Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge
Aachen (8)
Baden (20)
Berlin (146)
Dresden (3)
Franken (5)
Frankreich (33)
Hamburg (86)
Hannover (28)
Kassel (78)
Köln-Bonn (124)
Leipzig (9)
München (96)
Münster (2)
Niederlande (15)
Nordwest (48)
Ost (40)
Österreich (66)
Rhein-Main (85)
Ruhrgebiet (76)
Saar (28)
Schweiz (64)
Stuttgart (56)
Südwest (25)




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Rubrik :: Szenen Regionen :: Kassel

    Szene Kassel und Nordhessen - Frühjahr 2019

      2019 ist noch blutjung - und doch stehen bereits seit einigen Tagen die vier Finalisten des Hessischen Kabarettpreises  fest, der dieses Jahr zum dritten Mal vergeben wird. Der Schauplatz ist heuer in Vellmar, unumstritten Nordhessens Kleinkunsthochburg. Liza Kos, Stefan Waghubinger, BlöZinger und Miss Allie gehen am 17. Mai in den Wettbewerb, herzlichen Glückwunsch! Der Empfänger des Ehrenpreises, auf gut Nordhessisch „Ahle Worscht“ genannt, ist bereits bekannt: Urban Priol wird ihn in der Hand halten. Den Förderpreis „Grie Soß“, der seinen Namen einem südhessischen ... [weiter lesen]

    11.01.2019 - Szenen Regionen | Kassel

    Szene Kassel und Nordhessen - Frühjahr 2020

    Die schlechte Nachricht zuerst: Der Palais Hopp hat im September, nach dreijährigem Bestehen, seine Pforten dicht gemacht. Somit verliert Kassel, diesmal wohl endgültig, seinen festen Standort für Varieté, den Götz Ohlendorf, seinerseits glühender Adorant der Illusion der Schwerelosigkeit, 1996 ins Leben gerufen hatte. 20 Jahre lang gaben sich in seinem „Starclub“, erst in der Goethestraße, dann im Obergeschoss der Kurfürstengalerie, zum Schluss wieder im kleineren Domizil im Vorderen Westen, international renommierte Gaukler, Magier, Bauchredner und allerlei Luftgänger die Klinke ... [weiter lesen]

    10.01.2020 - Szenen Regionen | Kassel

    Szene Kassel und Nordhessen - Herbst 2017

    Die documenta 14 ist Geschichte, der gigantische „Parthenon der Bücher“ auf dem Kasseler Friedrichsplatz abgebaut. Zweieinhalb Monate hat die arg malträtierte Grasnarbe nun Zeit, sich zu erholen. Dann verschwindet sie abermals: für selige drei Wochen unter dem dem schon vertrauten schwarzgelben Zelt des Zirkus Flic Flac. Vom 20. Dezember bis zum 14. Januar findet, heuer schon zum 9.Mal, das Festival der Artisten statt, mittlerweile für über 60.000 Besucher der Region fixer Bestandteil der Festtagsplanung. Unter mehr als 60 Akteuren aus allen Winkeln und Metropolen der Welt treten, ... [weiter lesen]

    07.10.2017 - Szenen Regionen | Kassel

    Szene Kassel und Nordhessen - Winter 2018

    Ein Dezennium ist es jetzt her, seit die Kasseler Juristin und Eventmanagerin Frauke Stehl (Foto) zum ersten Mal Frieda Braun alias Karin Berkenkopf begegnete. Letztere hatte einen Auftritt in Brian O‘Gotts Open-Air-Varietéshow „Pommes et Circenses“, erstere saß im Publikum und war restlos fasziniert. Sie wollte die Dame mit der Kassenbrille und der markanten Handtasche öfter auf der Bühne sehen, am liebsten ganz in ihrer Nähe. Stehl nahm die schrullige Sauerländerin „unter Vertrag“ - es war der Beginn ihrer Karriere als Veranstalterin. Mittlerweile unterhält sie ... [weiter lesen]

