Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3301
  • Rubrik :: Titelstory

    Von der Dinner Kriminale bis zur Comedy-Wettershow“

    Horst & Ewald präsentierten in diesem Jahr eine Reihe neuer innovativer Produktionen. So entstand in enger und effektiver Zusammenarbeit mit der Firma Berentzen in Haselünne ein speziell auf die Location und das Produkt abgestimmter Dinner-Krimi mit dem Titel „Berentzen Gold“. Konzeption, Regie und Durchführung lagen komplett in den Händen von Horst & Ewald‘. Die Premiere der „Dinner Kriminale“ fand am 4.12.2009 im Berentzen Hof in Haselünne statt, und dies war auch der Beginn einer mehrjährigen, festen Veranstaltungsreihe. Fernseherfahrungen konnten die beiden Co... [weiter lesen]

    15.12.2009 - Titelstory

    Von der Idee zum Event ...

    10 Jahre A & O Veranstaltungsservice Vor 10 Jahren startete Werner Wessel mit einer Künstler- und Eventagentur in Lingen/ Ems. „Angefangen hatte alles mit einer Anfrage der Stadt Lingen nach Künstlern für eine Comedygala“, so Wessel. „Schnell stellte sich heraus, dass bei vielen Kunden, die für ihre Firmenveranstaltung, den Messeauftritt oder für die Vorstellung eines neuen Produkts etwas Außergewöhnliches präsentieren wollten, zwar bereits eine Idee im Kopf existierte. Die konkrete Umsetzung geriet jedoch schnell ins Stocken, wenn erst einmal die notwendigen Voraussetzungen ... [weiter lesen]

    15.03.2005 - Titelstory

    Vorhang auf für ein rauschendes Jubiläum

    Seit 20 Jahren schreibt Bernhard Paul mit dem Roncalli‘s Apollo Varieté in Düsseldorf Erfolgsgeschichte Den 23. Mai 1996 wird Bernhard Paul niemals vergessen. Im Büro des damaligen Düsseldorfer Stadtdirektors Jörg Bickenbach hätte man eine Stecknadel fallen hören können, als der Architekt Professor Niklaus Fritschi das illuminierte Architekturmodell auf den Tisch stellte. „Ein Theater unter der Autobahn? Ihr seid’s total verrückt“ war der erste Gedanke, der dem Roncalli-Chef durch den Kopf schoss, als er die Miniaturversion des spektakulären Glasbaus unter der Rheinknie... [weiter lesen]

    19.01.2038 - Titelstory

    Wall StreetTheatre

    Eins steht fest, in Pakistan telephoniert jetzt während einer Theatervorstellung keiner mehr mit dem Handy. Dafür hat das Wall StreetTheatre gesorgt. Ein klingelndes Mobiltelefon, während der Vorstellung in Verwahrung genommen, war erst der Anfang. Der Anrufer blieb hartnäckig und wurde flux zum Bestandteil der Show, 400 begeisterte Pakistani schütteten sich aus vor Lachen. Improvisation, das ist eine der Stärken von Herr Schultze und Herr Schröder des Aachener Wall StreetTheatre – den beiden englischen Gentlemen im biederen Anzug, die sich selbst nicht davon abhalten können, in die absu... [weiter lesen]

    15.03.2001 - Titelstory

    Yoolio – artistic performances

    TROTTOIR: Yoolio, du kommst ursprünglich aus Siebenbürgen, Transsilvanien. Wie kamst du zu deiner Berufung, dem Jonglieren? Yoolio: Das ist richtig, ich bin mit 13 Jahren aus Siebenbürgen nach Deutschland gekommen. Seit ich als Kind die Jongleure im Zirkus gesehen habe, hat mich die Faszination der fliegenden Objekte nie losgelassen. Ich habe mir autodidaktisch das Jonglieren beigebracht, hatte dann mit 16 meine ersten Auftritte und Erfolge, bin also innerhalb kürzester Zeit sehr weit gekommen. Später, mit 19 Jahren, habe ich dann ein Studium an der Staatlichen Schule für Ballett und Artistik ... [weiter lesen]

    15.12.2007 - Titelstory

    Zuviel Sex ist gar nicht gesund !

