Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3520
  • Themen-Fokus :: Zauberkunst

    [zurück]

    BOB FITCH WORKSHOP

    Vom 4.–7. April fand in Idar-Oberstein erstmals der Performance Workshop mit Bob Fitch (USA) statt.

    Bob Fitch, 1934 in Santa Cruz (Kalifornien) geboren, ist Schauspieler, Tänzer, Sänger – und Zauberkünstler. Er wirkte in 27 Broadwayshows mit, tourte mit Liza Minnelli in der ganzen Welt, spielte in zahlreichen Filmen und arbeitete als Regisseur und Choreograf.

    In der Zauberszene, zu der er trotz seiner zahlreichen anderen Aktivitäten immer Kontakt hielt, galt und gilt er als Geheimtipp. So berühmte Zauberkünstler wie David Copperfield, Jeff McBride, David Blaine und Paul Gertner ließen und lassen sich von ihm coachen. Im Moment arbeitet er mit einem amerikanischen Mentalisten an dessen 4 TV-Specials.

    Er versteht es meisterhaft, Theatertechniken in die Zauberkunst zu übertragen und jeden in seiner Individualität zu fördern. Darüber hinaus hat er einige Zaubertechniken – die hier nicht genannt werden können – entscheidend verbessert.

    Seit 1999 hält er mit seiner Frau Pauline einmal im Jahr einen Workshop in Kanada ab.

    Daher war es ein großes Glück, dass Bob Fitch für einen 4-Tagesworkshop in Deutschland gewonnen werden konnte. Nur 6 Zauberer waren zu diesem Intensivtraining zugelassen.

    Jeder Tag begann mit Yoga. Danach folgten Sprechtraining, Bewegung auf der Bühne, Übungen zum Ausdruck u. v. m. Dabei ist hervorzuheben, dass Bob Fitch keine starren Regeln hat. Seine Frau und er achten genau darauf, was für den jeweiligen Künstler optimal ist. Und das ist bei jedem anders.

    Jeder Kursteilnehmer hatte zweimal die Gelegenheit, in einem eineinhalb Stunden dauernden Spezial-Coaching an seiner Nummer zu arbeiten. Dabei ging es um die Entwicklung eines Bühnencharakters, Präsentation ebenso wie tricktechnische Verbesserungen. Bob Fitch besitzt die Gabe, sich ganz auf die Wünsche des Zauberers einzulassen. Er sprudelt nur so vor Ideen und es gelingt ihm, eine Atmosphäre zu schaffen, in der die hochmotivierten Teilnehmer alles ausprobieren können. Sein Ziel ist es, die Künstler zu befreien und zu ermutigen, hinter ihren Tricks, Stories und Techniken hervorzukommen und sich selbst zu zeigen.

    Alle Teilnehmer waren nach den vier Tagen zwar erschöpft, aber begeistert und, was vielleicht noch wichtiger ist: sie hatten entscheidende Fortschritte gemacht und besitzen jetzt ein Handwerkzeug, das sie befähigt, selbstständig weiterarbeiten zu können.

    Infos unter: www.fitchmagic.com.

    Redaktion: Klaus-Peter Pfeiffer

     

    Termine

    30. April: 62. Zauberbörse des MZvD Bisingen www.zakzak.de

    13.–16. Mai: 17. Magisches Pfingsttreffen in Winterberg www.magisches-pfingsttreffen.de.vu/

    4. Juni: 63. Zauberbörse des MZvD Ebersberg b.München www.magisch.info

    6.–18. Juni: Münchner Zauberwochen in Jörg Maurer’s Unterton www.unterton.de; www.zauberwochen.de

    20.–23. Juli: Der berühmte „Magic Circle“ feiert sein 100-jähriges Bestehen! http://themagiccirclecentenary.co.uk

    2005-06-15 | Nr. 47 | Weitere Artikel von: Klaus-Peter Pfeiffer