Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Trottoir-Magazin | Online                                                                Newsletter | Trottoir      

Archiv des Trottoir-Magazin online und der gedruckten Ausgabe. 13 Jahre Kleinkunst-, Kabarett-, Zirkus- und
Varieté-Geschichte - dokumentiert im Trottoir, dem führenden deutschen Kleinkunst-Magazin. In den Artikeln erwähnte
Adressen von Künstlern, Veranstaltern oder Bühnen werden auf Wunsch neu verlinkt und somit für Besucher aktuell gehalten. Viel Erfolg und Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

  Jahrgänge Register • Alphabetischer Index  • Artikel nach Kategorien
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge
Aachen (8)
Baden (20)
Berlin (146)
Dresden (3)
Franken (5)
Frankreich (33)
Hamburg (86)
Hannover (28)
Kassel (78)
Köln-Bonn (124)
Leipzig (9)
München (96)
Münster (2)
Niederlande (15)
Nordwest (48)
Ost (40)
Österreich (66)
Rhein-Main (85)
Ruhrgebiet (76)
Saar (28)
Schweiz (64)
Stuttgart (56)
Südwest (25)




Admin Bereich K10


Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Rubrik :: Szenen Regionen :: Kassel

    Festivaltreiben im nordhessischen „Speckgürtel“

    Hessen hat dieses Jahr, was Baden-Württemberg und Bayern ungerechterweise immer haben: das Privileg später Sommerferien. Das bringt für den nordhessischen Kleinkunstliebhaber die angenehme Begleiterscheinung mit sich, dass die Veranstalter der diversen Festivals im Kasseler Speckgürtel heuer ihre Spielzeiten weit auseinander ziehen konnten. So kann er, wenn er will, mit komfortablen Abständen zwischendrin alles „mitnehmen“, was ihm an Attraktionen angeboten wird. Und das ist eine ganze Menge! Noch in die Schulzeit hat Gerhard Klenner, Kulturbeauftragter der Stadt Vellmar, sein R... [weiter lesen]

    30.06.2015 - Szenen Regionen | Kassel

    Für Groß und Klein: das theater en miniature

    Der Bühnenraum des Kasseler dock 4 atmet das Flair eines mittelalterlichen Marktspektakels: quietschbunter Vorhang, Puppentheater, zwei Gaukler (Ellen Heese, Andrej N. Joukov) mit ausdrucksstarken Commedia dell’Arte-Halbmasken (Maskenbau: Newman) und pittoresken Kostümen (Annette Hänning), die erzählend und spielend eine längst vergangene Welt erschaffen. Es ist die Welt des Till Eulenspiegel, jenes berühmten Schalks, der den gesellschaftlichen Regeln seiner Zeit mit subversivem Spott trotzte. Till selbst ist eine bewegliche Holzpuppe, die Spieler, sie erinnern in ihren Grundcharakteren ... [weiter lesen]

    15.06.2005 - Szenen Regionen | Kassel

    Gerhard Klenner geht – diesmal wirklich (!?)

    Vor einem Jahr war an dieser Stelle schon einmal ein Abgesang auf die ruhmreiche „Ära Klenner“ zu lesen. Verfrüht, wie sich herausstellte: Der Kulturbeauftragte der Stadt Vellmar schob seine Pensionierung doch noch um einige Monate hinaus. Wenn aber am 29. Juni das Zelt zum 22. Festival „Sommer im Park“ seine luftigen Pforten öffnet, dann kann Gerhard Klenner (Foto), Gründer dieses attraktiven sommerlichen „Straßenfegers“, das von ihm gestaltete Programm, wenn er denn will, von der Zuschauertribüne aus genießen: Am 30. April schickt ihn Django Asül im Bürger... [weiter lesen]

    08.04.2016 - Szenen Regionen | Kassel

    Gerhard Klenner im Ruhestand - eine Hommage

    Gerhard Klenner, Gründer des „Piazza“ und des „Festival im Park“ Vellmar geht in die „Zielgerade“ – eine Hommage an einen Verehrer, Entdecker und Förderer der Kleinkunst.  „Kulturbeauftragter der Stadt Vellmar“ lautet seine Berufsbezeichnung. Ein Amt, das man solide verwalten – oder aber mit Profil versehen, mit Leben erfüllen kann. Für Gerhard Klenner, mehr als ein Vierteljahrhundert lang Kulturbeauftragter der 18000-Seelen-Stadt im Kasseler „Speckgürtel“, war die erste der beiden Alternativen zu keinem Zeitpunkt eine Opt... [weiter lesen]