    Jan Christof Scheibe war lange Zeit der Bühnenpartner und Autor von Sissi Perlinger, Arrangeur der Liederabende von Dominique Horwitz, hat u. a. Lieder für die Missfits geschrieben und mit Esther Schweins zusammengearbeitet. Nun hat er endlich auch eine furiose Soloshow auf die Beine gestellt: „Zuviel Sex ist gar nicht gesund“! Trottoir: Lieber ... „Scheibe“, wie kommt man um Gottes Willen zu so einem Namen? Scheibe: Es ist mein Nachname, der irgendwann zum Vornamen mutiert ist, weil die Mitmenschen zu faul waren, um „Jan Christof“ zu sagen. Trottoir: Also d... [weiter lesen]

    15.06.2005 - Titelstory

    „Abgeschleppt - ein Männerschicksal“

    Oh Ostwestfalen! Was hast du uns da für einen Komödianten beschert! Er ist klein (naja, knapp über 1,65), kahl (nee, noch nicht total) und hat mit seiner Figur schier Ungeheuerliches in Richtung Waschbrettbauch vor (Men’s Health jedenfalls hat er schon abonniert...). Bernd Gieseking heißt er, der gelernte Zimmermann und lebenslängliche Seelen-Westfale mit Wohnsitzen in Köln und Kassel - die in den Kabarett-Himmel aufsteigende Granate. Gieseking, der Standup-Kabarettist mit zehn Jahren Bühnenerfahrung im Nacken und seinem nunmehr sechsten und taufrischen Solo-Programm in der Tasche, will ... [weiter lesen]

    15.06.2001 - Titelstory

    „Böser, böser Maier-Bode“ . . .

    Schrieb die Westdeutsche Zeitung nach der erfolgreichen Premiere von Martin Maier-Bodes neuem Soloprogramm „Schnitzeltaxi“ im Düsseldorfer Kom(m)ödchen. Was der mit allen Wassern gewaschene Vollblutkabarettist da als „Deutsches Ethnokabarett“ betreibt, ist tatsächlich eine augenzwinkernde aber auch schonungslose Bestandsaufnahme unserer deutschen Kultur, Politik und Gesellschaft. Maier-Bode stellt seinem Abend ein Zitat aus einer US-amerikanischen Broschüre zum Besuch der WM 2006 voran: „Auffällig ist, die meisten Deutschen sehen gar nicht aus wie typische Deutsch... [weiter lesen]

    15.03.2007 - Titelstory

    „Oh du Fröhlich“

    Ja, ich bin Fröhlich, sogar Herr Fröhlich. trage eine Brille und schmiere mir Gel in die Haare. Zugegebener Weise ist das nicht mehr sehr originell und als einige Veranstalter sagten, dass Sie beim Anblick einer solchen Optik ein chronisches Übersättigungsgefühl bekommen, fingen plötzlich alle an „privat“ auf die Bühne zu gehen und ein „standuper“ zu sein. Das wollte ich nie und finde es durch aus beruhigend, durch das festhalten an einer Vision, am Ende wieder „Neu“ zu sein und durch die stetige Weiterentwicklung etwas eigenes zu finden. Von Anfang an sollt... [weiter lesen]

    15.09.2006 - Titelstory

    „Was haben wir gelacht...“

    schrieb eine Mutter aus Baden-Württemberg und weiter: „Bei Eurem Auftritt beim Jubiläumsfest des SOS-Kinderdorfes im Schwarzwald ist mein Sohn vor Lachen von der Bank gefallen.“ Clownerie perfekt gespielt. Das beherrschen Fabian Flender und Bernd Schwarte als Duo „extra art“ bis ins feinste Detail. Eine besondere und heute selten gewordene Art Humor ist dabei die Spezialität der Beiden: Humor ohne Worte. „Das heißt : kein Wort in der ganzen Show“, erläutert Fabian Flender. „Die pantomimischen Gags kommen bei den Zuschauern sehr gut an. Spannende Moment... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Titelstory
    Vorwärts Ergebnis 61 bis 70 von 70  Seite: 1 2 3 4