Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge
Aachen (8)
Baden (20)
Berlin (146)
Dresden (3)
Franken (5)
Frankreich (33)
Hamburg (86)
Hannover (28)
Kassel (78)
Köln-Bonn (124)
Leipzig (9)
München (96)
Münster (2)
Niederlande (15)
Nordwest (48)
Ost (40)
Österreich (66)
Rhein-Main (85)
Ruhrgebiet (76)
Saar (28)
Schweiz (64)
Stuttgart (56)
Südwest (25)




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Rubrik :: Szenen Regionen :: Hamburg

    Einer ist der Döfste

    Mit einer "ultimativen Jubiläumsshow" feierte die Catbird Comedy Show ihren ersten Geburtstag: Im Winterhuder Stadtteilzentrum goldbekHaus hatte Hausherr Peter Rautenberg gemeinsam mit den beiden Hamburger Comedians Kerim Pamuk und Sebastian Schnoy diese Stand-Up-Reihe etabliert, die die Varieté-Events "Rampenfieber" ablöst und bei vielen Fans schon Kultstatus genießt. An jedem dritten Freitag im Monat präsentieren Pamuk und Schnoy als Moderatoren ihre "Best of"-Revue mit jeweils drei Künstlern oder Gruppen, die ihre Soli sonst an anderen Häusern der Stadt oder in der übrigen Republik zeigen. ... [weiter lesen]

    15.06.2001 - Szenen Regionen | Hamburg

    Es gibt nur ein LaLeLu

    Wenn gut aussehende junge Interpreten in geschmackvoller Kleidung auf hohem stimmlichen Niveau eine Sushi-Ballade aus dem Jahr 1312 aufführen und Roland Kaiser dazu „Meine Uschi, deine Sushi“ schmalzt, wenn Elvis samt Tolle und Brille „up platt“ rockt, wenn der sächsische Tenor Johann August Rümelein im 70er-Jahre-Glitzeranzug Werbeslogans im Stile gepflegten deutschen Liedguts intoniert – dann ist, wenn alles mit rechten Dingen zugeht, garantiert LaLeLu im Spiel. Das Quartett ehemaliger Hamburger Musikstudenten, das die a-cappella-Comedy einst quasi erfunden hat ... [weiter lesen]

    15.03.2005 - Szenen Regionen | Hamburg

    Europa ist voller Kultur: Wurst-Croissants und perfekte Mülltrennung

      Bei Frischluft und Feuerwerk, zwei Fässern Freibier und freiem Eintritt feierte das Schmidt-Theater 20. Geburtstag: Drei Tage lang genossen Zehntausende die große Sause auf dem Spielbudenplatz gleich neben der Reeperbahn, bei der Stamm-Künstler wie Lilo Wanders, Marlene Jaschke, Georgette Dee sowie Emmi & Herr Willnowsky Sketche, Songs und Erfolgsproduktionen des provokanten, plüschig-schrägen und ein bisschen schwulen Unterhaltungsetablissements vorführten – von der „Villa Sonnenschein“ bis zu „Peter Pan“, von „Die famose Schmidt-Schlagersause“ bis ... [weiter lesen]

    15.09.2008 - Szenen Regionen | Hamburg

    Fliegende Bauten vor Absturz bewahrt

    Der Schrecken zuerst: Über die sehr zu liebenden Fliegenden Bauten sollte in dieser Ausgabe nur im Zusammenhang mit deren jüngster Eigenproduktion zu lesen sein - ihre Zehn-Sängerinnen-Show "Tenoritas". Doch dann meldeten die Betreiber des Blauen Zelts, Matthias Kraemer und Sebastiano Toma, Insolvenz an. Was war geschehen? In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie diesen ist es eben nicht immer möglich, ein 500-Plätze-Haus samt Gastronomiebetrieb zu füllen. Sponsoren (Holsten, Sylt-Quelle, Nil-Zigaretten) gab es, doch hätten es mehr sein dürfen. Und auch der Besuch beim Hoffnungsträger "Tenorit... [weiter lesen]