    08.08.2014 - Szenen Regionen | Kassel

    Hessenmix an Kabarettpreis

    Ende Mai wurde in der Kulturscheine Herborn zum ersten Mal der Hessische Kabarettpreis verliehen. Auf Ehrenpreisträger (Arnulf Rating) und Förderpreisträger (Moritz Neumeier) hatte sich die Jury bereits im Vorfeld festgelegt. Der Publikumspreis ging an René Sydow, nach dem Erfolg seines Pilotprogramms oft als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp des politischen Kabaretts“ bezeichnet. Den Preis der Jury nahm das österreichische Theaterkabarett-Duo Flüsterzweieck (Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger) entgegen. Der neue Kabarettpreis ist seinem Ursprungsland Hessen auch namentl... [weiter lesen]

    04.06.2017 - Szenen Regionen | Kassel

    Jede menge Spaß

    Kassel / Nordhessen als Kabarett- und Kleinkunstszene ist durchaus kein weißer Fleck auf der Landkarte. Die Region verfügt über einige Sommerfestivals, die sich gut etabliert haben und musikalisches mit kabarettistischem Entertainment verbinden. Dazu zählen das Sommer im Park Festival in Vellmar (siehe Kritik Matthias Beltz), das Kulturzelt in Kassel an der Drahtbrücke, das Kulturzelt in Wolfhagen, und die Harlekinade in Wabern. An festen Veranstaltungsorten und Bühnen treten mit einem kontinuierlichen Programm hervor: das BURMA in Kassel, eine Gaststätte mit angeschlossenem Theatersaal, in d... [weiter lesen]

    15.09.1998 - Szenen Regionen | Kassel

    Jongleur mit Dingen und Worten

    Gerd der Gaukler feiert sein 25-jähriges Bühnenjubiläum Wenn Gerd Mielke 1984, nach dem Abschluss als Diplompädagoge an der Uni Münster, seine gelernte Profession aufgenommen hätte, stünde dieses Jahr ein etwas anderes 25-jähriges Berufsjubiläum an. Doch der gebürtige Bielefelder entdeckte parallel zum Studium seine Faszination an der Kunst, die Dinge der Schwerkraft zu entziehen. Die ersten Jonglierübungen, klassischerweise mit drei Bällen, gehen auf das Jahr 1981 zurück – die berühmte Dreiecksgeschichte von Erna, Fritz und Ernst, ein Markenzeichen späterer Programme, hier hat sie wohl ... [weiter lesen]

    15.06.2009 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel - 20 Jahre innovatives Figurentheater

    Innovatives Figurentheater jenseits des althergebrachten „Seid-ihr-alle-da“-Gekaspers gibt es in Kassel seit den frühen 80er Jahren zuhauf. Warum sich gerade in der Nordhessenmetropole diese unglaubliche stilistische Vielfalt entwickelt und etabliert hat – zum Teil mag dies den damals angebotenen Workshops des renommierten ungarischen Puppenspielers Gyula Molnar geschuldet sein, die auf großes Interesse stießen. Warum seine inspirativen Funken gerade in Kassel so nachhaltig zündeten – es wird einfach an stimmigen Konstellationen gelegen haben. Aus Workshop-Teilnehmern w... [weiter lesen]

    05.11.2014 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel - Gesammelte Börsenstars in Vellmar

    Die CARICATURA in Kassel, Deutschlands älteste Galerie für Komische Kunst, hat ihre Öffnungszeiten erweitert: Ab sofort sind die Ausstellungen von Dienstag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr zu besuchen, Samstags und Sonntags von 12 bis 20 Uhr. So kann der Nutzer an den Veranstaltungsabenden nahtlos vom Besichtigen zum Zuschauen bzw. –hören überwechseln – und anschließend nach Bedarf in der Bar das Erlebte entweder genussvoll nachvollziehen oder nachträglich schön saufen. Wobei letzteres angesichts des bemerkenswerten Niveaus des in der Caricatura Gebotenen eher zu den rareren Phänomene... [weiter lesen]

    22.04.2013 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel kesselt!

