Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Services | Tipps :: Trottoir | In eigener Sache

    [zurück]

    Hallo, und es lebt doch! - Das politische Kabarett hat wieder ...

    Hallo,

    und es lebt doch! - Das politische Kabarett hat wieder Hochkonjunktur. Nach den Wahlen in Hessen und Hamburg und den völlig neuen Farbpaletten, die einige Politiker in der CDU und in der SPD plötzlich für sich entdecken, ist es wieder richtig spannend geworden. Wer mit wem und wann mit wem - oder wer wann später - oder besser dann doch nie mit wem. Keine Partei schließt jetzt mehr irgendeine Farbe für sich aus – natürlich auch noch nach Bundesländern unterschiedlich aufgedröselt. Irgendwie gewinnt man den Eindruck die politische Landschaft erfindet sich in diesen Tagen neu. Die Kabarettprogramme drehen sich um Themen wie die US-Präsidentenwahl (auch ein Obama hat mittlerweile die You-Tube-Charts erobert) oder um die Globalisierung, die für jede Manager-Sozial-Fehlleistung in unserem Staate als Rechtfertigung herhalten muß (ich persönlich habe gerade mein Siemens-Handy entsorgt…) – Ein Thema natürlich auch: die bevorstehende Fußball-EM. Zu letzterer haben wir einige Fußball-Kabarett-Tipps auf Seite 20. Die Themen gehen also auch 2008 nicht aus. Und das nach 60 Jahre Düsseldorfer Kommödchen (Seite 57) und 80 Jahre Dieter Hildebrandt, der zu immer besserer Form und Medienpräsenz aufläuft und noch manch Jungen rhetorisch locker abhängt. Das zeigt: Die Generation 80 Plus sollte man in Zukunft auf der Rechnung haben! Doch es gibt auch neue Gesichter im TV: Zum Beispiel Florian Schroeder, der im Februar mit einer eigenen Kabarett-Sendung SCHROEDER! im SWR-Fernsehen startete und nun einmal im Monat dort zu sehen (Seite 33) ist. - Das Frühjahr bringt auch immer einen Schwung neuer CD-Aufnahmen. Die CD-Frischlinge füllen diesmal drei Seiten im Heft. Jede Menge gut gemachter und unterhaltsamer Kleinkunst-  und Kabarettabende für zu Hause oder Unterwegs. Um noch mal auf den Fußball zu kommen: Das ist Fairplay bester Güte. Da kommt die Spielfreude ganz von selbst. Viel Vergnügen beim Lesen und Recherchieren.

    Herzlichst,

    Ronald Maltha

    (Redaktionsleiter)

    2008-03-15 | Nr. 58 | Weitere Artikel von: Ronald Maltha