    15.09.2003 - Szenen Regionen | Hamburg

    Forever jung – Varieté-Tradition, neu kombiniert

    Wiedergeburt des Varietés in der Hansestadt nach dem Tod des legendären Hansa-Theaters Ende 2001: In der historischen Speicherstadt, direkt am malerischen City-Hafen gelegen, eröffnete der Musical-Konzern Stage Entertainment des Holländers Joop van den Ende (Jahresumsatz 2003/ 2004: 300 Millionen Euro) Anfang November das Varieté-Musik-Theater Kehrwieder. Dort, wo einst Gewürze, Schnaps und Tabak lagerten, soll nun laut geschäftsführendem Direktor Ingo Hagemann (früher u. a. GOP Bad Oeynhausen) eine moderne Version des Genres geboten werden – überwiegend eine Mischung aus Akrobatik und C... [weiter lesen]

    15.12.2005 - Szenen Regionen | Hamburg

    Förderplattform „Jugend kulturell“ – Aktuelle Ausschreibung

    Jugend kulturell ist seit 1981 ein Sprungbrett für junge Talente aus ganz Deutschland auf dem Weg in die Professionalität. Die Initiative der HypoVereinsbank konnte bis heute insgesamt über 2.000 Veranstaltungen mit ca. 9.000 Künstlern und ca. 300.000 Besuchern durchführen. „Die regionalen und überregionalen Kulturszenen brauchen frische Ideen, mutige Konzepte und neue Gesichter – deshalb haben wir uns die Förderung genau dieser talentierten Newcomer auf die Fahnen geschrieben“, so fasst Christiane Gabor die Zielsetzung der kulturellen Nachwuchsförderung der HypoVereinsbank z... [weiter lesen]

    15.03.2010 - Szenen Regionen | Hamburg

    Francesca de Martin gestorben

    Die Schauspielerin und Kabarettistin Francesca de Martin aus Bremen ist tot. Sie starb am 23.12.2009 nach schwerer Krankheit im Alter von 48 Jahren. Das Straßentheater führte die Italienerin schon mit 19 Jahren nach Deutschland. Sie war Mitbegründerin des Zelttheaters Fliegende Bauten in Hamburg. In den letzten Jahren war sie mit den „Missfits“-Ladies Jutta und Gerburg Jahnke und mit Andrea Bongers mit der Midlife-Satire „Lappen weg“ auf Tour. Zusammen mit ihrem Mann Alvaro Solar schrieb sie das Stück „Ibericus“, das mit dem ersten Publikumspreis des Theater... [weiter lesen]

    15.03.2010 - Szenen Regionen | Hamburg

    Fünf Jahre Polittbüro

      Auf dem Rotlicht-Kiez beim Hauptbahnhof feierte das renitente Polittbüro fünften Geburtstag – und alle, alle kamen zur rauschenden Gala. Darunter Pigor und Eichhorn, Käthe Lachmann, Michael Ehnert, Marion Martienzen, Ulrich Waller sowie das Duo Alma Hoppe vom gleichnamigen Lustspielhaus. Auch die vielen Stammgäste im voll besetzten 220-Plätze-Haus zeigten sich begeistert. Nicht jeder in der Szene hatte Lisa Politt und Gunter Schmidt alias Herrchens Frauchen eine solche Zukunft gegeben, als die beiden 2003 im früheren Neuen Cinema ihr Polit-Kabarett eröffneten. Im aktuellen Programm ... [weiter lesen]

    15.12.2008 - Szenen Regionen | Hamburg

    Gelobt sei, was Hartz macht

    Manchmal erinnert es an asiatische Schriftzeichen, was das Handstand-Damenduo Azalé mit seinen Körpern in die Luft unter der Spiegelzeltkuppel malt: Auf jeden Fall ist es poetisch getönte Ästhetik in Vollendung. Das Programm seiner alljährlichen „Palazzo“-Dinnershow, mit dem Eckart Witzigmann neben Düsseldorf, Frankfurt, Köln und München nun erstmals auch in der Hansestadt gastiert, beweist, dass bei dem in München ansässigen „Jahrhundertkoch“ nicht nur an Töpfen und Pfannen Künstler agieren. Geschäftlicher Urheber des Geschehens ist übrigens der Frankfurter Konzertvera... [weiter lesen]

    15.12.2004 - Szenen Regionen | Hamburg

    Generation 50 plus und die Poesie des Lebens

    „Endlich erwachsen“ heißt das neue Programm des Hamburger Spottvereins über Fünfzigjährige, die ihre wilden, linken Jahre längst hinter sich haben und diese beim lackierten Bresse-Huhn des etwas windigen Internet-Unternehmers Rüdiger Revue passieren lassen. Im Scheinwerferkegel hängt ein gerupftes Huhn. Auf dem Tisch darunter stehen Gläser für jenen ganz besonderen Rheingauer Riesling bereit: Hier, in der Luxusküche von Rüdiger (Christian Biermann-Ratjen), versammeln sich nämlich wie alle fünf Jahre die Mitglieder seiner WG von einst – ergo sind die zweifach lukrativ geschied... [weiter lesen]