    Stürmisch wird es im Norden von Hessen. Jede Menge Kleinkunst im Piazza und ein Top-Varieté-Programm bei den Traumtänzern wirbeln in den nächsten Wochen durch die Region. Während die Traumtänzer in den nächsten Wochen bundeseit im TV zu sehen sind, ist im Piazza jetzt noch Gelegenheit sich eine Karte für eine der Top-Acts zu sichern. Traumtänzer im Kulturbahnhof Das Traumtänzer-Varieté war in diesm Jahr mit einer Top-Besetzung angetreten. Spielort: der KulturBahnhof in Kassel, im Jahr 2000 übrigens auch regionales EXPO-Projekt. 50 Topartisten präsentierten ein Programm internationaler Spitzenk... [weiter lesen]

    15.09.1999 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel | Nordhessen - ausgewählte Termine ab 05.12.2013

      Kassel Caricatura 05.12. Pit Knorr & die eiligen drei Könige „Erna, der Baum nadelt!“ 26.12. Bernd Gieseking „Ab dafür!“ 27.12. Bernd Gieseking „Ab dafür!“ 02.01. – 07.01. Bernd Gieseking „Ab dafür!“   Gloria 31.12. Bernd Gieseking „Ab dafür!“   Staatstheater 04.01. Sabine Wackernagel „Goethes dicke Hälfte“ 05.01. Herwig Lucas „Sachen zum Lachen“ 09.02. Frieda Braun „Sammelfieber“   Starclub Varietè „Wintertraum“ (bis 05.01.2014) 1.12., 15.12. Horst Seidenfaden „Es is au al... [weiter lesen]

    30.12.2013 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel | Nordhessen - ausgewählte Termine: 01.09.2013

    Kassel | Umland Kassel, Theaterstübchen 05.09.: Nessi Tausendschön „Die wunderbare Welt der Amnesie“ 12.09.: Gerd Knebel „Wörld of Drecksäck“ 14.09.: Frank Lüdecke „Die Kunst des Nehmens“ 18.09.: ImproKS 21.09.: Michael Steinke „Funky! Sexy! 40!“ 25.09.: Andreas Köthe „TV Dilemma“ 26.09.: Barbara Ruscher „Panierfehler! Ein Fischstäbchen packt aus.“ 29.09.: Margot Hainzl/ Jens Großmann „Nie wieder Beige!“ 06.10.: Peter Vollmer „Frauen verblühen, Männer verduften“ 16.10.: ImproKS & Fast Forward Theatr... [weiter lesen]

    01.09.2013 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel | Nordhessen - ausgewählte Termine: ab 15.01.2013

    Termine in Kassel und Nordhessen: Kasseler Komik Kolloquium Sa / 23.2. / 17 Uhr / Rathaus Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor an Wilhelm Genazino Förderpreis Komische Literatur an Wolfram Lotz So / 24.2. / 11 Uhr / Stadtbibliothek Ingomar von Kieseritzky: »Traurige Therapeuten« So / 24.2. / 15 Uhr / Stadtbibliothek Wilhelm Genazino und Marlene Breuer: »Genazinos Museum« So / 24.2. / 20 Uhr / Universität Kassel, Musiksaal Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten Mo / 25. 2. / 20 Uhr / Caricatura Nina Petri und Christian Maintz: »Komische Liebesgedichte« Di / 26.2. /... [weiter lesen]

    20.01.2013 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel | Nordhessen - ausgewählte Termine: ab 18.04.2013

    Kassel Starclub bis 09.06. „WunderBar“ – Große Show  Kleine Wunder 30.04. Oguz Engin & Jens Görner „Rendezvous mit einem Magier“ 12./ 13.06. Frank Rossi „Das seh ich anders“   Caricatura 18.04. Hauck & Bauer Cartoon-Lesung   Theaterstübchen 18.04. Alexandra Gauger „Spiel mir das Lied vom Glück“ 21.04. Lüker/ Wackernagel - Das Duo Liszt und Tücke 25.04. Ken Bardowicks „Mann mit Eiern“ 05.05. Florian Brauer „Musik-Paparazzo“ 06.05. Barbara Kuster „Haltung ist alles!“ - Best of 22.05. ImpeoKS Improvisationst... [weiter lesen]

    22.04.2013 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel | Nordhessen - ausgewählte Termine: ab 31.10.2012

    Termine: Kassel Caricatura 26. und 27.12.2012 2. bis 5.01.2013  Bernd Gieseking „Jahresrückblick Ab dafür 2012“ Dock 4 02. Dezember       Theater Laku Paka „Frau Mangolds kleiner Garten“ (Premiere) Gloria Palast 31. Dezember        Bernd Gieseking „Jahresrückblick Ab dafür“ Silvestergala Starclub 05. November       KaKK (Kasseler Komedy Klub)> Bis 04. November: Varietéprogramm „Magic Moments“ Ab 08. November: Varietéprogramm „Wintertraum“ 21. November       Daddeldu-Ahoi – Ringelnatz-Abend mit Herwig Lucas 03. Dezember       KaK... [weiter lesen]

