Trottoir Online Magazin / Künstler und Eventattraktionen

--- Trottoir Admin Ebene ---

 
 
 
Trottoir Header
Suche im Trottoir

Kategorien Alle Jahrgänge




Admin Bereich K10


Artikel - gewählte Ausgabe
Meist gelesen
Statistik
  • Kategorien: 66
  • Artikel: 3587
  • Titelstory

    [zurück]

    Martin Lüker & Guido Klode (Tante Lilli)


    Prädikat: Zauberhaft!

    Anders kann man dieses energiereiche Musik-Comedy-Duo nicht beschreiben. Und zum Schreien komisch! Eigentlich noch Newcomer in der Kleinkunst, zeigen sie soeben ihr zweites Programm und räumen ab. Nicht nur beim Publikum. Auch bei der Jury. Im Juli 2001 gewann das Kasseler Duo den Kleinkunstpreis "Heilbronner Lorbeeren" in der Sparte Comedy. Und prompt folgte eine Einladung zum Festival "Zürich lacht".

    Tante Lilli, das ist die Quasselstrippe mit Lockenwicklern und frisch gestärktem Prilblumenkittel. Die Reinkarnation von Gisela Schlüter? Guido Klode hat mit Tante Lilli eine ganz eigene Kunstfigur geschaffen. Weitab klassischer Travestie, eine Clownin vielmehr, die hier in bester Stand-up-Manier brilliert. Else Stratmann, Hella von Sinnen und Marilyn Monroe scheinen zu einer Person verschmolzen. Am Klavier, eine Symbiose aus Friedrich Holländer, Georg Kreisler und Otto Reutter, der in Ostwestfalen geborene Klavierkomödiant Martin Lüker. Dieser schratige Pianist mit dem Schalk in den Augen bremst seine überbrodelnde Bühnenpartnerin Lilli immer wieder gekonnt aus. Die Karambolagen zwischen beiden sind zwerchfellzerreissend.

    Die stilsichere Mischung aus Alltagsbeobachtungen, Lillis Sorgen mit ihren Speckröllchen (während sie an ihren perfekt eingedrehten Haaren zupft), Erleuchtungen im Bioladen, Martin Lüker, furios am Klavier mit gnadenlosem Gespür für’s Timing, das faszinierende Mit- und Nebeneinander beider, groteske Mimik, wunderbare Lieder und Chansons zwischen Biene Maja, Trude Herr und Rap, das begeistert!

    Wer das aktuelle Programm verfolgt, spürt, dass beide Akteure eine fundierte künstlerische Ausbildung absolviert haben. Guido Klode kann eine Ausbildung zum Stepptänzer und eine choreographische Tätigkeit am Staatstheater Kassel vorweisen. Zudem gehört er zu den ersten Absolventen der Köln Comedy Schule. Mit unwiderstehlichem Charme wirbelt er über die Bühne, strickt Pläne, singt, steppt und erzählt zu viel. Selbst vor atemberaubenden Zaubertricks, die alle Copperfieldschen Darbietungen locker in den Schatten stellen, wird nicht halt gemacht. Allerdings versteckt Lilli ihre Zauberutensilien nicht im Ärmel, sondern im Nähkästchen!

    Martin Lüker ist Absolvent der Musikhochschule Detmold, Ugorski - Schüler, Stipendiat der Käthe-Dannemann-Stiftung, Filmkomponist, Preisträger verschiedener Wettbewerbe. Seine Gesangslehrerin hatte ihm einst vor einem Konzert gesagt: „Martin, machen Sie nichts. Sie meinen das vielleicht nicht so, aber die Leute lachen!“ Hier ist ein begnadeter Pianist auf dem Weg, ein großer Komiker zu werden. Perfekt arrangierte dramatische Balladen und bissige Chansons verzaubern das Publikum. Versmaß und Reime fließen spielerisch dahin – da ist kein Wort zu viel und keine Zeile daneben! Und kürzlich hat er dann auch noch Tante Lilli zum Melodika-Kurs in der Volkshochschule angemeldet. Das Ergebnis läßt jeden Piazzola – Fan erblassen!

    Diese Melange aus trockenem Witz und überschäumender Lebensenergie, diese Typen, allein ihre Physiognomie: Lüker mit roten Haaren, markanter Nase und nicht gerade magersüchtig. Lilli, das sympathische rhetorische Dauerfeuer, die ihre Fettpölsterchen unter ihrem hautfarbenen Mieder unaufgefordert herzeigt. Das ist mitreissend, faszinierend komisch.

    Die Bühnenshow ist eine gelungene Mischung aus Lebensberatung, Varieté und Tupperwarenparty. Unter der Regie von Detlef Winterberg feierte das Künstlerduo eine umjubelte Premiere. Bundesweite Gastspiele folgten, auf dem Köln-Comedy-Festival, in der Berliner UFA-Fabrik und demnächst gastiert das Duo vom 03.-28.10.2001 im Varieté-Programm "Überwiegend Heiter - Lachmesse Special" des Leipziger Krystallpalastes, vom 26.11.-01.12.2001 im 1. Kölner Wohnzimmertheater.

    Alltägliches und Abgedrehtes, schwarzhumorige Song-Parodien, romantische Momente und am Ende ein Hausfrauen Rap von DJ Wisch-Mop, professionell eingeschenkt und gequirlt, ein Feuerwerk aus Lebenslust, gesungen, erzählt, musiziert und mitten ins Herz gespielt.

    Michaela Schwarze

     

    Beide Künstler sind von Zeit zu Zeit auch solistisch zu erleben.

    Martin Lüker mit seinem ersten Solo „...und immer gibt es Bienenstich„ / ein kabarettistischer Tastenanschlag (Regie Bernd Gieseking) hatte kürzlich hochgelobte Premiere im Kulturzelt Kassel. Guido Klode alias Tante Lilli präsentiert mit „DIAfragma„ eine abgefahrene Country & Western Dia–Comedy–Show. Knabbergebäck und Likörchen inclusive. Kultverdächtig!

     

    Kontakt:                                                                                 

    MPR-Promotion
    Martina Wisotzki
    Hüttenbergstr. 4
    34131 Kassel
    Fon 0561 – 26955
    Fax: 0561 – 285 265
    Internet: www.mpr-promotion.de
    e-mail: info@mpr-promotion.de

     

    2001-09-15 | Nr. 32 |