    15.03.2010 - Szenen Regionen | Hamburg

    Hamburger Tour des Etablissements

      Wesentliche strukturelle Szene-Neuigkeiten lassen derzeit an der Elbe auf sich warten – dafür machen eher Premieren von sich reden. So unternehmen wir diesmal eine tour d’horizont durch die einschlägigen Etablissements. „Warum haben Fische Schuppen? – Damit sie ihre Fahrräder unterstellen können.“ Kalauer wie diese sorgten zwar für Wogen der Begeisterung auf dem ausgebuchten „Schiff“, waren aber keinesfalls stilprägend für den Liederabend von Anna Schäfer und Michael Frowin unter dem Titel „Wenn ich die See seh’ ... brauch ich kein Meer m... [weiter lesen]

    15.06.2008 - Szenen Regionen | Hamburg

    Harte Premiere: Bei Emmy Göring zum Tee

    Die Uraufführung der Klamotte „Bei Emmy Göring zum Tee“ bot ein Stück zum Thema NS-Aufarbeitung, gespielt vom Duo Emmi und Herr Willnowsky (alias Christoph Dompke und Christian Willner) als berühmt-berüchtigte teutonische Kammersängerin mit ihrem russischen Haussklaven. Emmi feiert als nunmehr ehemalige „Hohe Frau“ samt ihrem aufmüpfigen Kriegsgefangenen ihren 111. Geburtstag in München und nimmt dabei sogar Glückwünsche vom Ex-Führer aus seinem argentinischen Exil entgegen. „Ordnung ist der Humor der Deutschen“, sagt der kritische Kriegsgefangene mit Karl K... [weiter lesen]

    15.06.2005 - Szenen Regionen | Hamburg

    Hilfe, meine Frau ist ein Pottwal

    „Was ist das Romantischste, das Ihr Mann in letzter Zeit gemacht hat?“ – „Frische Socken angezogen.“ Hört man Fragen und Antworten solcher Art, dann weiß der Kenner: Das Puschelmikrofon ist wieder im Einsatz. Unterwegs auf Wochenmärkten und in Fußgängerzonen, in der Hand von Alfons, dem scheinbar naiven, radebrechenden französischen Reporter mit den öligen Haaren und der orangefarbenen Trainingsjacke. Die einst nur TV-weit bekannte Ikone des investigativen Journalismus („Extra 3“, NDR, „PuschelTV“, „Alfons und Gäste“, SR/ SWR), ... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Szenen Regionen | Hamburg

    Improvisationsfreudig und offen für Elfen

    Drei Hamburg-typische Stätten? Das Publikum im Theaterschiff am Mäuseturm überlegt nicht lange: Hagenbecks Tierpark, Hauptbahnhof und Wilhelmsburg. Fünf Akteure und ein Keyboarder greifen die Stichwörter auf und gestalten daraus spontan ein zweistündiges Stück. Ein Mini-Hamburg-Musical mit originellen Typen und einer richtigen Geschichte, dargeboten mit Spielfreude und Witz, und wieder eine Premiere: damit ein typisches Angebot des freien Theaters Steife Brise, das sich bereits seit 1993 der Improvisation verschrieben hat. Unter Einfluss von Impro- und Theatersport-Vater Keith Johnstone gründe... [weiter lesen]

    15.06.2002 - Szenen Regionen | Hamburg

    In Deutschland is wat los

    Siegfried and Roy were here! Die Weltklasse-Magier reisten Ende Oktober aus Las Vegas an die Stätte, an der 1964 ihre Weltkarriere begonnen hatte: ins Hansa-Theater am Hamburger Steindamm. In der ersten Spielzeit seit der Premiere am 15. Januar 2009 konnten die neuen Leiter Thomas Collien und Ulrich Waller vom St. Pauli Theater – in Kooperation mit dem Frankfurter Tigerpalast – das zwischenzeitlich geschlossene Traditionsvarieté glanzvoll wieder aufleben lassen. 99 Prozent Platzausnutzung zeigen, dass auch heute Varieté beim Publikum gefragt ist. Nun geht es in die zweite Spielzeit... [weiter lesen]