    27.10.2012 - Szenen Regionen | Kassel

    Kassel „Stadt der Kleinkunst“

    Für hundert Tage pro halbes Dezennium wird Kassel „documenta-Stadt“, wie auf den Schildern stolz vermerkt ist. Für den Rest der Zeit könnte man die Nordhessenmetropole mit Fug und Recht als „Stadt der Kleinkunst“ bezeichnen. Bernd Gieseking hat hier seine Karriere gestartet, Peter Dams alias Brian o’Gott desgleichen. Der Comedian Gerrit von Bamberg ist eine veritable Kasseläner „Schnudde“. Das Damentrio „Pömps“, das „Kasseler Organtheater“, „ImproKS“ – durch die Bank Formationen, die in der Fullestadt entstande... [weiter lesen]

    05.04.2014 - Szenen Regionen | Kassel

    Kirchenruine und Bestattungsmuseum: Ideale Orte für Kleinkunst

    So kann’s gehen: Vergangenen Frühling hob Brian o’Gott, seines Zeichens „Popstar und Frauenbeauftragter“, im Theaterstübchen am Nil die Reihe „Kasseler Komedy Klub“, abgekürzt „KaKK“, aus der Taufe. Am ersten Montag jeden Monats lautete fortan in der Kellerkneipe die Parole „Lachen, bis der Notarzt kommt.“ Über wen, außer über den sein Brusthaartoupet mit Würde tragenden Conferencier, das blieb bis zum Aufführungstag die große Überraschung. Ein Konzept, das aufging: Jede der „KaKK“-Veranstaltungen war bereits Wochen zuvor ... [weiter lesen]

    15.12.2004 - Szenen Regionen | Kassel

    Kleine wundersame Welten: Das Theater für Einzelgänger

    Die Kasseler Innenstadt erlebte im September eine wundersame Metamorphose zur Theatermeile. Gleich sieben Bühnen, eine pittoresker und fantasievoller als die andere, etablierten sich an zentralen Plätzen. Bühnen der besonderen Art, die Kerstin Röhn und Günter Staniewski (Theater Laku Paka) zu einer gemeinsam inszenierten Präsentation geladen hatten. „Theater für Einzelgänger“ nannten sie ihr Projekt. Jeweils nur ein Zuschauer kann in einen der theatralischen Mikrokosmen eindringen, dessen „Intendant“ gleichzeitig Bühnenbildner, Regisseur, Techniker, Disponent und Spiele... [weiter lesen]

    15.12.2005 - Szenen Regionen | Kassel

    Kritik: Daheim bei Paul und Anneliese

    „KuckAn um halb acht“ ist ein zauberhaftes Showformat  „KuckAn um halb acht – Show und Talk bei Paul und Anneliese“ heißt eine Kleinkunstreihe, welche in loser Folge den Bürgersaal in Gudensberg zum Bersten bringt. Theater KuckAn: Das sind die Clownin Susanne Götze und der Jongleur Michael Fickinger. Mit Paul, sein Markenzeichen ist der rote Bowler, und Anneliese, Brummkreiselkleid und abenteuerlich aufgeschichtete Paradekissenfrisur, haben sie zwei Kunstfiguren voll liebenswert-verschrobener Biederkeit geschaffen, in deren trautes Heim die große Welt des Showbusi... [weiter lesen]

    15.06.2010 - Szenen Regionen | Kassel

    Kritik: Fluch und Segen der „Globallesierung“

    Karl Garff, nordhessisches Kabarett-Urgestein, präsentierte sein neues Programm Zuerst die gute Nachricht: Der Nordhesse, so Karl Garffs beruhigendes Fazit im Kuppelzelt, dem vorübergehenden Domizil des Staatstheaters Kassel, ist weitgehend „durchgloballesiert“, also als Kulturhauptstadtausrichter bestens geeignet. Dialekt spricht er ohnehin nicht, der Nordhesse, wie ihm immer noch gelegentlich bösartig unterstellt wird. Da muss wieder einmal Aufklärungsarbeit geleistet werden, und das tut der Ritter des regionaltypischen „Quetschlautes“ denn auch eingehend. „Na k... [weiter lesen]

    15.12.2004 - Szenen Regionen | Kassel
    Vorwärts Ergebnis 21 bis 40 von 78  Seite: 1 2 3 4 Vorwärts