Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3327
  • Themen-Fokus :: Zauberkunst

    [zurück]

    Summermagic

    Noch im Juni war von einem heißen Sommer nichts zu spüren, und dennoch ging es schon heiß her auf der letzten Wettbewerbsetappe „Tour de Chance“ auf dem Zauberkongress in Görlitz, dem Tourfinale vom 4. bis 6. Juni. Hier konnten sich letztmalig in diesem Jahr Zauberkünstler mit ihrer Darbietung für die deutschen Meisterschaften qualifizieren. Einige Monate zuvor war die Möglichkeit in Pullach und Ratingen gegeben. Die Stadt Görlitz erwies sich als zauberhafter Gastgeber. Ein Höhepunkt jedes Kongresses ist die Gala. Diese fand im Görlitzer Stadttheater mit namhaften Künstlern statt. Stephan von Köller präsentierte Ausschnitte aus seiner Großillusions-Show und moderierte die Gala. Der erst 13-jährige Ales Brezina aus Tschechien begann mit einer schönen Darbietung, die überwiegend Klassiker der Zauberkunst beinhaltete, choreografisch perfekt inszeniert. Andy Häussler, seines Zeichens Schnellrechner, verblüffte mit unterhaltsamer Mathematik und der Rösselsprungvorhersage beim Schachspiel. Mentalmagisch ging es mit Perkeo weiter im Programm mit der originellen Farbvorhersage von Socken. Marc und Evelyn präsentierten eine klassisch-elegante Taubendarbietung, mit einer originellen Taubenverwandlung in einer gläsernen Pyramide. Ventriloquist Sascha Grammel ließ seinen kauzigen Vogel Frederik Freiherr von Furchensumpf zu Wort kommen, der witzig und schlagfertig karikierte. Norbert Ferré, Grand Prix Gewinner 2003, bezauberte mit perfekten Manipulationen von hohem Schwierigkeitsgrad. Das große Finale hinterließ ein begeistertes Publikum.

    In verschiedenen Seminaren konnten sich die Zauberkünstler wieder neue Anregungen für ihre Shows holen. Für die Fortbildung unter den Zauberern sorgten Michel aus Argentinien mit einem kreativen Close-up-Seminar, Florian Severin mit einem extravaganten Kunststückexkurs und Sascha Grammel mit einem Ventriloquistenseminar der anderen Art.

    Die Wettbewerbe wurden in den unterschiedlichen Kategorien von Manipulation bis Großillusion ausgetragen. Bei 68 Darbietungen – davon 41 Bühnennummern – erscheint es unmöglich, auf alle Darbietungen einzugehen. Nur soviel: Es gab wieder Überraschendes, Neues mit vielseitigen Ideen. Interessant sicherlich der Trend zu einer kompletten Bühnenausstattung mit Bühnenbildern und Hintergründen, die teilweise sehr aufwändig gestaltet waren. Die Preisträger der einzelnen Sparten im Folgenden:

    Manipulation: 1. Andreas Ammann, 2. Thorsten Pahl & Eberhard Baur, 3. Cherry van Burgh

    Allgemeine Magie mit Musik: 2. Harry Keaton, 3. Ted Louis

    Allgemeine Magie mit Vortrag: 1. Thomas Vité, 2. Luigi & Abdul, 3. Prof. Habakuk Tibatong & Alexander Merk und Martin Kaufmann & Stefanie Rummel

    Großillusion: 2.Mann o Mann & Magic Flowers, 3. Christian Dux

    Comedy: 1. Die Zauberer, 2. Jörg, 3. Andreas Axmann & Marco Büser & Ratalu

    Mentalmagie: 1. Jan Ditgen & Jan Thomas-Löwe, 2. Timothy Trust & Julie

    Zauberkunst für Kinder: 2. Hartmut Schirrock, 3. Sven Catello und Dario & John Michaels & Zauberer vom Hexenberg

    Kartenkunst:  2. Uwe Becher, 3. A. S. Schröter & Peter Bold und Nora Bucher

    Close up: 2. Harald Hentschel, 3. Peter Bold & Matthias Reek

    Manipulation / Jugend: 3. Florian Thalmann

    Allgemeine Magie mit Musik / Jugend: 1. Radek Bakalav, 2. Norman Alexander & Pavel Doljeska, 3. Veronika

    Großillusion / Jugend: 2. Magic Philipp

     

    Redaktion: Hartmut Höltgen-Calvero

    2004-09-15 | Nr. 44 | Weitere Artikel von: Hartmut Höltgen-Calvero