    15.12.2009 - Szenen Regionen | Hamburg

    Jahrtausendfinish

      Die Zeiten haben sich rapide geändert. Und sind sich doch erbärmlich gleich geblieben. Vor und nach Kohl derselbe faule Parteiposten-Schacher. Nur die Zeitrechnung hat sich geändert: Nach der Kohl-Ära stehen uns vermutlich ebenso öde Post-Kohl-Jahre ins Haus. Nicht nur den Politikern und den Wählern, die so dumm waren, die Politiker zu wählen. Auch den Kabarettisten. So mancher steht jetzt dümmer da, weil er das Stimmvieh für noch dümmer hielt: Ohne das liebste, kaum zu verfehlende Rundziel für Häme und Parodie ist er doch glatt arbeitslos und aufgeschmissen. Bliebe nur der letzte Kanzler-Ab... [weiter lesen]

    15.12.1998 - Szenen Regionen | Hamburg

    Kampagnen der Liebe

    Bequeme Sessel, hübsche Accessoires und brennende Kerzen im restaurierten Fachwerkspeicher laden die Besucher ein, sich wie zu Hause zu fühlen. Getränke werden gereicht. „Alles, was Sie hier erleben, ist das Ergebnis von 25 Jahren Erfahrung“, sagt Andreas Löher, mit Thomas Gisiger Betreiber der gerade in Altona gegründeten Off-Bühne Die 2te Heimat. Geboten werden Wohlgefühl zwischen Möbeln, die man auch kaufen kann, ein gelungenes tragikomisches Schauspiel-Solo, das sich Gisiger selbst auf den deutlich schweizerischen Leib geschrieben hat („Ueli Hürlimann oder Wie schüchtern ... [weiter lesen]

    15.12.2007 - Szenen Regionen | Hamburg

    Keulen für Schlemmer – Da schweigen Dilemma

    Irritiert bis entsetzt reagieren nicht selten Besucher Hamburger Kleinkunst-Vorstellungen, wenn unversehens ein akkurat aussehender älterer Herr – in Tweed-Sakko und mit Fliege – aus ihren Reihen die Bühne erklimmt und dort verkündet, er wolle nun mehrere lange Gedichte aufsagen. Doch was dann folgt, lässt das Publikum schnell vor Lachen brüllen – und die Künstler-Kollegen in Alma Hoppes Lustspielhaus, dem Schmidt-Theater oder der „Wendeltreppe“ im Ratsweinkeller vielleicht sogar ein wenig älter aussehen: „Lenin“, kündigt Heinrich von Gyldenfeldt (63) ... [weiter lesen]

    15.03.2006 - Szenen Regionen | Hamburg

    KiK – Kultur im Knast

    ... ist der Name einer Gruppe von freien Helfern, die im Teamwork mit den Knackis vom Culture Club Santa Fu Belebendes in die Kulturwüste des berüchtigten Knastes bringen. Beginnend mit dem Kabarett von Bodo Preck im Sommer 2006, war schon am 25.8.2006 mit dem wunderbaren Stück „Emilie und die Fantasie“ von Uta Siara ein echtes Highlight zu sehen. Begeistert aufgenommen wurden auch die Musiker von Live Music Now (Klassik) und der Hamburger Ska-Band Rantanplan. Den krönenden Abschluss für 2006 bildete das Trio Stereomono, das mit seinem melodiösen Independent-Rock das inzwischen sch... [weiter lesen]

    15.03.2007 - Szenen Regionen | Hamburg

    Klopfzeichen aus der Anstalt

    Irgendwie ist er Comedy – obwohl er nie als Entertainer auf einer Bühne gestanden hat. Dafür verfasste Mirko Bott einschlägige Stücke wie den 2005 im Polittbüro mit Emmi & Herrn Willnowsky uraufgeführten Historienkracher „Bei Emmy Göring zum Tee“. Als Journalist schrieb er unter anderem für die Hamburger Morgenpost über die Szene. Doch seit anderthalb Jahren ist er vielleicht erst richtig in seinem Element: Seither leitet Bott die Abteilung „Programm, Pressearbeit und PR“ bei Schmidt und Schmidt’s Tivoli. „Modernes Volkstheater für Kopf, Herz und Bauch... [weiter lesen]

    15.09.2006 - Szenen Regionen | Hamburg
    Vorwärts Ergebnis 21 bis 40 von 86  Seite: 1 2 3 4 5 Vorwärts