    09.01.2018 - Szenen Regionen | Kassel

    Szene Kassel und Nordhessen | Frühjahr 2016

      Meist sind es Kulturschaffende, bisweilen auch Kunst-Vernetzende, die in den Genuss des Kasseler Kulturförderpreises kommen. Ganz selten einmal ist auch ein Veranstalter dabei – wie dieses Jahr, als Markus Knierim, Betreiber des „Theaterstübchen am Nil“ Scheck und Urkunde der Stadt entgegennehmen durfte. Mit ihm wurde der Kasseler Förderverein für Kulturarbeit (Kafka) geehrt, der Knierim bei seinen ambitionierten Plänen unterstützt. Der Mann hat den Preis mehr als verdient, hat er doch aus seinem Etablissement, seit 2001 in einem Kellergewölbe in der Jordanstraße beheimatet... [weiter lesen]

    04.01.2016 - Szenen Regionen | Kassel

    THE UKULELE ORCHESTRA OF GREAT BRITAIN

    nach Sydney, Opera House - London, Royal Albert Hall - New York, Carnegie Hall... jetzt Vellmar, Mehrzweckhalle ! “The Original since 1985” Das Ukulele Orchestra of Great Britain ist eine der grossen Entdeckungen der letzten Jahre: Die acht Ukulele-Spieler interpretieren die Klassiker des Rock'n'Roll, Punk, Jazz und der klassischen Musik mit ihren »Bonsai-Gitarren« völlig neu. Ein urkomisches, virtuoses, klingendes, singendes, atemberaubendes und fußstampfendes Zusammentreffen von Post-Punk-Performance und unvergessenen Oldies.  Sie sind die Insel-Sensation der letzten Jahre und er... [weiter lesen]

    27.10.2012 - Szenen Regionen | Kassel

    Totgesagte leben besser

    Brian O’Gotts Kasseler Komedy Klub geht dem Ende zu – wie schade! Fünf Jahre lang war Brian O’Gotts „KaKK“ (Kasseler Komedy Klub) ein Publikumsmagnet bei den Kasseler Kleinkunstliebhabern. Sein Erfolgskonzept ist der „Sneak Preview“ im Kino vergleichbar: Man verspreche turnusmäßig (in diesem Fall am ersten Montag eines Monats) einen vergnüglichen Abend, verrate aber nicht im Voraus, aus welchen personellen Komponenten er sich zusammensetzt. Die Neugier bei den Endabnehmern war stets größer als deren Angst, die Katze im Sack zu kaufen. Sowohl im Theater... [weiter lesen]

    15.12.2008 - Szenen Regionen | Kassel

    Viel Leben, wenig Glück - „Die Orchesterprobe 2007“

    eine Revue von Verena Joos und Reinhard Karger KASSEL. Das Theaterschiff geht unter. Sieben Musiker spielen gegen den Untergang an, vielleicht hat sie das bitter und böse gemacht. Doch ihre Musik erzählt davon nichts, ist traumverloren, poetisch, von einer erlösenden Sprache. Weil Musik nicht lügen kann, weil Musik versöhnt. Autorin Verena Joos und Komponist Reinhard Karger sind mit ihren ambitionierten, eine Brücke zwischen Sprache und Musik schlagenden Revuen aus der Kasseler Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Ihre „Orchesterprobe“ atmet viel an Trauer und Melancholie, hat ... [weiter lesen]

    15.06.2007 - Szenen Regionen | Kassel

    Vier tanzen noch – und wie!

