Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3331
  • Themen-Fokus :: Figurentheater

    [zurück]

    „Siebenschön“-Premiere in Hannover

    Eine Märchenoper/ein Märchen-Musical mit großen Stabfiguren und romantischer Musik über die befreiende Kraft der Liebe

    Eine weitere Musical-Produktion mit Puppen hat etwa 250 km weiter südlich ihre Premiere feiern können, in Hannover. Dort öffnete sich der Vorhang des Figurentheaters Die Roten Finger erstmals für die märchenhaft-schöne Musicaloper-Produktion „Siebenschön“:

    „Es war einmal ein Mädchen, das war siebenmal schöner als alle anderen und wurde darum Siebenschön genannt. Es lebte in einem kleinen Haus mitten in einem großen Wald.“ So beginnt die märchenhafte Geschichte von Siebenschön. Doch da, wo die Schönheit groß ist, tritt auch ihr Gegenspieler, der Neid – verkörpert durch die Stiefmutter – in Erscheinung. Und wenn sich dann ausgerechnet der Prinz in das Mädchen verliebt, zieht auch der seinen Gegenspieler nach sich: den hässlichen, alten Waldschrat. Eine dramatische Handlung beginnt, in deren Verlauf die Tränen, die Siebenschön weint, eine befreiende Kraft entfalten.

    Mit dieser neuen Inszenierung bringt das Figurentheater Die Roten Finger eine besondere Kombination auf die Bühne, die gerade Kindern die Welt der Oper nahebringt: eine Märchenhandlung gespielt mit Stabfiguren, begleitet von romantischer Musik und Operngesang. Die Aufführung dauert 50 Minuten und ist für Kinder ab 4 Jahre geeignet.


    2007-12-15 | Nr. 57 |