Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Szenen Regionen :: Schweiz

    [zurück]

    Aufbruch

    Nachdem nun das dritte Jahrtausend, ein Jahr nach den offiziellen Feierlichkeiten, doch endlich angebrochen ist, machen sich zahlreiche Künstlerinnen und Künstler daran, sich andere Räume zu erobern, aufzubrechen in eine neue Zeit. Massimo Rocchi, der in Bern lebende italienische Mime mit Kultstatus, hat sein nun jahrelang erfolgreiches Bühnenprogramm „äuä“ bzw. „Adele“ weggelegt (ausser ein paar Revivals, die er im Jahre 2001 noch anhängen mag) und ist mit Sicherheit daran, ein neues Stück zu schreiben. Wir sind gespannt und erwartungsfroh.

    Gardi Hutter, in den letzten Jahren mit Ueli Bichsel unterwegs, wird die Partnerschaft Ende Jahr einstweilen auflösen und 2002 nochmals ihre Erfolgsstücke „So ein Käse“ und „die tapfere Hanna“ aufnehmen. Und ab 2003 wird sie dann ein neues Soloprogramm spielen, ganz in der alten Manier, so wie wir sie kennen und lieben.

    Franz Hohler hat soeben am Zürcher Hechtplatztheater sehr erfolgreich sein neustes abendfüllendes Kabarett-Programm „Im Turm zu Babel“ uraufgeführt. Er verlegt darin die Sprachverwirrung in die heutige Zeit des elektronischen Datenverkehrs und der allumfassenden Kommunikation. Er gerät zwischen die Fronten der aristokratischen Mac-Besitzer und dem DOS-Fussvolk, er muss als Stellensuchender (General Entrance Desk Manager im Turm zu Babel) einem „System“ seltsame Fragen beantworten. Dazwischen webt er immer wieder höchst poetische Nummern ein wie die des Dr. Martin Steiner Weich vom BAB (Bundesamt für Beschwichtigung), der den lärmgeplagten Flughafenanwohnern den spielerischen Umgang mit dem Krach schmackhaft macht, oder wenn er als Himmelsverwalterin Angelika am goldenen Handy Bewerber fürs Paradies abwimmelt. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass es möglicherweise sein letztes grösseres Bühnenprogramm sein werde. Aber das kann ich noch nicht so recht glauben, vor allem hoffe ich es auch nicht. Es sei denn, er wolle wie ein Sportler oder wie Bundesrat Adolf Ogi auf dem Höhepunkt seiner Karriere abtreten.

    Auf Abschiedstournee ist auch das Duo Fischbach mit ihrem dritten Programm „Fischbachs Kinder“. Als Ehepaar Lilian und Ernst verlieren sie schliesslich auch ihren Job als Abwart, weil das Schulhaus aus Spargründen stillgelegt wird. Auf der Suche nach einer neuen Existenz wird der Mann Strassenmusikant, die Frau versucht es mit einem „Heim für arbeitslose Menschen und Tiere“. Da entsteht viel Situationskomik. Das „Traumpaar von Bümpliz“, als welches die alten Fischbachs auch noch einen bisher verschwiegenen debilen Sohn sowie eine Tochter aus früheren Beziehungen auf die Bühne zaubern, bietet rabenschwarze Gesellschaftssatire, aber immer mit dem nötigen Mass Humor. „Was ab dem Jahre 2002 kommt, weiss man noch nicht“, schreibt das Duo, „aber es wird bestimmt wieder spannend sein“.

     

    Termine  /  Schweiz

    2.-13. Mai     auawirleben, Theaterfestival in Bern, Tel. 031 312 96 47

    11.-19. Mai   Spektakuli, Kabarett-Festival in Zürich, www.millers-studio.ch

    16.-22. Mai   Oltner Cabaret-Tage, Kabarett-Festival,
                      www.kabarett.ch

    8.-10. Juni    Frutigen - The Musicfestival, 0848 800 800,
                      www.frutigenfestival.ch

    9. Juni         Verleihung des schweizerischen Kabarett-Preises
                      "CORNICHON" in Olten,  www.kabarett.ch

    29. Juni - 1. Juli  OpenAir St.Gallen, 0878 877 994, www.openairsg.ch

    13.-15. Juli  Gurtenfestival Bern, 0848 800 800, www.gurtenfestival.ch

    20.-28. Juli  Blue Balls Festival Luzern, 0848 800 800, www.blueballs.ch

    24.-29. Juli  Paléo Festival Nyon, 0848 800 800, www.paleo.ch

    16. August - 2. Sept.  Zürcher Theater Spektakel, 01 216 35 53,
                      www.theaterspektakel.ch

    17.-19. August  Openair Gampel, 0848 800 800, www.openairgampel.ch

    24. August - 9. Sept.   Berner Tanztage, 031 376 03 03, www.tanztage.ch

    7.-22. September       Basel tanzt, Tanzfestival, 061 295 11 00

                   

     

    2001-03-15 | Nr. 30 |