    „160 au milieu“ ist eine gelungene Synthese aus Kabarett und Tanz Einziger Blickfang auf der Bühne des dock4 ist ein riesiges Bett (Bühnenbild: Jörg Hoefer). Es ist leer, so scheint es, dieses Bett, doch der Schein trügt. Mit provozierender Langsamkeit wölben sich Körperteile unter den Decken und Kissen hervor, wird da eine Hand, dort ein Wuschelkopf sichtbar; sie nehmen Kontakt auf zur Außenwelt, ehe sie wieder unter den schützenden Textilien verschwinden. Doch schließlich muss, so will es die Dramaturgie von „160 au milieu“, dem Tanztheater-Kabarett von Brigitte Gauts... [weiter lesen]

    15.06.2006 - Szenen Regionen | Kassel

    Volatiler Herbst

    Das „Wirtshaus Zum Grünen See" in Eiterhagen, eine idyllisch gelegene, liebevoll ausgebaute ehemalige Fachwerk-scheune, ist längst zum Hot Spot für Wanderer und Veran-staltungsbesucher aus der ganzen Region geworden. Nun wird es um einen Saal für Ausstellungen, Konzerte, Kabarett und Comedy erweitert. 100 Besucher wird er in Sitzreihen aufnehmen können, sagt Tanja Göbel (Foto), Eigentümerin und Betreiberin des ambitionierten Projekts zwischen Kunst und Kulinarik. Rund 100.000 Euro investiert sie für den An- bau, knapp 30.000 Euro Zuschuss kommen aus der Regio-nalförderung der EU. Die stä... [weiter lesen]

    01.10.2015 - Szenen Regionen | Kassel

    Was mitten drin liegt, kann nicht daneben sein!

    Oder Teatro Regionale Unter dem Label Kultursommer Nordhessen wurden in diesem Jahr 70 Künstler in die Lande geschickt, um das Volk aus Kleinstadt und Provinz zu erfreuen. Musik, Tanz und Theater waren die drei Säulen der größtenteils klassisch gehaltenen Unterhaltungskomposition. Neu im Programm des Kultursommer Nordhessens war ein Jazzfestival in Homberg/ Efze und ein Straßentheaterfestival in Naumburg, zwei Veranstaltungen, die auch in den kommenden Jahren einen festen Platz im Kultursommer einnehmen sollen. (www.kultursommer-nordhessen.de) Die Traumtänzer des Hessischen Rundfunks verwande... [weiter lesen]

    15.09.2001 - Szenen Regionen | Kassel

    Wieder da: der Kasseler Komedy Klub

    Vor einem Jahr haben wir an dieser Stelle den Kasseler Komedy Klub (KaKK) begraben. Jene Überraschungsshow am erstem Montag des Monats, in der Comedy-Urgestein Brian O’Gott jeweils zwei Kollegen vorstellte, die im nordhessischen Raum entweder noch nicht bekannt waren oder, ja, auch das kam vor, schon zu bekannt waren, um im nordhessischen Raum aufzutreten. Das Event war, wenn man so will, am falschen Schauplatz gescheitert. So schön der Bergpark Wilhelmshöhe bei Tag ist: Am Abend mochten nicht genug Comedy-Begeisterte den steinigen Weg zum Schlosshotel einschlagen, in dessen prächtiger L... [weiter lesen]

    15.12.2009 - Szenen Regionen | Kassel

    Zehn Jahre Starclub Kassel – die Jubiläumsshow

    Ein festes Varieté in Kassel? Kann sich das in einer Stadt dieser Größenordnung überhaupt rechnen? Zweifel, die nicht nur notorische Schwarzseher hegten, als Götz Ohlendorf im Oktober 1996, damals noch im charmant ungelenken Provisorium in der Goethestraße, zur Eröffnungsshow des Starclubs lud. Die Stimmen der Zweifler verstummten rasch, als das kleine Etablissement in der Kasseler Jugendstilgegend Abend für Abend schier aus den Nähten platzen wollte. Reservierungen ein Vierteljahr vorher waren an der Tagesordnung – bis Götz Ohlendorf vor vier Jahren dem Publikumsandrang Tribut zollte un... [weiter lesen]

    15.12.2006 - Szenen Regionen | Kassel

    Zehn Jahre „Sommer im Park“ im Theaterzelt Vellmar – das Jubiläumsprogramm:

