umfassende, in der Optik an ein alle Dimensionen sprengendes Gewächshaus erinnernde temporäre Gebäude vor der Orangerie – die Ausstellungsorte feststehen, aber bis auf den brasilianischen Aktionskünstler Ricardo Basbaum, den chinesischen Performance-Spezialisten Ai Weiwei in Begleitung von 1001 Landsleuten und dem katalanischen Ausnahmekoch Ferran Adrià die Künstlerliste noch top secret ist, wäre eine das Beiprogramm betreffende Geschwätzigkeit in der Tat fehl am Platze. Lassen wir uns überraschen!

    Natürlich sollen auch die Sommer-Festivals in der Region wie das „Kulturzelt 2007“ Wolfhagen, das „Open Flair“ in Eschwege oder der „Sommer im Park“ in Vellmar von der kulturellen Aufmerksamkeit auf die documenta profitieren. So ist zum Beispiel beim 13. Jahr des Festivals „Sommer im Park“ ein internationales Programm mit Gästen aus Österreich, Spanien, Italien und Kuba, passend zur Documenta 12 geplant in der Nachbarstadt Kassel geplant. Es wird die ruhigen, leisen Töne geben, ebenso wie die lauten und aufregenden Momente, u.a. mit der Compania Maria Serrano. Die aus Sevilla stammende Maria Serrano präsentiert Flamenco pur, begleitet von vier männlichen Solo-Tänzern und zwei Sängern sowie Gitarre, Piano, Bass und Percussion. Ebenfalls zu Gast ist die erste Reihe der Comedians und Kabarettisten mit u.a. Gerd Dudenhöffer, Götz Alsmann & Band, Hagen Rether, BADESALZ, Wilfried Schmickler, Georg Ringsgwandl, Roger Willemsen, Dr.Eckart von Hirschhausen und als hessisches Highlight das Erste Allgemeine Babenhäuser Pfarrerkabarett! - Im Kulturzelt Wolfhagen wird in diesem Jahr  grosses Programm aufgefahren u.a. mit Oliver Kalkofe, dem gefürchteten Fernsehkritiker und Grimme-Preisträger mit seinem  aktuellem Bühnenprogramm "Kalkofe Live 2007", den Prinzen mit einem "best of - Programm" ("Küssen verboten", „Alles nur geklaut“ u.a.), Richard Rogler („Ewiges Leben“) und Bernhard Hoecker, der uns auf die ausgetretenen Pfade der Gehirnwindungen führt, um der Lösung so mancher Frage des Lebens auf die Schliche zu kommen. Sehr empfehlenswert auch das Himmelsstürmer-Varieté mit Perlen der Region - ein Projekt von Bernd Meyerholz, welches im Wolfhager Kulturzelt am 17.06.07 Premiere feiert. Mit dabei u.a. Frank Rossi (Bauchredner), Martin Lüker (Pianist & Comedian), Stefan Kubic

    (Akrobatik), Orfeo (argentinischer Bola-Tänzer) und als Moderator Bernd Gieseking.

    Bei so vielen Sommer-Highlights darf auch ein besonderer Rückblick nicht fehlen: Konrad Thurano, ältester aktiver Artist der Welt, hat im April seinen 98. Geburtstag gefeiert. Nicht in New York oder Las Vegas. Nicht in London, Tokio, Hongkong, Paris oder Berlin, wo er seit Jahrzehnten zum ehernen Bestandteil der Varietéshows zählt – nein, im Kasseler Starclub! In einer Gala, deren Top Act er selbst war. Möge er das Publikum noch lange mit seiner Glanznummer bezaubern: dem legendären Klimmzug mit beiden Mittelfingern!

    Redaktion: Verena Joos

     

    Termine:

    Kassel, Kulturzelt: 22.06.–12.08. Musikfestival

    Kassel, Innenstadt: 22./23.06. „kurz und klein“ – Festival für Mikrotheater

    Vellmar, Zelt am Ahnepark: 13.6.–01.07. Festival „Sommer im Park“

    Wolfhagen, Kulturzelt: 06.06.–16.06. Musik- und Kleinkunstfestival

    Eschwege, Open Air: 10.–12.08. „Open Flair“ – Musik- und Kleinkunstfestival

    2007-06-15 | Nr. 55 | Weitere Artikel von: Verena Joos