    Im Anfang war das „Piazza“ in Vellmar, eine kleine Bühne mit feinem Kleinkunst-Programmprofil für die kühleren Monate. Dann gab es den Ahnepark, allsommerlich ein beliebtes Flanier- und Ausflugsziel, wenn das Wetter den Aufenthalt in Innenräumen zunehmend unattraktiv macht. Schließlich kamen Gerhard Klenner und Pia Bluhm, die Verantwortlichen für das Piazza-Programm, auf die zündende Idee, gewissermaßen das Natur- und das Kunstschöne zu verbinden: „Sommer im Park“. 1994 wurde zum ersten Mal das Zelt am Ahneflüsschen aufgeschlagen, um ein Festivalprogramm aus Kabarett, C... [weiter lesen]

    15.06.2004 - Szenen Regionen | Kassel

    „KAKK !“

    In Kassel assoziiert man mit diesem Four-Letter-Word nicht länger eine Unmutsäußerung, sondern das Kürzel für den „1. Kasseler Comedy-Klub“, ins Leben gerufen vom Stand-up-Altmeister und Verkleidungsfetischisten Brian O’Gott, gepflanzt ins Theaterstübchen am Nil, das sich so allmählich als Heimstätte des höheren und tieferen Blödsinns etabliert. Der erste Montag im Monat steht hier seit neuestem unter dem Motto „Schöner Kack“; O’Gott und wechselnde Gäste sorgen für Stimmung über, auf und bisweilen auch unter der Gürtellinie. Unterschiedlich wie die Künstler ... [weiter lesen]

    15.06.2004 - Szenen Regionen | Kassel

    „Pflückzeit“

    Der Herbst, so lehrt uns das etymologische Wörterbuch, ist die „Pflückzeit“, die Zeit der Ernte. Für gleich zwei kleinkünstlerisch inspirierte Einrichtungen im nordhessischen Raum trifft diese Definition heuer in besonderem Maße zu: Sowohl das Theaterstübchen in der Kasseler Jordanstraße – ein Kulturkeller, in dem sich Kabarett, Jazz und Weltmusik alternierend hoch beachtete unterirdische Stelldicheins geben – als auch der Starclub Kassel – die regional angesagte Adresse für ambitioniert komponierte Varieté-Programme – konnten im November ihr zehnjähriges Be... [weiter lesen]

    15.12.2006 - Szenen Regionen | Kassel

    „Totgesagte leben länger“

    Das alte Sprichwort erweist sich auch für den Veranstalterbereich als eherne Regel. Zwei Ausgaben zuvor haben wir an dieser Stelle die Schließung des Veranstaltungsorts „Theaterstübchen am Nil“ beklagt, jenes schillernden Aktionsraums von Gastronom und „Kulturjunkie“ Marcus Knierim, der mit seinem Kommunikationsgenie und seiner Überzeugungskunst auch die ganz Großen des Gewerbes in seine pharaonisch angehauchte Kellerkneipe zu locken vermochte. Georg Kreisler war hier zu Gast, Dieter Hildebrandt, Tim Fischer, Ernst Stankowski, die Geschwister Pfister und und und ... Doc... [weiter lesen]

    15.06.2005 - Szenen Regionen | Kassel

    „Waschen, schneiden, legen“

      ... so heißt das Sommer-Varieté-Programm des Starclub in der Kasseler Kurfürstengalerie. Eine „Motto-Show“ der anderen Art, die sich unerschrocken mitten in die Mysterien eines veritablen Vorstadt-Frisiersalons begibt. Herrin des der Haarverschönerung dienenden Etablissements ist „Tante Lilli“ (Guido Klode, Kassels Travestiestar mit überregionaler Strahlkraft), die in Friseusenkittel und frisch geföntem Stufenschnitt durchs Programm führt. Comedy meets Artistik – das ist nicht per se ein Erfolgsgarant, zu weit liegen oft die Professionen und Leidenschaften der A... [weiter lesen]

    15.06.2008 - Szenen Regionen | Kassel
    Vorwärts Ergebnis 61 bis 78 von 78  Seite: 1 2 3 4